Tarifvertrag betriebliche Sonderzahlungen gewerbliche Arbeitnehmer Angestellte L

Muster & Vorlagen | Muster bearbeiten / ergänzen | Vertrag prüfen lassen



Beschreibung

Tarifvertrag über betriebliche Sonderzahlungen für gewerbliche Arbeitnehmer, Angestell-te und Lehrlinge (Auszubildende) des Mechaniker handwerks Saarbrücken vom 4. Januar 1973. Zwischen der Mechanikerinnung für die Kreise Saarbrücken, St. Ingbert, Homburg, Ottweiler und St. Wendel sowie die Städte Saarbrücken, Völklingen und Neunkirchen, Saarbrücken, und der Industriegewerkschaft Metall, für die Bundesrepublik Deutschland, Bezirksleitung Frankfurt am Main.

Anzahl der Seiten: 5
Anzahl der Zeichen: 4.827
Format: Microsoft Word 2003 (*.doc)

Kategorie: TarifvertragMechaniker Handwerk

{Tarifvertrag über betriebliche Sonderzahlungen für gewerbliche Arbeitnehmer, Angestell-te und Lehrlinge (Auszubildende) des Mechaniker handwerks Saarbrücken}
Jetzt Rechtsfrage stellen

 

Tarifvertrag

über betriebliche Sonderzahlungen für gewerbliche Arbeitnehmer, Angestellte und Lehrlinge (Auszubildende) des Mechanikerhandwerks Saarbrücken

 

vom 4. Januar 1973

 

Zwischen der

 

Mechanikerinnung

für die Kreise Saarbrücken, St. Ingbert, Homburg, Ottweiler und St. Wendel sowie die Städte Saarbrücken, Völklingen und Neunkirchen, Saarbrücken

 

und der

 

Industriegewerkschaft Metall,

für die Bundesrepublik Deutschland, Bezirksleitung Frankfurt am Main

wird folgender Tarifvertrag abgeschlossen:

 

§ 1 Geltungsbereich

 

Dieser Tarifvertrag gilt:

 

1. räumlich:

für die Kreise Saarbrücken, St. Ingbert, Homburg, Ottweir und St. Wendel sowie die Städte Saarbrücken, Völklingen und Neunkirchen

 

 

2. fachlich:

für alle Betriebe der allgemeinen Mechanik, der Büromaschinen-, Fahrrad-, Nähmaschinen- und Kältemechanik sowie des Waagenbaus

 

 

3. persönlich:

für alle in diesen Betrieben beschäftigten gewerblichen Arbeitnehmer, Angestellten und Lehrlinge (Auszubildenden)

 

 

§ 2 Leistungen und deren Voraussetzungen

 

1. Arbeitnehmer, die jeweils am Auszahltag in einem ungekündigtem und seit mindestens 6 Monaten bestehenden Arbeitsverhältnis stehen, und zu diesem Zeitpunkt dem Betrieb ununterbrochen angehört haben, haben je Kalenderjahr einen Anspruch auf betriebliche Sonderzahlungen.

 

2. Die Sonderzahlungen werden nach folgender Staffel gezahlt:

 

a)

ab Kalenderjahr 1973

 

nach 6 Monaten Betriebszugehörigkeit

10%

 

nach 12 Monaten Betriebszugehörigkeit

20%

 

nach 24 Monaten Betriebszugehörigkeit

30%

 

der Bemessungsgrundlage;

 

b)

ab Kalenderjahr 1974

 

nach 6 Monaten Betriebszugehörigkeit

10%

 

nach 12 Monaten Betriebszugehörigkeit

20%

 

nach 24 Monaten Betriebszugehörigkeit

30%

 

nach 36 Monaten Betriebszugehörigkeit

40%

 

der Bemessungsgrundlage.

 

Stichtag für die Betriebszugehörigkeit ist der 30. November eines jeden Jahres.

