Arbeitsverhältnis wegen Internetnutzung gekündigt? Wehren Sie sich!

Autor: , verfasst am 15.09.2017, 14:04| Jetzt kommentieren

Arbeitnehmer, die wegen privater Internetnutzung gekündigt oder abgemahnt wurden, sollten sich schnellstmöglcih hiergegen mit anwaltlicher Unterstützung zur Wehr setzen!

Hoffnung macht das Urteil des Europäischen Gerichtshofs, wonach Arbeitgeber private Internetaktivitäten von Angestellten, welche zuvor betriebsintern untersagt wurden, nur dann überwachen dürfen, wenn die Kontrollen im Vorfeld den Arbeitnehmern angekündigt wurden, was zum Beispiel durch ein betriebsinternes Rundschreiben erfolgen kann. Dabe müssen die Beschäftigten nicht nur über die Überwachung Ihres Arbeitsplatzes, sondern auch über etwaige arbeitsrechtliche Konsequenzen aufgeklärt werden, so die Richter des EuGH.

Werden diese Vorgaben vom Arbeitgeber nicht beachtet, so ist eine ausgesprochene Kündigung/Abmahnung mit hoher Wahrscheinlichkeit rechswidrig!

Ähliche Grundsätze gelten bei der unerlaubten Nutzung des Firmennetzwerks durch private Mobiltelefone:

Die Kontrolle der privaten Geräte ist unzulässig, die Überprüfung des firmeneigenen Netzwerkes hinsichtlich privater Nutzung durch Beschäftigte nur zulässig, soweit zuvor angkündigt. Auch nur dann ist eine Kündigung oder Abmahnung rechtmäßig!

MPH Legal Services, Dr. Martin Heinzelmann, LL.M., vertritt Arbeitnehmer auch gegenüber Arbeitgebern in Kündigungsschutzverfahren und im Rahmen der Entfernung von Abmahnungen aus der Personalakte.

Schlagwörter: Arbeitsvetrag Internet gekündigt

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit Dr. Martin Heinzelmann, LL.M.:

Hinweis: Bitte schildern Sie hier nicht Ihren Rechtsfall!

Sicherheitsfrage *:

Ja, ich willige ein, dass meine im Formular "Terminanfrage" eingetragenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Angebotsvermittlung per Fax und E-Mail an den zu kontaktierenden Anwalt unverschlüsselt übermittelt und gespeichert werden. Diese jederzeit widerrufliche Einwilligung sowie die Verarbeitung und Datenübermittlung durch Dritte erfolgen gem. unserer Datenschutzerklärung.
* Pflichtfeld

Nachrichten zum Thema
  • BildArbeitsverhältnis ruht bei befristeter Erwerbsminderungsrente (18.03.2016, 09:38)
    Erfurt (jur). Beschäftigte des öffentlichen Dienstes müssen bei einer befristeten Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung unter Umständen in ihrem Job pausieren. Denn stellen sie nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt des Rentenbescheides bei...
  • BildReguläres Arbeitsverhältnis oder freies Dienstverhältnis? (12.06.2014, 16:54)
    Die Parteien streiten über den Bestand eines Arbeitsverhältnisses. Die Klägerin begehrt zudem die Zahlung von Vergütung von über 50.000 Euro brutto für das Kalenderjahr 2010. Der beklagte Verein betreibt das Schleifermuseum im Balkhauser Kotten,...
  • BildUrlaubsanspruch im langjährig ruhenden Arbeitsverhältnis (08.08.2012, 08:41)
    Jeder Arbeitnehmer hat nach § 1 BUrlG in jedem Kalenderjahr auch dann Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub, wenn er im gesamten Urlaubsjahr arbeitsunfähig krank war. Dies gilt auch, wenn der Arbeitnehmer eine befristete Rente wegen Erwerbsminderung...
  • BildSteinbruchbetreiber wehren sich gegen Zahlung des Wasserpfennigs (01.11.2011, 10:40)
    Düsseldorf, 31. Oktober 2011 – Die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat heute im Auftrag zweier nordrhein-westfälischer Steinbruchbetreiber beim Verwaltungsgericht Arnsberg Klage gegen Zahlung des „Wasserpfennigs“ erhoben. Die beiden Klagen...
  • BildAnlieger können sich gegen erheblichen Freizeitlärm wehren (20.09.2010, 14:03)
    Trier/Berlin (DAV). Während normale Kinderspielplätze in Wohngebieten ohne Einhaltung bestimmter Lärmwerte zulässig sind, müssen Freizeitanlagen in selber Lage die Freizeitlärm-Richtlinie einhalten. Das berichten die Miet- und...
  • BildAltersteilzeit-Arbeitsverhältnis in der "Freistellungsphase" (03.11.2008, 09:14)
    Bei einem Betriebsübergang gehen gemäß dem Altersteilzeitgesetz gestaltete Arbeitsverhältnisse nach § 613a Abs. 1 Satz 1 BGB auch dann auf den Betriebserwerber über, wenn im sog. „Blockmodell“ die Arbeitsphase schon vor dem Betriebsübergang...





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
MPH Legal Services

Logo
Remstalstraße 21
70374 Stuttgart
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Arbeitsrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.