RA-Money > Terminsvertretung > Terminsvertretung Hamm

Terminsvertreter in Hamm - Terminsvertretung finden

Terminsvertreter in Hamm

Am Amtsgericht in Hamm, am Arbeitsgericht in Hamm und am Landesarbeitsgericht in Hamm finden jeden Tag viele verschiedene Gerichtsverhandlungen statt. Außerdem ist Hamm Sitz des Oberlandesgerichts Hamm, eines von drei nordrheinwestfälischen Oberlandesgerichten und das größte seiner Art in Deutschland. Ebenso vielfältig wie die Verhandlungsinhalte der Fälle aus den Bereichen Strafrecht, Zivilrecht und Arbeitsrecht sind die Wohnorte der Prozessbeteiligten, die längst nicht alle aus Hamm kommen.

+ Mehr lesen

Wer vor einem dieser Hammer Gerichte einen Termin hat und aus einer weiter entfernten Stadt anreisen muss, steht oft vor der Frage, wie er sich in Hamm anwaltlich vertreten lässt. Der Rechtsanwalt befindet sich meist in der Nähe des eigenen Wohnorts und müsste daher ebenso die Reise zum Gerichtstermin in Hamm antreten. Das aber kann für den Mandanten zu einer teuren Angelegenheit werden, da er für alle Kosten und Auslagen seines Anwalts aufkommen muss. Andererseits ist dem Prozessanwalt, gerade wenn es sich um eine wirklich weite Entfernung handelt, die unter Umständen sogar eine Übernachtung notwendig macht, schon aus terminlichen Gründen oft nicht möglich, der eigenen Kanzlei so lange fern zu bleiben.

Daher wird der Rechtsanwalt in diesem Fall bevorzugt mit einem Terminsvertreter in Hamm zusammenarbeiten und nur in Einzelfällen mit einem sehr hohen Streitwert oder einem sehr komplizierten Sachverhalt selbst anreisen. Der Terminsvertreter in Hamm ist ein ortsansässiger Rechtsanwalt, der sich in den Fall einarbeitet und dann an Stelle des auswärtigen Rechtsanwalts den Mandanten bei der Verhandlung vertritt. Aufgrund einer Untervollmacht, die dem Korrespondenzanwalt in Hamm von dem hauptbevollmächtigen Rechtsanwalt ausgestellt wird, hat er in der Verhandlung dieselben Rechte wie dieser und kann sowohl Zeugen befragen wie auch Anträge an das Gericht stellen. Ist die Verhandlung vorbei, wird der Terminsvertreter in Hamm dem auswärtigen Rechtsanwalt detailliert Bericht über den Ablauf der Verhandlung erstatten, üblicherweise in Form eines schriftlichen Terminsberichts. Damit ist die Terminsvertretung abgeschlossen und der Fall wird wieder von dem auswärtigen Rechtsanwalt bearbeitet. Die für die Terminsvertretung in Hamm entstandenen Kosten für den Korrespondenzanwalt werden üblicherweise basierend auf einer Gebührenteilung abgerechnet, die sich nach dem Streitwert richtet.

So funktioniert die Terminsvertretung:

  1. Gerichtstermin ausschreiben: Der auszuschreibende Gerichtstermin wird eigenständig über das System eingestellt und veröffentlicht. Sie können hier Anmerkungen zum Inhalt der bevorstehenden Verhandlung und auch Ihre etwaige Honorarvorstellunge für die Terminsvertretung angeben. Die Einstellung ist kostenlos und im Premiumeintrag von JuraForum.de enthalten.

  2. Kollegen bekunden Interesse: Sobald ein Kollege den Termin gerne annehmen möchte, bekundet dieser online samt Honorarvorstellung sein Interesse, welches dem einstellenden Rechtsanwalt durch Benachrichtigung per Email mitgeteilt wird.

  3. Terminvergabe: Kommt der Kollege zur Terminsvertretung in Betracht, dann kann diese an ihn online übergeben werden. Eine Verpflichtung zur Übergabe besteht nicht!

  4. Austausch der Kontaktdaten: Sobald der Terminsvertretung übergeben worden ist, erhalten beide Rechtsanwälte die jeweiligen Kontaktdaten, so dass zeitnah das weitere Verfahren besprochen werden kann.

 

Die Terminsvertretung ist vollständig kostenlos. Das JuraForum.de erhebt keine Gebühren für die Einstellung eines Termins. Auch bei der Terminsannahme fallen keine weiteren Kosten an.

Voraussetzung für die Nutzung der „Terminsvertretung“ als Auftraggeber und Auftragnehmer ist jedoch ein Premiumeintrag im Anwaltsverzeichnis von JuraForum. Im ersten Jahr ist der RA-Premiumeintrag vollkommen kostenlos!