Ist der Pflichtteil des Erbes wirklich sicher? Die Gründe für einen Entzug des Erbes

15.03.2018, 10:50 | Kanzleinews & Personalia | Jetzt kommentieren


Normalerweise steht den engsten Familienmitgliedern ein Pflichtteil des Erbes zu. Dieser Pflichtteil ist unumstößlich - mit wenigen Ausnahmen.

Verletzung der Unterhaltspflicht

In sehr seltenen Fällen entzieht sich der Pflichtteil dem Angehörigen. Dies tritt im Falle der Unterhaltspflichtverletzung ein. Sollte der Abkömmling die Unterhaltspflicht böswillig verletzt haben, steht ihm kein Pflichtteil des Erbes zu. Die Unterhaltspflicht bezieht sich dabei lediglich auf die Barunterhaltspflicht. Demnach kann es durchaus vorkommen, dass ein Kind seinem Elternteil die pflegerische Betreuung verweigert, dieses aber dennoch ein Erbe erhält.

Schwere Vergehen zahlen sich nicht aus

Die hoffentlich seltensten Gründe für den Entzug des Pflichtteils ist ein schweres Fehlverhalten dem Erblasser gegenüber. Trachtet man nach dem Tod des Erblassers, einschließlich Anstiftung, Beihilfe und Versuch, oder begeht ein Verbrechen gegen ihn, so darf man sich als vollkommen enterbt betrachten.

Eine Straftat, die doppelt büßen lässt

Begeht ein Erbe eine Straftat, die zu einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr ohne Bewährung führt, kann die Teilhabe des Nachlasses für den Erben unzumutbar werden. Hat ein Gericht entschieden den Erben wegen einer ähnlich schweren Straftat in eine psychiatrische Anstalt oder eine Entziehungsanstalt zu schicken, gilt ebenfalls der Entzug des Pflichtteils.

Beratung vom Experten

Sie möchten Ihren Pflichtteil geltend machen? Lassen Sie Ihren Anspruch von einem unabhängigen Rechtsanwalt für das Erbrecht prüfen. Die Erbrechtskanzlei in Augsburg bietet gleich drei Anwälte, die auf dem Fachgebiet Erbrecht Experten sind. So findet sich schnell eine angemessene Lösung oder ein Ansprechpartner, der Ihre Interessen vor Gericht vertreten kann.

Quelle:

ERBRECHTSKANZLEI EULBERG & OTT-EULBERG
Herr Michael Ott-Eulberg
Ludwigstraße 22
86152 Augsburg
Deutschland

fon ..: 0821 345770
fax ..: 0821 3457720
web ..: erbrechts-spezialist-augsburg.de


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildEntzug des Führerscheins bei Chorea Huntington (28.06.2017, 09:46)
    Mainz (jur). Die Erbkrankheit Chorea Huntington kann zu einem Entzug des Führerscheins führen. Nicht nur das Risiko unwillkürlicher Bewegungen, sondern auch die nachlassende Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit können dies rechtfertigen, wie das...
  • BildPflichtteil: Entziehung kaum möglich (23.08.2016, 11:21)
    In zahlreichen Familien kommt es bei der Verteilung des Erbes zum Streit. Insbesondere über den sog. Pflichtteil und die rechtlichen Möglichkeiten diesbezüglich sind nur wenige Personen informiert.Um nahe Angehörige vor einer vollständigen...
  • BildKein Entzug des Doktortitels bei sexueller Nötigung (01.10.2015, 08:36)
    Leipzig (jur). Unter Hinweis auf eine Straftat dürfen Universitäten eine Promotion nur dann ablehnen, wenn es sich um eine „wissenschaftsbezogene Verfehlung“ handelt. Das hat das Bundesverwaltungsgericht am Mittwoch, 30. September 2015, in Leipzig...
  • BildBGH: kein vorschneller Entzug der Geschäftsfähigkeit (19.08.2015, 08:09)
    Karlsruhe (jur). Menschen, die nicht alleine für sich sorgen können, darf deswegen nicht vorschnell auch ihre Geschäftsfähigkeit entzogen werden. Zusätzlich zu einer Betreuung darf ein sogenannter Einwilligungsvorbehalt nur angeordnet werden, wenn...
  • BildEntzug der Fahrerlaubnis wegen Ritalin (15.04.2015, 08:49)
    Die Einnahme von Ritalin kann zum Entzug der Fahrerlaubnis führen. Das gilt besonders dann, wenn keine Verordnung des Arztes vorliegt.Nachdem die Polizei anlässlich einer Durchsuchung der Wohnung eines Autofahrers Drogen wie Amphetamine und...
  • BildUnterbringung in Obdachlosenheim trotz religiöser Gründe zumutbar (25.10.2012, 14:48)
    Mainz (jur). Droht einer muslimischen Familie Obdachlosigkeit, darf die Kommune ihnen eine vorübergehende Unterbringung auch in einer Gemeinschaftsunterkunft anbieten. Die Familie kann nicht aus religiösen Gründen eine abgeschlossene Wohnung...
  • BildEntzug des Doktortitel bei bestechlichem Doktorvater? (25.11.2011, 14:41)
    Lüneburg (jur). Die Universität darf einen Doktortitel nicht entziehen, nur weil der Doktorvater Bestechungsgelder für die Vermittlung und Beratung von Promotionskandidaten entgegengenommen hat. Dies hat das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht...
  • BildEntzug der Arzt-Aprobation nach Verurteilung? (27.09.2011, 14:11)
    Arnsberg/Berlin (DAV). Stehen strafrechtliche Verurteilungen eines Arztes in keinem Zusammenhang mit seiner ärztlichen Tätigkeit, rechtfertigen sie keinen Entzug der Approbation. Dasselbe gilt für sadomasochistisch gefärbte Beziehungen zu...
  • BildEntzug einer Heilpraktikererlaubnis wegen Fehlbehandlung (29.06.2010, 10:56)
    Die 5. Kammer des Gerichts lehnt Eilantrag eines in Bückeburg tätigen 67-jährigen Heilpraktikers durch Beschluss vom 25.06.2010ab. Der Antragsteller wandte sich gegen einen vom Landkreis Schaumburg erlassenen Widerruf seiner...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

83 + A c_ht =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.