Dienstleistungsvermittlung Vertrag Muster Hotelgewerbe

Muster & Vorlagen | Muster bearbeiten / ergänzen | Vertrag prüfen lassen



Beschreibung

Um einen Dienstleistungsvermittlungsvertrag Hotelgewerbe in allen Punkten rechtssicher zu gestalten, kann das nachfolgende Muster Dienstleistungsvermittlungsvertrag Hotelgewerbe zum kostenlosen Download dazu dienen, alle relevanten Punkte im Vertrag aufzuführen.

Ein Hotelzimmer zu buchen ist heute nicht immer damit verbunden, gleich die ganze Reise vollumfänglich bei einem Anbieter zu buchen. In Zeiten der Individualreisen ist es vielmehr üblich geworden, beispielsweise auf Buchungsplattformen ein Hotelzimmer und gegebenenfalls einzelne Dienstleistungen zu buchen. Als potenzieller Gast schließt man dazu einen sogenannten Dienstleistungsvermittlungsvertrag mit dem jeweiligen Vermittler ab.

Wozu ein Dienstleistungsvermittlungsvertrag im Hotelgewerbe gut ist

Zahlreiche Buchungsplattformen zum Beispiel haben sich den Trend zu Individualreisen zunutze gemacht und vermitteln einem potenziellen Gast unter anderem Hotelzimmer und beantworten Buchungsanfragen. Ziel dieser Vermittlung ist es in aller Regel, dass es zu einer festen Buchung kommt und somit ein Beherbungsvertrag oder auch ein Reisedienstleistungsvertrag zustande kommt.

Üblicherweise wird der Vermittler gemäß den Kundenwünschen eine Unterkunft suchen und finden. Sofern diese Übernachtungsmöglichkeit dem Gast entgegenkommt, kommt es zu einer Buchung sowie zu einem Beherbungsvertrag mit dem Anbieter. Da der Vermittler hier im Grunde einen Dienstleistungsvertrag zwischen Gast und Anbieter vermittelt, wird seine Leistung nicht vom Gast bezahlt. Aus diesem Grund übernimmt der Vermittler gegenüber dem Gast auch keine Haftung für die gebuchte Dienstleistung. Das betrifft auch die eventuelle Nichterfüllung von bestimmten Leistungen oder die schlechte Dienstleistung im Hotel.

Ganz wichtig ist es in diesem Fall, dass der Vermittler nicht als Reiseveranstalter auftritt und kein Rechtsverhältnis zwischen dem Gast und dem Vermittler besteht.

Der schriftlich zu fixierende Dienstleistungsvermittlungsvertrag sollte enthalten:

  • Angaben zum Vermittler, also Buchungsplattform
  • Angaben zum Gast
  • Tätigkeit des Vermittlers als Unternehmer
  • datierter Beherbungsvertrag
  • Zeitangabe zum gebuchten Hotelzimmer o.a.
  • Angaben zur Vermittlungstätigkeit
  • Vergütung
  • Laufzeit und Kündigung
  • Haftungsausschluss
  • Schlussbestimmungen inklusive Angaben zu Gerichtsstand, Form, Nebenabreden

 

 




 

Dienstleistungsvermittlungsvertrag

 

zwischen

 

[•]

 

- nachstehend Vermittlerin genannt -

 

und

 

[•]

 

- nachstehend Gast genannt -

 

 

wird folgender Dienstleistungsvermittlungsvertrag geschlossen:

 

 

§ 1 Tätigkeit des Unternehmers

 

 

Die Vermittlerin bietet im Rahmen von Beherbergungsverträgen Hotelzimmer / Fremdenverkehrszimmer etc. an. Die Vermittlerin hat mit dem Gast mit Vertrag vom [•] einen Beherbergungsvertrag geschlossen. Der Gast hat für die Zeit vom [•] bis [•] ein Zimmer / eine Ferienwohnung im Hotel / in der Pension [bitte entsprechendes eintragen] bei der Vermittlerin gebucht.

 

 

§ 2 Vermittlungstätigkeit

 

 

1.     Der Gast beauftragt die Vermittlerin, folgende Dienstleistung / Dienstleistungen an diesen zu vermitteln: Die Vermittlung erfolgt auf fremden Namen und auf fremde Rechnung. Eine Tätigkeitspflicht übernimmt die Vermittlerin nicht.

 

2.      Die Vermittlerin nimmt nicht an dem zwischen dem Gast und einem Dienstleister auf Grund der Vermittlungstätigkeit der Vermittlerin geschlossenen Vertrag teil. Ein Rechtsverhältnis zwischen Gast und Vermittlerin entsteht hierdurch nicht.

 

3.        Die Vermittlerin tritt nicht als Reiseveranstalter auf.

 

 

§ 3 Vergütung & Haftungsausschluss

 

 

1.        Die Vermittlerin erhält für ihre Tätigkeit vom Gast keine Vergütung.

 

2.    Die Vermittlerin übernimmt gegenüber dem Gast keinerlei Haftung für dem Gast vermittelte Dienstleistungsverträge mit Dritten. Eine Haftung der Vermittlerin ist  - soweit gesetzlich zulässig – ausgeschlossen. Eine Haftung als Reiseveranstalter ist damit ausgeschlossen. Aus der Vermittlungstätigkeit besteht eine Haftungsbeziehung nur zwischen Gast und dem / der Dienstleister / in. Insbesondere bestehen zwischen Gast und Vermittlerin keine Haftungsansprüche aus Schlecht- oder Nichterfüllung.

