MPC Santa-P-Schiffe insolvent

Autor: , verfasst am 14.10.2014, 12:52| Jetzt kommentieren

Für den im Jahr 2004 emittierten Dachfonds MPC Beteiligungsgesellschaft MS “Santa-P-Schiffe” mbH & Co. KG ist am 11.08.2014 vom AG Niebüll das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet worden. Anleger beteiligten sich im Rahmen dieses Investments an sechs Schiffen, von denen bereits die MS „Santa Patricia“ und MS „Santa Priscilla“ Insolvenz anmelden mussten.

Die Gesamtfinanzierung von EUR 315 Mio umfasste Darlehen (Fremdkapital) in Höhe von ursprünglich EUR 205 Millionen, das jeweils zur Hälfte aus einer Dollar- und einer Yen-Tranche bestand. Der Rest wurde von Investoren eingesammelt.

Die Anteile an dem Flottenfonds  „MPC Santa-P-Schiffe“  wurden nahezu ausschließlich über Banken bzw. Sparkassen an den Mann gebracht. Aufgrund der Schilderungen von Mandanten wurden die Beteiligungen meist als sicheres Investment verkauft. Zudem wurden oft die bezahlten Rückvergütungen (Innenprovisionen), welche die Kreditinstitute für die Vermittlung erhielten, verschwiegen.

In diesen Fällen steht den Anlegern ein Schadenersatzanspruch gegen den Berater bzw. das Kreditinstitut zu, der im vorliegenden Fall  in der Rückzahlung des erlittenen Schadens (eingesetztes Eigenkapital abzüglich eventuell erhaltener Ausschüttungen) Zug um Zug gegen Rückübertragung der Fondsanteile besteht.

Für eine erste Vorprüfung Ihrer etwaigen Ansprüche stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Torsten Senn

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Schlagwörter: MPC, Santa P, Insolvenz

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit Torsten Senn:

Hinweis: Bitte schildern Sie hier nicht Ihren Rechtsfall!

Sicherheitsfrage:

Ja, ich willige ein, dass meine im Formular "Terminanfrage" eingetragenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Angebotsvermittlung per Fax und E-Mail an den zu kontaktierenden Anwalt unverschlüsselt übermittelt und gespeichert werden. Diese jederzeit widerrufliche Einwilligung sowie die Verarbeitung und Datenübermittlung durch Dritte erfolgen gem. unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten zum Thema





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
Rechtsanwalt Senn

Logo
Kesselstr. 19
70327 Stuttgart (Wangen)
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Bankrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.