RA-Money > Terminsvertretung > Terminsvertretung Bremerhaven

Terminsvertreter in Bremerhaven - Terminsvertretung finden

Terminsvertreter in Bremerhaven

Vor rechtlichen Auseinandersetzungen ist niemand gefeit. Und so kann es sein, dass es zu einer gerichtlichen Verhandlung an einem anderen Ort als dem eigenen Wohnort kommt. Wird nun ein Rechtsanwalt am eigenen Wohnort beauftragt, muss dieser mitunter einen weiten Weg auf sich nehmen, um an den Ort des Prozessgerichts zu kommen. Nur so kann er die Verhandlungstermine vor Ort persönlich wahrnehmen. Dies ist in der Praxis jedoch äußerst unüblich. Lohnen wird sich diese Vorgehensweise nur, wenn der Streitwert sehr hoch anzusiedeln ist, oder aber der Mandant die während der Reisezeit anfallenden Kosten zusätzlich übernimmt.

+ Mehr lesen

Es hat sich daher bewährt, einen sogenannten Terminsvertreter zu beauftragen. Findet also die Verhandlung in Bremerhaven statt und der Mandant sowie sein Anwalt kommen aus einer anderen Stadt, wird ein Terminsvertreter in Bremerhaven beauftragt. Dieser erhält von dem Prozessanwalt am Wohnort des Mandanten eine Untervollmacht und ist damit befugt, die Vertretung des Mandanten vor Ort vor Gericht zu übernehmen. Für den Hauptanwalt ist dies eine wesentliche Entlastung, da er sich weiterhin der Arbeit in seiner Kanzlei widmen kann, ohne eine aufwendige Reisezeit einkalkulieren zu müssen.

Handelt es sich um einen Terminsvertreter in Bremerhaven, kann dieser beispielsweise vor dem Amtsgericht Bremerhaven tätig werden. Dessen übergeordnete Gerichte sind das Landgericht in Bremen sowie das Hanseatische Oberlandesgericht in Bremen. Eine Terminsvertretung in Bottrop ist dabei auf allen Rechtsgebieten möglich wie im Erbrecht, Verkehrsrecht, Strafrecht, Mietrecht, Zivilrecht, Familienrecht, Arbeitsrecht etc.

Damit der Terminsvertreter in Bremerhaven seine Aufgaben in Vertretung seines Mandanten effektiv erfüllen kann, benötigt er eine Kopie der Handakte. Diese wird ihm, ebenso wie die Untervollmacht, von dem Verkehrsanwalt ausgehändigt. Zudem muss dem Korrespondenzanwalt in Bremerhaven ausreichend Zeit zugestanden werden, sich in die Akte und den Sachverhalt einzuarbeiten.

Für die Vertretung durch den Terminsvertreter in Bremerhaven fallen Kosten an, die sich jedoch durchaus im Rahmen halten. Übernimmt der Terminsvertreter in Bremerhaven die Vertretung eines anderen Rechtsanwalts, erfolgt in der Regel eine Gebührenteilung. Ihm steht eine 1,2 Terminsgebühr sowie eine 0,65 Verfahrensgebühr zu.

So funktioniert die Terminsvertretung:

  1. Gerichtstermin ausschreiben: Der auszuschreibende Gerichtstermin wird eigenständig über das System eingestellt und veröffentlicht. Sie können hier Anmerkungen zum Inhalt der bevorstehenden Verhandlung und auch Ihre etwaige Honorarvorstellunge für die Terminsvertretung angeben. Die Einstellung ist kostenlos und im Premiumeintrag von JuraForum.de enthalten.

  2. Kollegen bekunden Interesse: Sobald ein Kollege den Termin gerne annehmen möchte, bekundet dieser online samt Honorarvorstellung sein Interesse, welches dem einstellenden Rechtsanwalt durch Benachrichtigung per Email mitgeteilt wird.

  3. Terminvergabe: Kommt der Kollege zur Terminsvertretung in Betracht, dann kann diese an ihn online übergeben werden. Eine Verpflichtung zur Übergabe besteht nicht!

  4. Austausch der Kontaktdaten: Sobald der Terminsvertretung übergeben worden ist, erhalten beide Rechtsanwälte die jeweiligen Kontaktdaten, so dass zeitnah das weitere Verfahren besprochen werden kann.

 

Die Terminsvertretung ist vollständig kostenlos. Das JuraForum.de erhebt keine Gebühren für die Einstellung eines Termins. Auch bei der Terminsannahme fallen keine weiteren Kosten an.

Voraussetzung für die Nutzung der „Terminsvertretung“ als Auftraggeber und Auftragnehmer ist jedoch ein Premiumeintrag im Anwaltsverzeichnis von JuraForum. Im ersten Jahr ist der RA-Premiumeintrag vollkommen kostenlos!