Vertrag für Praktikum - Muster / Vorlage

Muster & Vorlagen | Muster bearbeiten / ergänzen | Vertrag prüfen lassen



Beschreibung

Hier finden Sie ein Muster für einen Vertrag zwischen einem Unternehmen/Arbeitgeber und einem Praktikanten über ein zeitlich befristetes Praktikum. Enthalten im Praktikumsvertrag Muster sind eine Vergütungsregelung für den Fall, dass eine solche gezahlt wird, Regelungen bezüglich des Urlaubsanspruchs und der Anwesenheitspflichten sowie sonstige Pflichten des Praktikanten und der Firma, Haftung und Versicherungsschutz.

Das Praktikum enthält Rechte und Pflichten für beide Seiten

Ein Praktikum ist eine gute Gelegenheit, um sich ein klares Bild von einem Beruf zu machen. Es gibt zudem sowohl dem Arbeitgeber als auch dem Praktikanten die Möglichkeit, einander kennenzulernen. Der Praktikant kann in der Praxis feststellen, ob das Berufsbild für ihn geeignet ist und der Arbeitgeber hat die Möglichkeit zu prüfen, ob der Praktikant für die Tätigkeit geeignet ist und ob er in den Betrieb passt.

Während des Praktikums, das im Falle eines Schulpraktikums nur wenige Tage oder eine Woche andauern kann, sich bei Studenten aber auch durchaus über zwei oder drei Monate hinziehen kann, haben beide Seiten Rechte und Pflichten, die in einem Praktikumsvertrag festgehalten werden. So verpflichtet sich der Arbeitgeber/das Unternehmen beispielsweise, dem Praktikanten entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen zu vermitteln und ihm nach Beendigung des Praktikums ein Zeugnis auszustellen, während sich der Praktikant unter anderem verpflichtet, die Ausbildungsmöglichkeiten wahrzunehmen, die ihm übertragenen Arbeiten sorgfältig auszuführen und Tätigkeitsberichte anzufertigen. So sind beide Seite durch einen guten Praktikumsvertrag über ihre jeweiligen Rechte und Pflichten informiert.

Auch für die Versicherung ist ein Praktikumsvertrag wichtig

Doch nicht nur die Rechte und Pflichten der beteiligten Parteien spielen im Praktikumsvertrag eine Rolle, er ist auch von großer Wichtigkeit, wenn es beispielsweise darum geht, zu gewährleisten, dass der Praktikant im Betrieb und bei allen dort von ihm ausgeübten Tätigkeiten ordnungsgemäß versichert ist.

Sie finden auf unserer Seite eine ausführlichen Praktikumsvertrag Mustervorlage, die Sie nach Ihren Bedürfnissen anpassen und ganz einfach ausfüllen können. Der Praktikumsvertrag kann bei Bedarf um eine ebenfalls bei uns bereitgestellte Verschwiegenheitserklärung ergänzt werden.



 

Praktikumsvertrag

 

 

Zwischen

 

[●]

 

- nachfolgend „Firma“ genannt -

und

 

[●]

 

- nachfolgend „Praktikant“ genannt -

 

wird folgende Vereinbarung geschlossen:

 

 

§ 1 Gegenstand des Praktikums

 

Der Praktikant wird gemäß dem Ausbildungsplan zur Vermittlung von Erfahrungen und Kenntnissen aus der Praxis einer [●] bei der Firma im Betrieb eingesetzt.

 

 

§ 2 Beginn und Ende

 

1.   Das Praktikum beginnt am [●] und endet am [●], ohne dass es einer Kündigung bedarf.

 

2.   Die ersten vier Wochen des Praktikums gelten als Probezeit. Innerhalb dieses Zeitraums können beide Seiten den Vertrag jederzeit unter Einhalt einer Frist von zwei Tagen kündigen.

 

3.   Ablauf der Probezeit kann der Praktikumsvertrag nur gekündigt werden

 

a.   aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist

 

b.   Durch den Praktikanten ordentlich mit einer Frist von vier Wochen, wenn der Praktikant die Ausbildung aufgeben oder sich für eine andere Berufstätigkeit ausbilden lassen will.

 

4.   Die Kündigung bedarf der Schriftform.

§ 3 Vergütung

 

1.  Der Einsatz und die Tätigkeit des Praktikanten erfolgt zunächst vergütungsfrei. Nach Ablauf der Probezeit behält die Firma sich vor, zunächst eine monatliche, nachträglich fällige Unterstützungsleistung von € [●] brutto an den Praktikanten zu zahlen.

 

2.  Etwaige Unterstützungsleistungen sind freiwillig und begründet keinen Rechtsanspruch für die Zukunft, auch wenn sie mehrfach und ohne ausdrücklichen Vorbehalt der Freiwilligkeit erfolgen.