 

3. Diese Leistungen gelten als Einmalleistungen im Sinne der sozialversicherungs- und steuerrechtlichen Vorschriften.

 

4. Bemessungsgrundlage ist der Bruttolohn/-Gehalt (nicht mitgerechnet werden das zusätzliche Urlaubsgeld, vermögenswirksame Leistungen Provisionen, Gratifikationen etc.) berechnet in der Zeit vom 1.1. bis 31.10. eines jeden Jahres dividiert durch den Divisor 10. Bei kürzerer Betriebszugehörigkeit wird die Bemessungsgrundlage aus den vollen Monaten der Betriebszugehörigkeit dividiert durch die Monatszahl errechnet. Verdienstausfälle wegen einer Tätigkeit für Körperschaften öffentlichen Rechtes, Tarifvertragsparteien und Gerichte dürfen nicht zu einer Minderung der Bemessungsgrundlage führen.

 

5. Für Auszubildende entfällt die 6monatige Wartezeit. Bemessungsgrundlage im Eintrittsjahr der Auszubildenden ist die im letzten Monat vor dem Auszahlungszeitpunkt gezahlte Vergütung. Im Jahr, in dem die Ausbildung endet, wird die Bemessungsgrundlage nur nach der nach Ausbildungsbeendigung gezahlten Vergütung berechnet. (Vergleiche Ziffer 4 Satz 2)

 

6. Anspruchsberechtigte Arbeitnehmer, die wegen Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit, wegen Erreichen der Altersgrenze oder beim Ausscheiden wegen des vorgezogenen Altersruhegeldes, bei Arbeitnehmerinnen - auch bei Schwangerschaft oder Mutterschaft - ausscheiden, erhalten die volle Leistung.

 

§ 3 Zeitpunkt

 

Auszahlungszeitpunkt ist der 1. Dezember eines jeden Jahres.

 

§ 4 Anrechenbare betriebliche Leistungen

 

Alle Sonderzahlungen, wie Jahresabschlußvergütungen, Gratifikationen, Jahresprämien, Ergebnisbeteiligungen, Weihnachtsgeld u.a., gelten als Sonderzahlungen im Sinne § 2 dieses Vertrages und erfüllen den tariflichen Anspruch.

 

§ 5 Rückzahlungen

 

1. Die Sonderzahlungen nach § 2 können in folgender Höhe zurückgefordert werden:

 

a)

bei Arbeitnehmern die im Januar des folgenden Jahres ausscheiden

75%

 

b)

bei Arbeitnehmern die im Februar des folgenden Jahres ausscheiden

50%

 

c)

bei Arbeitnehmern die im März des folgenden Jahres ausscheiden

25%

bei Sonderzahlungen bis zu DM 100,- entfällt die Rückzahlungspflicht.

 

2. Wird das Arbeitsverhältnis beendet durch eine fristgerechte Kündigung des Arbeitgebers oder durch fristlose Kündigung des Arbeitgebers, die kein Verschulden des Arbeitnehmers als Grund hat, so kann keine Rückforderung erfolgen.

 

§ 6 Inkrafttreten und Laufdauer

 

Dieser Tarifvertrag tritt am 1. Oktober 1973 in Kraft. Er kann mit monatiger Frist zum Quartalsende, erstmals zum 31. Dezember 1976 gekündigt werden.

 

Bekanntmachung über die Allgemeinverbindlicherklärung von Tarifverträgen für das Mechanikerhandwerk

 

vom 16. April 1973

 

Auf Grund der vom Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung erteilten Ermächtigung werden gemäß § 5 des Tarifvertragsgesetzes im Einvernehmen mit dem Tarifausschuß die nachstehend bezeichneten Tarifverträge für allgemeinverbindlich erklärt:

4.

Tarifvertrag über betriebliche Sonderzahlungen für gewerbliche Arbeitnehmer, Angestellte und Lehrlinge (Auszubildende) des Mechanikerhandwerks Saarbrücken vom 4. Januar 1973 die Allgemeinverbindlichkeit beginnt am 1. Oktober 1973.

