RA-Money > Terminsvertretung > Terminsvertretung Iserlohn

Terminsvertreter in Iserlohn - Terminsvertretung finden

Terminsvertreter in Iserlohn

In Iserlohn finden sich sowohl ein Arbeitsgericht als auch ein Amtsgericht. Ob das Amtsgericht in Iserlohn oder das Arbeitsgericht in Iserlohn für eine Rechtsstreitigkeit zuständig ist, wird von der Höhe des Streitwerts abhängig gemacht sowie von dem jeweiligen Rechtsbereich, in den die Streitigkeit fällt. Je nachdem, ob es sich um Arbeitsrecht, Zivilrecht, Mietrecht oder ein anderes Rechtsgebiet handelt, ergibt sich eine sachliche Zuständigkeit. Hinzu kommt eine örtliche Zuständigkeit, die von dem Wohnsitz des Beklagten abhängig gemacht wird. Es kommt also nicht darauf an, in welcher Stadt der Kläger ansässig ist, sondern allein auf die Stadt, in welcher der Beklagte seinen Wohnsitz hat. Dort befindet sich das zuständige Prozessgericht. Für den Kläger kann dies mitunter organisatorische Schwierigkeiten mit sich bringen, nämlich dann, wenn sich das Prozessgericht sprichwörtlich am anderen Ende von Deutschland befindet.

+ Mehr lesen

Ist eines der Gerichte in Iserlohn das zuständige Prozessgericht und lebt der Kläger weit entfernt in einem anderen Bundesland, kann er entweder einen der Rechtsanwälte vor Ort in Iserlohn beauftragen, oder er entscheidet sich für einen Rechtsanwalt aus dem eigenen Wohnort. Dieser wiederum wird sich um einen Terminsvertreter in Iserlohn bemühen, um selbst nicht für die mündlichen Verhandlungen vor Gericht den weiten Weg auf sich nehmen zu müssen. Der am Wohnort beauftragte Anwalt, auch als Verkehrsanwalt bezeichnet, sowie der Terminsvertreter in Iserlohn stehen dabei in regelmäßigem Austausch. Der Verkehrsanwalt wird dem Korrespondenzanwalt eine Kopie der Handakte zukommen lassen, damit dieser sich in den Fall einlesen und auf die Verhandlung vorbereiten kann. Der Terminsvertreter in Iserlohn seinerseits wird dem Verkehrsanwalt einen Terminsbericht zukommen lassen und ihn dadurch zeitnah über den Verlauf der Verhandlung in Kenntnis setzen. Beide Rechtsanwälte setzen sich somit dafür ein, die Interessen des Mandanten durchzusetzen. Der Verkehrsanwalt, weil er von dem Mandanten selbst bevollmächtigt wurde und der Terminsvertreter in Iserlohn, weil er seinerseits eine Untervollmacht durch den Verkehrsanwalt erhalten hat. Die Beauftragung eines Terminsvertreters in Iserlohn bedeutet für den Mandanten zumeist eine deutliche Kostenersparnis, denn es fallen keine Reisekosten für den Hauptanwalt an. Abgerechnet wird vielmehr zumeist auf Basis einer Gebührenteilung. Welche Kosten dem Mandanten genau entstehen, hängt vom Streitwert ab.

So funktioniert die Terminsvertretung:

  1. Gerichtstermin ausschreiben: Der auszuschreibende Gerichtstermin wird eigenständig über das System eingestellt und veröffentlicht. Sie können hier Anmerkungen zum Inhalt der bevorstehenden Verhandlung und auch Ihre etwaige Honorarvorstellunge für die Terminsvertretung angeben. Die Einstellung ist kostenlos und im Premiumeintrag von JuraForum.de enthalten.

  2. Kollegen bekunden Interesse: Sobald ein Kollege den Termin gerne annehmen möchte, bekundet dieser online samt Honorarvorstellung sein Interesse, welches dem einstellenden Rechtsanwalt durch Benachrichtigung per Email mitgeteilt wird.

  3. Terminvergabe: Kommt der Kollege zur Terminsvertretung in Betracht, dann kann diese an ihn online übergeben werden. Eine Verpflichtung zur Übergabe besteht nicht!

  4. Austausch der Kontaktdaten: Sobald der Terminsvertretung übergeben worden ist, erhalten beide Rechtsanwälte die jeweiligen Kontaktdaten, so dass zeitnah das weitere Verfahren besprochen werden kann.

 

Die Terminsvertretung ist vollständig kostenlos. Das JuraForum.de erhebt keine Gebühren für die Einstellung eines Termins. Auch bei der Terminsannahme fallen keine weiteren Kosten an.

Voraussetzung für die Nutzung der „Terminsvertretung“ als Auftraggeber und Auftragnehmer ist jedoch ein Premiumeintrag im Anwaltsverzeichnis von JuraForum. Im ersten Jahr ist der RA-Premiumeintrag vollkommen kostenlos!