 

 

§ 4 Urlaub

 

1.   Pro Kalenderjahr beträgt der Urlaub des Praktikanten [●] Werktage.

 

2.   Der Urlaub ist rechtzeitig mit der Firma abzustimmen. Mit Rücksicht auf den Schulbesuch ist der Urlaub in den Schulferien zu nehmen und zu gewähren, soweit dem keine betrieblichen Hindernisse entgegenstehen.

 

3.   Die etwaige Unterstützung gemäß § 3 dieses Vertrages wird auch während des Urlaubs gewährt.

 

 

§ 5 Anwesenheitszeiten

 

1.   Die tägliche Anwesenheitszeit des Praktikanten im Betrieb beträgt 8 Stunden ausschließlich der einzuhaltenden Pausenzeit.

 

2.   Die Verteilung der Arbeitszeit richtet sich nach den betrieblichen Gegebenheiten. Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit sowie die Regelung der Pausen sind mit der Firma abzustimmen.

 

 


§ 6 Pflichten des Praktikanten

 

Der Praktikant verpflichtet sich,

 

  • den Ausbildungsplan einzuhalten und die Ausbildungsmöglichkeiten wahrzunehmen;
  • die Betriebsordnung der Firma und Unfallverhütungsvorschriften einzuhalten;
  • mit allen Gegenständen, die ihm in der Firma anvertraut werden, pfleglich umzugehen;
  • über Betriebsvorgänge, auch nach Beendigung des Praktikums gegenüber jedermann Stillschweigen zu bewahren;
  • ihm übertragene Arbeiten gewissenhaft und umsichtig auszuführen;
  • im Falle der Verhinderung unter Angabe des Verhinderungsgrundes der Firma Mitteilung zu machen. Im Falle einer Erkrankung muss bis zum 3. Tag eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorgelegt werden;
  • Tätigkeitsberichte gemäß Ausbildungsplan zu fertigen und fristgerecht der Firma vorzulegen.

 

 

§ 7 Pflichten der Firma

 

Im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten verpflichtet sich die Firma,

 

  • die für die Teilnahme am theoretischen Unterricht gebotene Zeit zur Verfügung zu stellen;
  • alle für die Ausbildung erforderlichen Mittel kostenlos bereit zu halten;
  • die nach dem Ausbildungsplan erforderlichen praktischen Kenntnisse und Erfahrungen dem Praktikanten zu vermitteln;
  • nach Beendigung des Praktikums einen Tätigkeitsnachweis (Zeugnis) zu erstellen.

 

 

§ 8 Haftung und Versicherungsschutz

 

1.   Für Schäden, die der Praktikant mit den ihm übertragenen Tätigkeiten oder bei Gelegenheit des Praktikums grobfahrlässig oder vorsätzlich verursacht, haftet er bzw. die Erziehungsberechtigten nach den allgemeinen haftungsrechtlichen Grundsätzen.

 

2.   Der Praktikant ist gegen Unfall bei der gesetzlichen Unfallversicherung nach den gesetzlichen Vorschriften versichert.

 

3.   Der Praktikant unterliegt nicht der Versorgungspflicht in der gesetzlichen Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung. Er ist versicherungsfrei. Eine Krankenversicherung besteht über die gesetzlichen Vertreter.

 

 

§ 9 Nebenabreden und Vertragsänderungen

 

1.    Dieser Vertrag ersetzt alle etwaigen früheren schriftlichen und mündlichen Vereinbarungen.

 

2.    Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für ein Abweichen vom Schriftformerfordernis. Mündliche Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht.

 

 

[Ort, Datum]

 

 

 

 

____________________

[●]

 

 

[Ort, Datum]

 

 

 

 

____________________

[●]




Rechtlicher Hinweis zu den Vorlagen:

Bei dem kostenlosen Muster handelt es sich um ein unverbindliches Muster aus unserem MusterWIKI (Mitmach-Vorlagen). Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Vorlage wird keine Gewähr übernommen. Es ist nicht auszuschließen, dass die abrufbaren Muster nicht den zurzeit gültigen Gesetzen oder der aktuellen Rechtsprechung genügen. Die Nutzung erfolgt daher auf eigene Gefahr. Das unverbindliche Muster muss vor der Verwendung durch einen Rechtsanwalt oder Steuerberater individuell überprüft und dem Einzelfall angepasst werden.


Jetzt Vorlage kostenlos herunterladen

Nachfolgen können Sie die Vorlage "Praktikumsvertrag" kostenlos im .docx Format zur Bearbeitung in Word herunterladen.

praktikumsvertrag.docx herunterladen




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 10.03.2017 19:43
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 10.03.2017 19:43


 
 


Jetzt ein Dokument durch einen Rechtsanwalt prüfen lassen
Stellen Sie hier Ihren zu prüfenden Vertrag ein
Vertrag prüfen
(Diese können Sie im nächsten Schritt ergänzen.)



Sie sind Rechtsanwalt oder Steuerberater?

