Gehaltstarifvertrag Angestellte Kfz-Gewerbe Berlin

Muster & Vorlagen | Muster bearbeiten / ergänzen | Vertrag prüfen lassen



Beschreibung

Gehaltstarifvertrag für die Angestellten im Kfz-Gewerbe Berlin vom 29. Juni 1989, abgeschlossen zwischen Innung des Kraftfahrzeug-Handwerks Berlin, Karosseriebauer-Innung Berlin, Verband des Kraftfahrzeughandels e.V. und Industriegewerkschaft Metall
für die Bundesrepublik Deutschland
- Verwaltungsstelle Berlin -
Gewerkschaft Handel, Banken
und Versicherungen (HBV)
- Landesbezirk Berlin -
Anzahl der Seiten: 6
Anzahl der Zeichen: 5.848
Format: Microsoft Word 2003 (*.doc)

Kategorie: Tarifvertrag Kfz-Gewerbe

{Gehaltstarifvertrag für die Angestellten im Kfz-Gewerbe Berlin}

 

GEHALTSTARIFVERTRAG

für die Angestellten im Kfz-Gewerbe Berlin

 

vom 29. Juni 1989

 

Abgeschlossen zwischen

 

Innung des Kraftfahrzeug-Handwerks Berlin

 

Karosseriebauer-Innung Berlin

 

Verband des Kraftfahrzeughandels e.V.

 

einerseits

 

und

 

Industriegewerkschaft Metall

für die Bundesrepublik Deutschland

- Verwaltungsstelle Berlin -

Gewerkschaft Handel, Banken

und Versicherungen (HBV)

- Landesbezirk Berlin -

 

andererseits

 

1. Geltungsbereich

 

Dieser Vertrag gilt:

 

1.1 räumlich:

innerhalb des Landes Berlin

 

1.2 fachlich:

für alle Betriebe und Nebenbetriebe des

 

a)

Kraftfahrzeugmechaniker-Handwerks

 

b)

Kraftfahrzeugelektriker-Handwerks

 

c)

Vulkaniseur-Handwerks

 

d)

Karosseriebauer-Handwerks

 

e)

Handels mit Kraftfahrzeugen und Anhängern, Ersatzteilen, Zubehör und Reifen, mit Ausnahme des reinen Teile- und Zubehör-Groß- und Einzelhandels

 

1.3 persönlich:

für weibliche und männliche Angestellte (im folgenden nur Angestellte genannt) im Sinne der §§ 2 und 3 des Angestelltenversicherungsgesetzes, d.h. für alle kaufmännischen und technischen Angestellten mit Ausnahme der Personen, die nach § 5 Abs. 2 und 3 Betriebsverfassungsgesetz nicht als Arbeitnehmer im Sinne dieses Gesetzes gelten und der Auszubildenden.

 

2. Gehaltsgruppen

 

2.1

Die Einordnung erfolgt in die Gehaltsgruppen 1 - 6.

 

2.2

Für die Einordnung in die Gehaltsgruppen 1 - 5 gelten die im Anhang aufgeführten Tätigkeitsmerkmale und die dazugehörigen Beispiele. Der Anhang ist Bestandteil dieses Vertrages.

 

3. Tarifgehälter

 

3.1

Die Tarifgehälter werden in einem gesonderten Tarifvertrag - Gehaltstabelle - geregelt.

 

4. Einordnung und Veränderung innerhalb der Gehaltsgruppen

 

4.1

Für die Einordnung der Angestellten in die Gehaltsgruppen ist die Art der Tätigkeit maßgebend, die der Angestellte ausübt.

 

Übt ein Angestellter mehrere Tätigkeiten gleichzeitig aus, die in verschiedene Gehaltsgruppen fallen, so erfolgt die Eingruppierung entsprechend der zeitlich überwiegenden Tätigkeit.

 

Die im Anhang zu den einzelnen Tätigkeitsmerkmalen aufgeführten Beispiele bilden keinen vollständigen Katalog, sondern dienen zur Hilfestellung bei der Eingruppierung. Anderweitige oder nicht aufgeführte Beispiele sind unter Berücksichtigung der Tätigkeitsmerkmale einzuordnen. Titel oder Dienstbezeichnungen gelten nicht als Tätigkeitsmerkmale.

