Alphapool GmbH: Festnahmen wegen Betrugsverdachts

Autor: , verfasst am 27.05.2016, 15:54| 1 Kommentar

Die Anleger der insolventen Alphapool GmbH könnten auf Betrüger hereingefallen sein. Bei einer groß angelegten Razzia im Saarland und in Sachsen wurden vier Männer verhaftet. Der Verdacht lautet auf gewerbs- und bandenmäßigen Betrug und Verstoß gegen das Kreditwesengesetz.

 

Dass sich die Geschäfte mit der Alphapool GmbH zu einem derartigen Wirtschaftskrimi entwickeln würden, konnte die Anleger nicht ahnen. Sie traten ihre Forderungen aus Lebensversicherungen und Bausparverträgen an das Unternehmen, das seinen Sitz zunächst in Saarbrücken und später in Leipzig hatte, ab. Im Laufe der Jahre sollten sie dafür entsprechende Zahlungen erhalten. Auf die warten die Anleger allerdings vergeblich. Denn zunächst gab im vergangenen Sommer die Finanzaufsicht BaFin der Alphapool GmbH die Abwicklung des Einlagengeschäfts auf, da sie nicht über die erforderliche Erlaubnis dafür verfügte. Da das Unternehmen wenig später Insolvenz anmeldete, konnte es die angenommenen Gelder nicht an die Anleger zurückzahlen.

 

Schließlich ermittelte auch die Staatsanwaltschaft und im Rahmen einer groß angelegten Razzia schlugen die Ermittler jetzt zu und verhafteten vier Verdächtige. Dabei soll es nicht nur um die Alphapool GmbH gehen, sondern auch um Geschäfte der Firma Bonofa, die mit wertloser Computer-Software gehandelt haben soll. Die Rede ist inzwischen von einem Schneeballsystem, mit dem die Anleger betrogen worden sein sollen.

 

Rechtliche Einschätzung der Kanzlei Kreutzer, München: Für die Anleger der Alphapool GmbH steht viel Geld auf dem Spiel. Im Insolvenzverfahren können diese Forderungen voraussichtlich nicht vollständig befriedigt werden. Daher sollten die Anleger auch weitere rechtliche Schritte prüfen. Dazu gehört insbesondere die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen. Da die Unternehmensverantwortlichen ihre Bankgeschäfte ohne die nötige Erlaubnis der BaFin betrieben haben, dürften sie gegen das Kreditwesengesetz verstoßen haben und auch persönlich in der Haftung stehen. Sollte sich der Betrugsverdacht bestätigen, können auch daraus noch weitere rechtliche Möglichkeiten erwachsen.

Schlagwörter: Alphapool GmbH: Festnahmen wegen Betrugsverdachts

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit RA, Dipl.sc.pol., Dipl.Jur., M.A. Arthur R. Kreutzer:


Sicherheitsfrage:

Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden

Nachrichten zum Thema
  • BildGmbH muss keine Jagdsteuer zahlen (21.11.2017, 11:28)
    Leipzig (jur). Eine auf Gewinnerzielung ausgerichtete GmbH darf nicht zur Jagdsteuer herangezogen werden. Das gilt auch, wenn die Gewinne ausschließlich gemeinnützigen Zwecken zukommen sollen, wie das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig in einem...
  • BildKündigung des GmbH-Geschäftsführers (11.09.2013, 14:20)
    Das Rechtsverhältnis des GmbH-Geschäftsführers zur GmbH ist dual ausgestaltet. Eine Abberufung berührt zunächst nur die Organstellung des Geschäftsführers. Durch die Abberufung wird nicht notwendigerw Abberufung des GmbH -Geschäftsführers Im...
  • BildFristlose Kündigung eines GmbH-Geschäftsführers (30.07.2013, 12:23)
    Für die Kenntnis der Gründe einer fristlosen Kündigung eines GmbH-Geschäftsführers soll der Wissensstand des über die Kündigung entscheidenden Gremiums entscheidend sein. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen,...
  • BildBetriebsteilübergang: Gründung einer Service GmbH (30.05.2008, 11:50)
    Das BAG hat eine Entscheidung zum Vorliegen eines Betriebsteilübergangs für den Fall der Gründung einer sog. Service GmbH durch ein Kommunalunternehmen bei Übertragung von bisher intern durchgeführten Reinigungsarbeiten auf die Service GmbH...
  • BildBFH zur Haftung des GmbH-Geschäftsführers bei Insolvenz der GmbH (12.09.2007, 09:21)
    Mit Urteil vom 5. Juni 2007 VII R 65/05 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass ein für nicht abgeführte Lohnsteuer vom Finanzamt in Anspruch genommener GmbH-Geschäftsführer sich nicht darauf berufen kann, dass der Insolvenzverwalter die...
  • BildGmbH-Recht: Modernisieren statt Demontieren! (19.05.2007, 19:31)
    Bayerns Justizministerin Merk warnt vor Raubbau an der bewährten GmbH Bayerns Justizministerin Dr. Beate Merk hat heute in München zu den Plänen der Bundesregierung zur Reform des GmbH-Rechts Stellung bezogen. „Waren die bislang vorgesehenen...





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
Kanzlei Kreutzer

Logo
Maximilianstraße 33
80539 München
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Bankrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.