Energy Capital Invest (ECI) – Turbulente Zeiten für die Anleger

Autor: , verfasst am 24.10.2015, 18:35| Jetzt kommentieren

Fonds werden zum Teil aufgelöst und Namenschuldverschreibungen in Aktien umgewandelt. Die Anleger der Energy Capital Invest (ECI) werden derzeit von den Entwicklungen überrollt. Am Ende könnten ihnen finanzielle Verluste drohen.

Lange Zeit galten die Anlageprodukte der Energy Capital Invest mit Sitz in Stuttgart nahezu als vorbildlich. Die Ausschüttungen flossen, die Anleger hatten keinen Grund zur Sorge. Obwohl alles in Ordnung schien, wurden bereits im vergangenen Jahr in den Medien kritische Stimmen laut. Das Geschäftsmodell der ECI wurde in Frage gestellt. Zweifel kamen auf, ob überhaupt Gewinne erwirtschaftet werden.

In den vergangenen Wochen haben diese Zweifel neue Nahrung bekommen. Für die Anleger ist fast nichts mehr so wie es war. In einer überraschenden Anlegerversammlung wurde der Umwandlung der Namensschuldverschreibungen in Aktien zugestimmt. Faktisch bedeutet das, dass die Namensschuldverschreibungen US Öl- und Gas NSV 1,2,4,5 und 6 an Erfüllungs statt in Aktien der Deutsche Oel & Gas S.A. getauscht werden. Bei der Öl- und Gas NSV 7 haben die Anleger immerhin die Option, selbst zu entscheiden.

Auch die Anleger der ECI US Öl- und Gasfonds IX, XI, XII, XIII, XIV, XV, XVI und XVII dürften von der Entwicklung überrascht worden sein. Die Fondsgesellschaften wurden teilweise aufgelöst und in die Deutsche Oel & Gas S.A. eingebracht. Statt der Anteile an den Öl- und Gasfonds halten die Anleger nun Aktien der Deutsche Oel & Gas S.A.

Nach rechtlicher Einschätzung der Kanzlei Kreutzer kam diese Entwicklung für die Anleger nicht nur überraschend, sondern birgt auch Risiken. Aktien können Börsenschwankungen unterworfen sein, wobei besonders angesichts des gefallenen Ölpreises ein Wertverlust entstehen kann. Das Risiko der Anleger, unabhängig davon ob sie in Namensschuldverschreibungen oder Fonds investiert haben, dürfte gestiegen sein. Finanzielle Verluste können die Folge sein.

Um Verlusten vorzubeugen, ist es für die Anleger ratsam, ihre rechtlichen Möglichkeiten von spezialisierten Rechtsanwälten überprüfen zu lassen. 

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit RA, Dipl.sc.pol., Dipl.Jur., M.A. Arthur R. Kreutzer:

Hinweis: Bitte schildern Sie hier nicht Ihren Rechtsfall!

Sicherheitsfrage *:

Ja, ich willige ein, dass meine im Formular "Terminanfrage" eingetragenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Angebotsvermittlung per Fax und E-Mail an den zu kontaktierenden Anwalt unverschlüsselt übermittelt und gespeichert werden. Diese jederzeit widerrufliche Einwilligung sowie die Verarbeitung und Datenübermittlung durch Dritte erfolgen gem. unserer Datenschutzerklärung.
* Pflichtfeld

Nachrichten zum Thema
  • BildBGH: Anleger dürfen Experten vertrauen (09.06.2015, 11:26)
    Karlsruhe (jur). Geldanleger sollen sich auf Anlageberater verlassen können. Der haftet für unzureichende oder fehlerhafte Beratung und kann dem Kunden in der Regel nicht eine Mitverantwortung zuschieben, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in...
  • BildBGH erlaubt Mischgetränk „Energy & Vodka“ (13.10.2014, 09:05)
    Karlsruhe (jur). Eine Mischung aus Wodka und einem koffeinhaltigen Erfrischungsgetränk darf nun doch als „Energy & Vodka“ verkauft werden. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag, 9. Oktober 2014, in Karlsruhe entschieden (Az.: I ZR...
  • BildGeschlossene Investmentfonds: Widerrufsrecht der Anleger (17.06.2013, 15:33)
    Nach den Normen des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) könnte Anlegern eines geschlossenen Investmentfonds möglicherweise ein Widerrufsrecht zustehen. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt,...
  • BildClerical Medical Anleger können aufatmen (25.09.2012, 11:16)
    GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt www.grprainer.com führen aus: Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied vorliegend erstmals in Sachen CMI. In seinen Urteilen...
  • BildBGH unterstützt Clerical Medical Anleger (27.08.2012, 10:10)
    Die Richter aus Karlsruhe erkannten in den zur Entscheidung stehenden Fällen die Schadenersatzansprüche gegen den beklagten englischen Lebensversicherer Clerical Medical Investment Ltd. (CMI) an. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln,...
  • BildOLG Hamm: Anleger eines Windkraftfonds bekommen Schadensersatz (17.04.2007, 16:57)
    In einem aktuellen Urteil hat der zuständige Fachsenat des Oberlandesgerichts Hamm die verantwortlichen Betreiber eines Windparks in Ostwestfalen verurteilt, die in den Windkraftfonds geleisteten Einlagen an die klagenden Anleger zurückzuzahlen....





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
Kanzlei Kreutzer

Logo
Maximilianstraße 33
80539 München
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Bankrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.