 

4.2

Die Einordnung in eine Gehaltsgruppe und das Nachrücken in die nächste Entlohnungsstufe erfolgen mit Beginn des Monats, in dem die Voraussetzung erfüllt ist.

 

4.3

Als Tätigkeitsjahre gelten die abgeleisteten Jahre dieser Tätigkeit in dieser Gruppe.

 

4.4

Die in der Gehaltsgruppe vorgegebenen Tätigkeitsjahre, die für die Einordnung in dieser Gruppe maßgebend sind, brauchen nicht bei dem gleichen Arbeitgeber abgeleistet zu sein.

 

Als Nachweis sind die entsprechenden Zeugnisse heranzuziehen.

 

Das gleiche gilt für außerhalb des Kfz-Gewerbes abgeleisteten Tätigkeitsjahre.

 

4.5

Rückt ein Angestellter in die nächst höhere Gehaltsgruppe, so erhält er dort mindestens das gleiche Gehalt wie vorher.

 

4.6

Aushilfsweise Tätigkeit in einer höheren Gehaltsgruppe oder Stellvertretung eines Angestellten einer höheren Gehaltsgruppe, die während der Urlaubszeit oder in Krankheitsfällen erforderlich werden, begründen keinen Anspruch auf das Gehalt der höheren Gruppe. Dieser Anspruch entsteht jedoch, wenn die aushilfsweise Tätigkeit oder die Stellvertretung durch andere Gründe veranlaßt werden und in ihrer Dauer 6 Wochen überschreiten.

 

Bei mehrfachen Vertretungen im Verlaufe eines Kalenderjahres werden die jeweiligen Vertretungen addiert. Übersteigt diese Summe 6 Wochen, gilt Satz 2 des vorstehenden Absatzes.

 

5. Schlußbestimmungen

 

5.1

Bestehende günstigere Bedingungen dürfen aus Anlaß des Inkrafttretens dieses Tarifvertrages nicht zu Ungunsten der Angestellten geändert werden.

 

5.2

Im Betrieb angewendete günstigere Regelungen aus anderen Tarifverträgen werden aus Anlaß des Inkrafttretens dieses Tarifvertrages nicht zu Ungunsten der Angestellten verändert.

 

6. Inkrafttreten und Geltungsdauer

 

Der Gehaltstarifvertrag tritt am 1. September 1989 in Kraft. Er kann mit einer Frist von 3 Monaten, erstmals zum 31. Dezember 1992, schriftlich gekündigt werden.

 

Anhang zum Gehaltstarifvertrag für die Angestellten im Kfz-Gewerbe (gem. Ziff. 2) Tätigkeitsmerkmale und Beispiele zu den Gehaltsgruppen

 

Gehaltsgruppe 1:

Angestellte mit einfachen schematischen Tätigkeiten

 

Beispiel:

Hilfskräfte

 

Gehaltsgruppe 2:

Angestellte mit Tätigkeiten, für die ein Anlernen oder eine 2-jährige Ausbildung im Beruf erforderlich ist.

 

Beispiele:

Junior-Verkäufer[1]

 

ET-Verkäufer

Sachbearbeiter

Kassierer

Daten- und Phonotypisten

Lageristen

 

 

Gehaltsgruppe 3:

Angstellte mit erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung.

Angestellte, die qualifizierte Arbeiten selbständig erledigen, für die besondere Fachkenntnisse erforderlich sind.

 

Beispiele:

selbständige Sachbearbeiter

 

Automobil-Verkäufer[2]

ET-Verkäufer

KD-Berater/Team-Chefs

KD-Meister

Hauptkassierer

Disponenten

Operatoren

Programmierer

 

Gehaltsgruppe 4:

Angestellte mit selbständiger Stellung im Rahmen allgemeiner Anweisung und mit voller Verantwortung für ihren Tätigkeitsbereich.

 

Beispiele:

Teilleiter

 

mitverkaufende Verkaufsleiter

selbständige Sachbearbeiter mit voller Verantwortung, z.B.

