RA-Money > Terminsvertretung > Terminsvertretung Herne

Terminsvertreter in Herne - Terminsvertretung finden

Terminsvertreter in Herne

Wer einen Gerichtstermin an einem Gericht in Herne hat, muss nicht zwangsläufig auch dort wohnhaft sein. Verklagt ein Bürger aus Berlin beispielsweise einen anderen, der in Herne wohnhaft ist, so besagt der Allgemeine Gerichtsstand, der immer dann zum Tragen kommt, wenn nichts anders vereinbart wurde, dass die Verhandlung am Wohnort des Beklagten, also in Herne stattfindet. Durch die vielen Ausnahmeregelungen zum Allgemeinen Gerichtsstand, die in verschiedenen Gesetzen geregelt sind, kann es auch passieren, dass weder der Kläger noch der Beklagte in Herne wohnhaft sind und beide eine weite Anreise zum Gericht in Herne haben.

+ Mehr lesen

In einem solchen Fall stellt sich die Frage, wie man sich bei dem Termin am Gericht in Herne anwaltlich vertreten lässt. Die meisten Menschen haben einen Rechtsanwalt in der Nähe ihres Wohnortes, einen in der Juristensprache sogenannten Verkehrsanwalt. Diesen Verkehrsanwalt mit auf die unter Umständen weite Reise nach Herne zu nehmen, ist finanziell in den allermeisten Fällen jedoch keine gute Entscheidung, da der Mandant alle Reisekosten und Spesen seines Prozessanwalts tragen muss. Aus diesem Grund raten die Anwälte dazu, in solchen Fällen mit einem Terminsvertreter in Herne zusammenzuarbeiten.

Es handelt sich bei dem Terminsvertreter in Herne um einen dort ansässigen Rechtsanwalt, der an Stelle des Verkehrsanwalts den Gerichtstermin mit dem Mandanten wahrnimmt.

Der Terminsvertreter in Herne erhält von dem Hauptanwalt eine Untervollmacht, die ihn dazu berechtigt, mit allen Rechten eines mandatierten Rechtsanwalts den Mandanten bei dem Verfahren zu vertreten und er wird detailliert über alle Einzelheiten des Falls in Kenntnis gesetzt, damit er sich vorbereiten und einarbeiten kann.

Nach der Gerichtsverhandlung wird de Terminsvertreter in Herne einen Terminsbericht verfassen, in dem er einerseits den Verkehrsanwalt über den genauen Ablauf und alle Beschlüsse und Ergebnisse des Gerichtsverfahrens informiert. Damit ist die Terminsvertretung in Herne beendet und der Fall geht wieder zurück an den Verkehrsanwalt, der mit dem Mandanten das weitere Vorgehen bespricht. Die Kosten, die für den Mandanten entstehen, sind deutlich günstiger als würde der Hauptanwalt zum Prozess reisen, denn abgerechnet wird zumeist auf Basis einer Gebührenteilung. Ausgangspunkt zur Berechnung der exakten Kosten ist der Streitwert.

So funktioniert die Terminsvertretung:

  1. Gerichtstermin ausschreiben: Der auszuschreibende Gerichtstermin wird eigenständig über das System eingestellt und veröffentlicht. Sie können hier Anmerkungen zum Inhalt der bevorstehenden Verhandlung und auch Ihre etwaige Honorarvorstellunge für die Terminsvertretung angeben. Die Einstellung ist kostenlos und im Premiumeintrag von JuraForum.de enthalten.

  2. Kollegen bekunden Interesse: Sobald ein Kollege den Termin gerne annehmen möchte, bekundet dieser online samt Honorarvorstellung sein Interesse, welches dem einstellenden Rechtsanwalt durch Benachrichtigung per Email mitgeteilt wird.

  3. Terminvergabe: Kommt der Kollege zur Terminsvertretung in Betracht, dann kann diese an ihn online übergeben werden. Eine Verpflichtung zur Übergabe besteht nicht!

  4. Austausch der Kontaktdaten: Sobald der Terminsvertretung übergeben worden ist, erhalten beide Rechtsanwälte die jeweiligen Kontaktdaten, so dass zeitnah das weitere Verfahren besprochen werden kann.

 

Die Terminsvertretung ist vollständig kostenlos. Das JuraForum.de erhebt keine Gebühren für die Einstellung eines Termins. Auch bei der Terminsannahme fallen keine weiteren Kosten an.

Voraussetzung für die Nutzung der „Terminsvertretung“ als Auftraggeber und Auftragnehmer ist jedoch ein Premiumeintrag im Anwaltsverzeichnis von JuraForum. Im ersten Jahr ist der RA-Premiumeintrag vollkommen kostenlos!