Nordcapital Offshore Fonds 4: Anleger leiden unter niedrigem Ölpreis

Autor: , verfasst am 11.09.2016, 13:43| Jetzt kommentieren

Sogar mitten in den Sommerferien fallen die Benzinpreise. Grund ist, dass der Ölpreis wieder nachgibt. Doch der sinkende Ölpreis hat auch seine Schattenseiten. Das bekommen u.a. die Anleger des Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 4 zu spüren. Sie sollen frisches Geld investieren, um den Fonds vor dem Aus zu bewahren.

Das Emissionshaus Nordcapital hat den Offshore Fonds 4 im Jahr 2009 aufgelegt. Die Fondsgesellschaft investiert in die Ölplattformversorgungsschiffe MS E.R. Athina und MS E.R. Georgina. Doch durch den Verfall des Ölpreises hat auch die Nachfrage nach Plattformversorgungsschiffen nachgelassen. Das bringt den Nordcapital Offshore Fonds 4 in wirtschaftliche Schwierigkeiten, so dass nun an einem Liquiditätssicherungskonzept gearbeitet wird. Die finanzierende Bank erklärte sich bereits bereit, die Tilgungsraten vorübergehend zu stunden. Doch das alleine reicht nicht aus. Daher sollen die Anleger noch ein fest verzinstes Darlehen in Höhe von insgesamt 2,4 Millionen Euro gewähren. Das alles würde den Fonds wahrscheinlich nicht retten, sondern nur einen Notverkauf der Fondsschiffe verhindern oder eine drohende Insolvenz abwenden. Verluste von bis zu 75 Prozent ihres eingesetzten Kapitals würden den Anlegern vermutlich trotzdem drohen.

Rechtliche Einschätzung der Kanzlei Kreutzer, München: Das alles hört sich nach einer Wahl zwischen Pest oder Cholera an. Gewähren die Anleger das Darlehen, drohen immer noch hohe Verluste und es ist auch keineswegs gewährleistet, dass dadurch ein Notverkauf der Schiffe oder eine Insolvenz abgewendet werden kann. Tritt die Insolvenz ein, droht den Anlegern der Totalverlust ihrer Einlage. Unterm Strich scheint es nur noch um die Frage zu gehen, wie hoch die Verluste für die Anleger ausfallen. Angesichts dieser ernüchternden Lage sollten die Anleger ihre zivilrechtlichen Möglichkeiten nicht aus den Augen verlieren. Denn sie haben auch die Option, Ansprüche auf Schadensersatz geltend zu machen.

Grundlage für Schadensersatzansprüche kann eine fehlerhafte Anlageberatung sein. Denn in den Beratungsgesprächen wurden Beteiligungen an Schiffsfonds häufig als sichere und renditestarke Geldanlage angepriesen. Tatsächlich mussten etliche Schiffsfonds in den vergangenen Jahren Insolvenz anmelden. Über die Risiken, insbesondere über das Risiko des Totalverlusts, hätten die Anleger in den Beratungsgesprächen detailliert aufgeklärt werden müssen. Diese Aufklärung ist erfahrungsgemäß oft ausgeblieben, so dass Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden können.

Schlagwörter: Nordcapital Offshore Fonds 4: Anleger leiden unter niedrigem Ölpreis

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit RA, Dipl.sc.pol., Dipl.Jur., M.A. Arthur R. Kreutzer:

Hinweis: Bitte schildern Sie hier nicht Ihren Rechtsfall!

Sicherheitsfrage:

Ja, ich willige ein, dass meine im Formular "Terminanfrage" eingetragenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Angebotsvermittlung per Fax und E-Mail an den zu kontaktierenden Anwalt unverschlüsselt übermittelt und gespeichert werden. Diese jederzeit widerrufliche Einwilligung sowie die Verarbeitung und Datenübermittlung durch Dritte erfolgen gem. unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten zum Thema
  • BildDr. Peters Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 123 Anleger sollen Notverkauf des Tankers DS Sapphire zustimmen (09.07.2013, 11:35)
    Auf Ausschüttungen müssen Anleger des Dr. Peters Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 123 - DS Sapphire wohl schon seit längerer Zeit verzichten, nun sollen sie auch noch dem Notverkauf des Tankers zustimmen. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln,...
  • BildClerical Medical Anleger können aufatmen (25.09.2012, 11:16)
    GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt www.grprainer.com führen aus: Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied vorliegend erstmals in Sachen CMI. In seinen Urteilen...
  • BildBGH unterstützt Clerical Medical Anleger (27.08.2012, 10:10)
    Die Richter aus Karlsruhe erkannten in den zur Entscheidung stehenden Fällen die Schadenersatzansprüche gegen den beklagten englischen Lebensversicherer Clerical Medical Investment Ltd. (CMI) an. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln,...
  • BildSchadensersatz für Anleger der Dubai 1000-Hotel-Fonds (08.11.2011, 11:08)
    Gründungsgesellschafter der "Dubai 1000-Hotel-Fonds Gesellschaft", die den Anlegern als künftige Vertragspartner entgegen getreten sind, haften auf Schadensersatz wegen Mängeln im Verkaufsprospekt. Das hat der 8. Zivilsenat des Oberlandesgerichts...
  • BildSteuerliche Besonderheiten ausländischer Fonds (24.05.2011, 16:48)
    Die Geldanlage mittels offener Investmentfonds ist in Deutschland beliebt. Hierdurch wird es beispielsweise möglich, mit vergleichsweise geringen Beträgen einen hohen Diversifikationsgrad seines Portfolios zu erreichen. Nicht selten handelt es...
  • BildDGAP-News: DG-Fonds-Anleger stehen vor dem Totalverlust - Schutzvereinigung für Anleger kritisiert g (11.04.2011, 12:29)
    DGAP-News: Schutzvereinigung für Anleger e.V. / Schlagwort(e): Fonds/Rechtssache DG-Fonds-Anleger stehen vor dem Totalverlust - Schutzvereinigung für Anleger kritisiert genossenschaftlichen Finanzverbund11.04.2011 /...





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
Kanzlei Kreutzer

Logo
Maximilianstraße 33
80539 München
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Bankrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.