Bitte helfen Sie uns, unsere kostenlosen Mitmach-Muster im MusterWiki aktuell zu halten! Sollten Sie beim Muster Verbesserungs- oder Aktualisierungbedarf sehen, bitte wir Sie das Muster über Link unter dem Muster zu bearbeiten.

praktikumsvertrag.docx bearbeiten

Als kleine Gegenleistung werden wir Sie gern im Falle der Freischaltung Ihrer Bearbeitung als Co-Autor mit Ihrem Namen und Beruf unter dem Muster mit Homepage nennen.

Wir bedanken uns für Ihre Mitarbeit im Voraus!

Ihr JuraForum.de-Team





Login

Login:
Passwort:

3 Schritte bis zur Antwort

  1. Vertrag prüfen lassen
  2. Preis bestimmen
  3. Anwälte antworten

Hilfe / FAQ - Übersicht

Hier finden Sie Hilfestellungen zur Online-Rechtsberatung:

Sichere & konforme Bezahlung

Sie sind Rechtsanwalt?

Bezahlmöglichkeiten


Weitere Muster & Vorlagen

  • Manteltarifvertrag Wach- und Sicherheitsgewerbe Hamburg
    Manteltarifvertrag für das Wach- und Sicherheitsgewerbe in Hamburg, vom 18. August 2006, zwischen dem Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen e.V., Landesgruppe Hamburg, und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di,...
  • Manteltarifvertrag Wach- und Sicherheitsgewerbe Nordrhein-Westfalen
    Manteltarifvertrag für das Wachgewerbe und Sicherheitsgewerbe in Nordrhein-Westfalen, vom 8. Dezember 2005, zwischen dem Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen e. V., Landesgruppe Nordrhein-Westfalen einerseits, und der...
  • Manteltarifvertrag Wach- und Sicherheitsgewerbe Schleswig-Holstein
    Manteltarifvertrag für das Wach- und Sicherheitsgewerbe in Schleswig-Holstein vom 01.11.2005 Weitere Tarifverträge, die in der Datenbank gefunden wurden und von Interesse sein könnten: Manteltarifvertrag für das Wach- und...
  • Manteltarifvertrag Wach- und Sicherheitsgewerbe Schleswig-Holstein
    Manteltarifvertrag für das Wach- und Sicherheitsgewerbe in Schleswig-Holstein, vom 7.Oktober.2005, zwischen dem Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen e. V., Landesgruppe Schleswig-Holstein einerseits, und der Vereinten...
  • Mitarbeiterdarlehen / Arbeitgeberdarlehen
    Im nachfolgenden Muster für ein Mitarbeiterdarlehen - Arbeitgeberdarlehen sind alle relevanten Punkte enthalten, die wichtig sind, und die den Vertrag für ein Darlehen zwischen Mitarbeiter und Arbeitgeber rechtssicher regeln. Das Muster für ein...
  • Protokollnotiz Mantel- u. Lohntarifvertrag Wach- u. Sicherheitsgewerbe Bayern
    Protokollnotiz zum Manteltarifvertrag Nr. 10 und Lohntarifvertrag Nr. 28 des Wach- und Sicherheitsgewerbes Bayern vom 01.08.2006, allgemeinverbindlich ab dem 01.08.2006 {Tarifvertrag Protokollnotiz Wach- Sicherheitsgewerbe Bayern}
  • Rahmentarifvertrag Forstangestellte NRW
    Rahmentarifvertrag für die in den Privatforsten im Lande Nordrhein-Westfalen beschäftigten Forstangestellten, vom 20. November 2001. Zwischen dem Arbeitgeberverband der Westfälisch-Lippischen Land- und Forstwirtschaft e.V., Münster, der Land- und...
  • Rahmentarifvertrag Arbeitnehmer des Maler- und Lackiererhandwerks
    Rahmentarifvertrag (gewerbliche Arbeitnehmer) vom 30.03.1992, in der Fassung des Änderungstarifvertrages vom 06.02.2004, allgemeinverbindlich ab 02.03.2004. Von der Allgemeinverbindlicherklärung ausgenommen ist § 30 Nummer 7 Satz 1. 
  • Rahmentarifvertrag Arbeitnehmer Ziegelindustrie
    Rahmentarifvertrag (gewerbliche Arbeitnehmer und Auszubildende) vom09.04.1990, in der Fassung des Änderungs-Tarifvertrages vom 29.06.1999, allgemeinverbindlich ab 01.07.1999 
  • Rahmentarifvertrag Forstangestellte in Privatforsten NRW
    Rahmentarifvertrag für die in den Privatforsten im Lande Nordrhein-Westfalen beschäftigten Forstangestellten vom 20.11.2001, allgemeinverbindlich ab dem 16.03.2002 {Tarifvertrag Rahmentarifvertrag Privatforsten NRW Forstangestellte}

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.