Merk zum Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch

25.06.2012, 14:40 | Kanzleinews & Personalia | Autor: | Jetzt kommentieren


Merk zum Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch
"Auch Doping im Sport ist Missbrauch - wir brauchen deshalb endlich ein effektives Gesetz gegen Doping!"

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Drogenmissbrauch am 26. Juni 2012 appelliert Bayerns Justizministerin Dr. Beate Merk an den Bundesgesetzgeber, Doping im Sport ernster zu nehmen: "Wer Drogenmissbrauch effektiv bekämpfen will, der darf nicht bei Substanzen wie Heroin und LSD haltmachen. Auch viele Dopingmittel können der Gesundheit erheblich schaden. Seit 2008 ist auf diesem Gebiet durch den Bundesgesetzgeber jedoch nichts Wesentliches mehr passiert. Das ist alarmierend. Denn es sind nicht mehr nur Spitzensportler, die ihre Leistungsfähigkeit künstlich steigern wollen, sondern es wird zunehmend auch in Sportvereinen und Fitnessstudios gedopt. Das darf man nicht verharmlosen - denn hier geht es um die Gesundheit von Menschen! Deshalb mein nachdrücklicher Appell an den Bundesgesetzgeber: Doping muss umfassend unter Strafe gestellt werden - und zwar ab dem ersten Milligramm!"

Derzeit wird nach dem Arzneimittelgesetz nur bestraft, wer Arzneimittel zu Dopingzwecken im Sport in den Verkehr bringt, verschreibt oder bei anderen anwendet. Unter Strafe steht auch der Besitz solcher Mittel, allerdings nur "in nicht geringer Menge".

Merk: "Wir können Doping aber nur dann eindämmen, wenn auch der dopende Sportler selbst mit Strafe rechnen muss. Denn nur dann gewinnt der Staatsanwalt häufig einen Ansatz für Ermittlungen, um ein ganzes Netzwerk aufdecken zu können."

Merk abschließend: "Wer einen sauberen Sport will, kommt an Verschärfungen des geltenden Gesetzes nicht vorbei! Meine Vorschläge hierzu liegen seit drei Jahren auf dem Tisch und werden laufend aktualisiert. Jetzt ist der Bundesgesetzgeber dran!"

Quelle: Bayerisches Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Foto: © Volker Dähn @ Fotolia.com


Jetzt Rechtsfrage stellen
Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildMerk warnt vor Loverboys (24.11.2011, 15:29)
    Eine üble Masche: Sie machen junge Mädchen erst emotional abhängig und schicken sie dann auf den Strich. Ein brutales neues Phänomen etabliert sich gerade auch in der deutschen Szene. Loverboys heißen die meist jungen Männer, die sich gezielt an...
  • BildMerk: "Datensicherheit hat oberste Priorität" (29.04.2011, 09:17)
    Bayerns Justiz- und Verbraucherschutzministerin Dr. Beate Merk zeigt sich schockiert angesichts der Dimension des illegalen Datenzugriffs auf die Kundendatenbanken des Unternehmens Sony. Merk: "Dass Kundendaten in diesem Ausmaß von Unbefugten...
  • BildBundestag verbessert den internationalen Designschutz (19.06.2009, 11:37)
    Der Deutsche Bundestag hat zwei Gesetze zum internationalen Designschutz verabschiedet. Mit den Gesetzen werden das Designrecht (das sogenannte Geschmacksmusterrecht) international auf den neusten Stand gebracht und die Voraussetzungen für die...
  • BildMerk zur Anerkennung ausländischer Ehescheidungen (03.02.2009, 14:35)
    Justizministerin Beate Merk: "Scheidungstourismus lohnt sich nicht" Bayerns Justiz- und Verbraucherschutzministerin Beate Merk hat vor einem "Scheidungstourismus" ins Ausland gewarnt. Anlässlich der Bekanntgabe der Statistik über die Anerkennung...
  • BildMerk zu unseriösen Gewinnmitteilungen (29.01.2009, 11:49)
    Verbraucherschutzministerin Beate Merk und VerbraucherService Bayern zeigen Flagge gegen "unseriöse Gewinnmitteilungen" Das drängende Verbraucherschutzthema "unseriöse Gewinnversprechen" erörterten heute in München Justiz- und...
  • BildJustizministerin Merk zur Finanzkrise (08.10.2008, 07:54)
    Justizministerin Beate Merk zur Finanzkrise: "Kein goldener Fallschirm für Manager, die ihr Unternehmen in den Ruin treiben !" Bayerns Justizministerin Beate Merk hat in der Debatte um die Banken- und Finanzkrise darauf hingewiesen, dass...
  • BildMerk: Nachträgliche Sicherungsverwahrung kein Flop (11.09.2008, 12:51)
    Studie zur nachträglichen Sicherungsverwahrung Bayerns Justizministerin Beate Merk zur Bochumer Studie zur Sicherungsverwahrung: "Die nachträgliche Sicherungsverwahrung ist kein Flop, sondern unbedingt notwendig im Interesse der Sicherheit der...
  • BildGewerbesteuerliche Kürzung beim internationalen Schachtelprivileg (02.07.2008, 15:30)
    Der BFH hat entschieden, dass bei der Ermittlung der Gewinnanteile einer ausländischen Tochtergesellschaft, der Tochtergesellschaft auch die im Rahmen einer Mitunternehmerschaft erzielten Bruttoerträge nach Art und Höhe anteilig zuzurechnen sind;...
  • BildMerk: Staatsexamen nicht durch Bachelor- / Masterabschluss ersetzen (26.05.2008, 14:52)
    Auf dem wissenschaftspolitischen Abend des 88. Deutschen Juristenfakultätentags in München hat Bayerns Justizministerin Beate Merk einer Einbeziehung des Jura-Studiums in den so genannten Bologna-Prozesses eine klare Absage erteilt: "Das Ziel der...
  • BildMehr Rechtsklarheit im Internationalen Privatrecht (23.05.2008, 09:58)
    Das Bundeskabinett hat am 21.05.2008 das Gesetz zur Anpassung der Vorschriften des Internationalen Privatrechts an die Verordnung (EG) Nr. 864/2007 - sog. Rom II-Verordnung - beschlossen. Mit diesem Gesetz wird das deutsche Internationale...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

87 + Sieb en =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Jetzt Rechtsfrage stellen

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.