Weltmeisterschaft: Fußball schauen während der Arbeitszeit, ist das erlaubt?

Autor: , verfasst am 30.06.2014, 09:37| Jetzt kommentieren

Zwar war dieses Thema bei den vergangenen Welt- und Europameisterschaften noch relevanter, da sich die Anstoßzeiten der Fußballspiele wie zuletzt in Südafrika quer über den Nachmittag verteilten, während bei der WM in Brasilien die frühesten Spiele erst um 18:00 Uhr beginnen. Jedoch gibt es zahlreiche Berufe, die sich in Früh- und Spätschichten organisieren oder für die in Nachtschichten gearbeitet werden muss. Für Berufstätige, deren Arbeitstag dann beginnt, wenn es Andere bereits wieder im Feierabend sind, stellt sich jedoch die Frage, wie sie am Besten über die Fußballspiele informiert bleiben. Daher stellt sich hier die Frage:

WM (© Sportgraphic - Fotolia.com)
WM
(© Sportgraphic - Fotolia.com)

Ist es aus rechtlicher Sicht erlaubt, während der Arbeitszeit auf einem Büro-Fernseher zumindest das Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft zu verfolgen? Oder kann den Arbeitnehmer auch für das Verfolgen dieses bloß 4-jährlichen Großereignisses abgemahnt bzw. gar gefeuert werden?

Die Antwort liegt (wenn auch leider) auf der Hand: Arbeitsrechtlich gibt es keine Vorschrift, die Arbeitnehmern die Möglichkeit einräumt, entgegen des Willens des Chefs ein Fußballspiel anzuschauen. Es ist also die Erlaubnis des Arbeitgebers notwendig, wenn man ein bestimmtes Spiel verfolgen will, während man sich am Arbeitsplatz aufhält.
Gibt es dennoch eine Möglichkeit, das Ergebnis nicht erst am nächsten Morgen aus der Zeitung zu erfahren?

Radio während der Arbeit:

Anders als beim TV im Büro kann es sich bei einem Radio gestalten. Ist es im Büro üblich, dass nebenbei das Radio läuft, kann auch der Fußballkommentar nebenher laufen. Solange dies nicht bedeutet, dass sich sämtliche Kollegen vor dem Radio versammeln und ihrer Arbeit nicht weiter nachgehen, dürfte der Chef hier wohl kaum etwas dagegen haben.

Urlaubstag einreichen:

Eine andere Möglichkeit ist natürlich, sich für den Spieltag seiner Lieblingsmannschaft Urlaub zu nehmen, um das Spiel verfolgen zu können. Dies ist allen klar. Was jedoch für viele neu sein dürfte: Gesetzlich müssen Urlaubstage dem Grunde nach zunächst gewährt werden. Verweigert werden kann dies erst, wenn betriebliche Erfordernisse die Arbeitskraft des Fußballfans unentbehrlich machen. In größeren Unternehmen, in welchen die Arbeitnehmer durch einen Betriebsrat organisiert sind, kann dieser zudem mit dem Vorstand über eine Sonderregelung verhandeln, beispielsweise dass durch Deutschlandspiele verlorene Arbeitsstunden an einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Schlagwörter: Weltmeisterschaft Arbeit, Fußball Arbeitszeit, WM Arbeit,


Nachrichten zum Thema
  • BildNeue Runde im Prozess um Fußball-Manipulationsskandal (21.12.2012, 12:00)
    In zwei Parallelverfahren hat das Landgericht Bochum die Angeklagten wegen vollendeten bzw. versuchten, teils "gewerbsmäßigen" Betruges in einer Mehrzahl von Fällen zu Gesamtfreiheitsstrafen von bis zu fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt....
  • BildFußball-EM: Jubel, Trubel, Trouble (22.06.2012, 09:46)
    Deutsche Fußballfreunde haben bei der Europameisterschaft 2012 bislang jede Menge Grund zum Jubeln, aber Vorsicht! Lauten Fans, die die Nachtruhe der Nachbarn stören, kann Ärger drohen. Die Fußball-EM 2012 zieht im ganzen Land wieder Tausende...
  • BildFußball-Spielplan nicht urheberrechtlich geschützt (01.03.2012, 12:14)
    Luxemburg (jur). Fußball-Spielpläne unterliegen nicht dem Urheberschutz. Es fehlt ihnen die „Originalität“ und eine „geistige Schöpfung“, urteilte am Donnerstag, 1. März 2012, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg (Az.: C 604/10). Allein...
  • BildNettolohnvereinbarung im bezahlten Fußball ungeklärt (05.05.2011, 09:45)
    Die 3. Kammer des Landesarbeitsgerichts Hamm hat am 04.05.2011 das Berufungsverfahren 3 Sa 660/10 entschieden und die klageabweisende Entscheidung des Arbeitsgerichts im Ergebnis bestätigt. Der Kläger war als Profifußballer beim VfL Bochum...
  • BildFußball-WM: Fernsehen während der Arbeitszeit? (31.05.2010, 15:15)
    Wenn auf den Anpfiff die Abmahnung folgt - Gelbe und rote Karten für Arbeitnehmer bei der WM - Berlin (DAV). Die Fußball-WM als sportliches und mediales Großereignis wirft ihre Schatten voraus. Damit das Fußballgroßereignis kein...
  • BildPolizeiliche Durchsuchung eines weiblichen Fußball-Fans rechtswidrig (14.12.2007, 13:15)
    Das Oberverwaltungsgericht hat mit aufgrund mündlicher Verhandlung vom 30.11.2007 ergangenem Urteil auf die Klage einer Anhängerin des 1. FC Dynamo Dresden festgestellt, dass ihre körperliche – mit Entkleiden verbundene - Durchsuchung durch...

Kommentar schreiben

22 - Fün/,f =

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (0)

(Keine Kommentare vorhanden)





Weitere Arbeitsrecht-Ratgeber


Anwalt für Arbeitsrecht

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.