Steuersachbearbeiter

Revisoren

Werkstattleiter/Werkstattmeister in leitender Funktion

EDV-Leiter

Einkaufsleiter

 

Gehaltsgruppe 5:

Angestellte in selbständiger Stellung und mit voller Verantwortung.

 

Beispiele:

Verkaufsleiter

Betriebsleiter

Finanzleiter

 

 

Bekanntmachung über die Allgemeinverbindlicherklärung von Tarifverträgen für das Kraftfahrzeuggewerbe und den Kraftfahrzeughandel

 

vom 31. Mai 1990

 

Auf Grund des § 5 des Tarifvertragsgesetzes werden im Einvernehmen mit dem Tarifausschuß des Landes Berlin die nachfolgend bezeichneten Tarifverträge, nämlich

 

b)

der Gehaltstarifvertrag mit Anhang zu Nummer 2

 

zu Buchstabe b: vom 29. Juni 1989 für alle kaufmännischen und technischen Angestellten im Berliner Kraftfahrzeuggewerbe und Kraftfahrzeughandel,

 

für allgemeinverbindlich erklärt, und zwar mit Wirkung vom

 

zu Buchstabe b: 1. Februar 1990.

 

Persönlich:

 

Unterzeichnet:

 

Senatsverwaltung für Arbeit, Verkehr und Betriebe

 

Bemerkung

 

1. Die Bekanntmachungen im Bundesanzeiger sind lediglich auszugsweise wiedergegeben. Die Auszüge enthalten die maßgebenden Regelungen und Daten der Allgemeinverbindlicherklärung des jeweiligen Tarifvertrages bzw. des vorliegenden Antrages auf Allgemeinverbindlicherklärung.

 

2. Verwendet wurden die Originaltexte der Tarifverträge, die im öffentlichen Tarifregister (§ 6 TVG) enthalten sind. Redaktionelle Änderungen sind nicht vorgenommen worden. Soweit Schreibfehler vorkommen, stammen diese aus den Originaltexten.

 

 




Rechtlicher Hinweis zu den Vorlagen:

Bei dem kostenlosen Muster handelt es sich um ein unverbindliches Muster aus unserem MusterWIKI (Mitmach-Vorlagen). Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Vorlage wird keine Gewähr übernommen. Es ist nicht auszuschließen, dass die abrufbaren Muster nicht den zurzeit gültigen Gesetzen oder der aktuellen Rechtsprechung genügen. Die Nutzung erfolgt daher auf eigene Gefahr. Das unverbindliche Muster muss vor der Verwendung durch einen Rechtsanwalt oder Steuerberater individuell überprüft und dem Einzelfall angepasst werden.


Jetzt Vorlage kostenlos herunterladen

Nachfolgen können Sie die Vorlage "Gehaltstarifvertrag Angestellte Kfz-Gewerbe Berlin" kostenlos im .docx Format zur Bearbeitung in Word herunterladen.

gehaltstarifvertrag-angestellte-kfz-gewerbe-berlin.docx herunterladen




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 05.05.2017 15:58
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 05.05.2017 15:58


 
 


Jetzt ein Dokument durch einen Rechtsanwalt prüfen lassen
Stellen Sie hier Ihren zu prüfenden Vertrag ein
Vertrag prüfen
(Diese können Sie im nächsten Schritt ergänzen.)



Sie sind Rechtsanwalt oder Steuerberater?

Bitte helfen Sie uns, unsere kostenlosen Mitmach-Muster im MusterWiki aktuell zu halten! Sollten Sie beim Muster Verbesserungs- oder Aktualisierungbedarf sehen, bitte wir Sie das Muster über Link unter dem Muster zu bearbeiten.

gehaltstarifvertrag-angestellte-kfz-gewerbe-berlin.docx bearbeiten

Als kleine Gegenleistung werden wir Sie gern im Falle der Freischaltung Ihrer Bearbeitung als Co-Autor mit Ihrem Namen und Beruf unter dem Muster mit Homepage nennen.

Wir bedanken uns für Ihre Mitarbeit im Voraus!