 

 

Unterzeichnet:

 

Der Minister für Arbeit, Sozialordnung und Gesundheitswesen

 

Bemerkung

 

1. Die Bekanntmachungen im Bundesanzeiger sind lediglich auszugsweise wiedergegeben. Die Auszüge enthalten die maßgebenden Regelungen und Daten der Allgemeinverbindlicherklärung des jeweiligen Tarifvertrages bzw. des vorliegenden Antrages auf Allgemeinverbindlicherklärung.

2. Verwendet wurden die Originaltexte der Tarifverträge, die im öffentlichen Tarifregister (§ 6 TVG) enthalten sind. Redaktionelle Änderungen sind nicht vorgenommen worden. Soweit Schreibfehler vorkommen, stammen diese aus den Originaltexten.

 

 




Rechtlicher Hinweis zu den Vorlagen:

Bei dem kostenlosen Muster handelt es sich um ein unverbindliches Muster aus unserem MusterWIKI (Mitmach-Vorlagen). Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Vorlage wird keine Gewähr übernommen. Es ist nicht auszuschließen, dass die abrufbaren Muster nicht den zurzeit gültigen Gesetzen oder der aktuellen Rechtsprechung genügen. Die Nutzung erfolgt daher auf eigene Gefahr. Das unverbindliche Muster muss vor der Verwendung durch einen Rechtsanwalt oder Steuerberater individuell überprüft und dem Einzelfall angepasst werden.


Jetzt Vorlage kostenlos herunterladen

Nachfolgen können Sie die Vorlage "Tarifvertrag betriebliche Sonderzahlungen gewerbliche Arbeitnehmer Angestellte L" kostenlos im .docx Format zur Bearbeitung in Word herunterladen.

tarifvertrag-betriebliche-sonderzahlungen-gewerbliche-arbeitnehmer-angestellte-lehrlinge-auszubilde.docx herunterladen




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 05.05.2017 15:58
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 05.05.2017 15:58


 
 


Jetzt einen Vertrag durch einen Anwalt online auf JuraForum.de prüfen lassen
Stellen Sie hier Ihren zu prüfenden Vertrag ein
Vertrag prüfen
(Diese können Sie im nächsten Schritt ergänzen.)



Sie sind Rechtsanwalt oder Steuerberater?

Bitte helfen Sie uns, unsere kostenlosen Mitmach-Muster im MusterWiki aktuell zu halten! Sollten Sie beim Muster Verbesserungs- oder Aktualisierungbedarf sehen, bitte wir Sie das Muster über Link unter dem Muster zu bearbeiten.

tarifvertrag-betriebliche-sonderzahlungen-gewerbliche-arbeitnehmer-angestellte-lehrlinge-auszubilde.docx bearbeiten

Als kleine Gegenleistung werden wir Sie gern im Falle der Freischaltung Ihrer Bearbeitung als Co-Autor mit Ihrem Namen und Beruf unter dem Muster mit Homepage nennen.

Wir bedanken uns für Ihre Mitarbeit im Voraus!

Ihr JuraForum.de-Team



Jetzt Rechtsfrage stellen

Login

Login:
Passwort:

3 Schritte bis zur Antwort

  1. Vertrag prüfen lassen
  2. Preis bestimmen
  3. Anwälte antworten

Hilfe / FAQ - Übersicht

Hier finden Sie Hilfestellungen zur Online-Rechtsberatung:

Datenschutz Vorlagen

Alle 18 Datenschutz-Vorlagen zum vergünstigen Gesamtpaket!

DSGVO - Checkliste / Überblick
Verschwiegenheit
Unternehmensrichtlinien
T.O.M. – technische und organisatorische Maßnahmen

Jetzt über 60% günstiger als Einzelkauf!


Sichere & konforme Bezahlung

Sie sind Rechtsanwalt?

Bezahlmöglichkeiten


Weitere Muster & Vorlagen

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.