Ihr JuraForum.de-Team





Login

Login:
Passwort:

3 Schritte bis zur Antwort

  1. Vertrag prüfen lassen
  2. Preis bestimmen
  3. Anwälte antworten

Hilfe / FAQ - Übersicht

Hier finden Sie Hilfestellungen zur Online-Rechtsberatung:

Sichere & konforme Bezahlung

Sie sind Rechtsanwalt?

Bezahlmöglichkeiten



Weitere Muster & Vorlagen

  • Gehaltsrahmenabkommen Grosshandel und Aussenhandel NRW
    Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen ein Muster für das Gehaltsrahmenabkommen für den Bereich Großhandel und Außenhandel in Nordrhein-Westfalen einschließlich der Hilfs- und Nebenbetriebe zum einfachen Download. Für die von diesen Betrieben...
  • Gehaltsrahmentarifvertrag Groß- u. Außenhandel NRW
    Gehaltsrahmentarifvertrag für den Groß- und Außenhandel Nordrhein-Westfahlen vom 14.02.1980, allgemeinverbindlich ab dem 01.05.1980 {Tarifvertrag Gehaltsrahmentarifvertrag Groß- Außenhandel NRW}
  • Gehaltsrahmentarifvertrag Keramische Industrie Glasveredelung Rheinland-Pfalz
    Gehaltsrahmentarifvertrag der Keramischen Industrie und Glasveredelung, rheinland-pfälzische Regierungsbezirke Koblenz, Trier sowie kreisfreie Städte Mainz und Worms, Landkreise Alzey-Worms und Mainz-Bingen, vom 15.01.1999, allgemeinverbindlich ab...
  • Gehaltsrahmentarifvertrag Kraftfahrzeuggewerbe Berlin-West
    Gehaltsrahmentarifvertrag für das Kraftfahrzeuggewerbe Berlin-West vom 29.06.1989, allgemeinverbindlich ab dem 01.02.1990 {Tarifvertrag Gehaltsrahmentarifvertrag Kraftfahrzeuggewerbe Berlin}
  • Gehaltsrahmentarifvertrag, Keramische Industrie, Glasveredelung Rheinland-Pfalz,
    Gehaltsrahmentarifvertrag, keramische Industrie und Glasveredelung Rheinland-Pfalz, Saarland vom 15. Januar 1990 zwischen dem Rheinischen Unternehmerverband Steine und Erden e.V. Neuwied und der Industriegewerkschaft Chemie-Papier-Keramik, Bezirk...
  • Gehaltstarifvertrag Privatforstbetriebe NRW
    Gehaltstarifvertrag für die in den Privatforstbetrieben im Lande Nordrhein-Westfalen beschäftigten Forstangestellten vom 30.03.1998, allgemeinverbindlich ab 01.04.1998.
  • Generalunternehmervertrag mit Komplettheitsklausel
    Dieses Muster eines Generalunternehmervertrages mit Komplettheitsklausel bietet eine sehr ausführliche Darstellung der wechselseitigen Pflichten im Rahmen eines Bauvorhabens und erspart einen Rückgriff auf die VOB/B. Die Komplettheitklausel...
  • Hausmeistervertrag
    Dieses Muster kann als Vorlage für einen Hausmeistervertrag verwendet werden, um die Rechte und Pflichten eines Hausmeisters gegenüber dem Hauseigentümer und/oder der Eigentümergemeinschaft zu regeln. Dieser Mustervertrag ist sowohl für die...
  • Kündigung des Arbeitsverhältnisses
    Mit der Mustervorlage für eine rechtssichere Kündigung des Arbeitsverhältnisses, das wir Ihnen auf unserer Webseite zum Download anbieten, lassen sich Formfehler vermeiden, so dass die gesetzlichen Vorgaben gewahrt bleiben und die Kündigung...
  • Lohn- u. Gehaltstarifvertrag Friseurhandwerk Thueringen
    Lohn- und Gehaltstarifvertrag einschl. Ausbildungsvergütungen und Urlaubszuwendung des Friseurhandwerks Thüringen vom 24.03.1995 in der Fassung des Wiederinkraftsetzungs-Tarifvertrages vom 13.04.1999, allgemeinverbindlich ab dem 01.09.1999...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.