 

 

§ 4 Laufzeit und Kündigung

 

 

Dieser Dienstleistungsvermittlungsvertrag besteht ab Abschluss nur für die Dauer der Dienstleistungsbeziehung zwischen Gast und Dienstleister. Der Vertrag endet somit voraussichtlich am [•].

 

Dieser Vertrag kann daneben mit einer Frist von [•] Wochen zum Ende eines [Monats/ Quartals/ Kalenderjahres] gekündigt werden.

 

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

 

 

§ 5 Schlussbestimmungen

 

 

Mündliche Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht.

 

Alle Änderungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Abbedingung des Schriftformerfordernisses.

 

Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist – soweit dies rechtlich zulässigerweise vereinbart werden kann – [•].

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder infolge Änderung der Gesetzeslage oder durch höchstrichterliche Rechtsprechung oder auf andere Weise ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig werden oder weist dieser Vertrag Lücken auf, so sind sich die Parteien darüber einig, dass die übri­gen Bestimmungen dieses Vertrages davon unberührt und gültig bleiben. Für diesen Fall verpflichten sich die Vertragsparteien, unter Berücksichtigung des Grundsatzes von Treu und Glauben an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine wirksame Bestimmung zu vereinbaren, welche dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt und von der anzunehmen ist, dass die Parteien sie im Zeitpunkt des Vertragsschlusses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit oder Nichtigkeit gekannt oder vorhergesehen hätten. Entsprechendes gilt, falls dieser Vertrag eine Lücke enthalten sollte.

 

 

 

[Ort, Datum]                                                              [Ort, Datum]

 

 

 

 

____________________                                         ____________________

[Unterschrift]                                                              [Unterschrift]




Rechtlicher Hinweis zu den Vorlagen:

Bei dem kostenlosen Muster handelt es sich um ein unverbindliches Muster aus unserem MusterWIKI (Mitmach-Vorlagen). Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Vorlage wird keine Gewähr übernommen. Es ist nicht auszuschließen, dass die abrufbaren Muster nicht den zurzeit gültigen Gesetzen oder der aktuellen Rechtsprechung genügen. Die Nutzung erfolgt daher auf eigene Gefahr. Das unverbindliche Muster muss vor der Verwendung durch einen Rechtsanwalt oder Steuerberater individuell überprüft und dem Einzelfall angepasst werden.


Jetzt Vorlage kostenlos herunterladen

Nachfolgen können Sie die Vorlage "Dienstleistungsvermittlung Vertrag Muster Hotelgewerbe" kostenlos im .docx Format zur Bearbeitung in Word herunterladen.

dienstleistungsvermittlungsvertrag-hotelgewerbe.docx herunterladen




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 10.03.2017 19:43
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 10.03.2017 19:43


 
 


Jetzt ein Dokument durch einen Rechtsanwalt prüfen lassen
Stellen Sie hier Ihren zu prüfenden Vertrag ein
Vertrag prüfen
(Diese können Sie im nächsten Schritt ergänzen.)



Sie sind Rechtsanwalt oder Steuerberater?

Bitte helfen Sie uns, unsere kostenlosen Mitmach-Muster im MusterWiki aktuell zu halten! Sollten Sie beim Muster Verbesserungs- oder Aktualisierungbedarf sehen, bitte wir Sie das Muster über Link unter dem Muster zu bearbeiten.

dienstleistungsvermittlungsvertrag-hotelgewerbe.docx bearbeiten

Als kleine Gegenleistung werden wir Sie gern im Falle der Freischaltung Ihrer Bearbeitung als Co-Autor mit Ihrem Namen und Beruf unter dem Muster mit Homepage nennen.

Wir bedanken uns für Ihre Mitarbeit im Voraus!

Ihr JuraForum.de-Team





Login

Login:
Passwort:

3 Schritte bis zur Antwort

  1. Vertrag prüfen lassen
  2. Preis bestimmen
  3. Anwälte antworten

Hilfe / FAQ - Übersicht

Hier finden Sie Hilfestellungen zur Online-Rechtsberatung:

Sichere & konforme Bezahlung

Sie sind Rechtsanwalt?

Bezahlmöglichkeiten


Weitere Muster & Vorlagen

  • Mietvertrag für Gewerberäume
    Sehr ausführlicher Mustervertrag (Gewerbemietvertrag) für einen Vertrag zwischen Vermieter und gewerblichem Mieter über eine gewerblich zu nutzende Immobilie unter Berücksichtigung der festzulegenden Mietdauer, genauer Aufschlüsselung der...
  • Pachtvertrag für Gewerberäume
    Sehr ausführlicher Mustervertrag (Gewerbepachtvertrag) für einen Vertrag zwischen Verpächter und gewerblichem Pächter über eine gewerblich zu nutzende Immobilie unter Berücksichtigung der festzulegenden Pachtdauer, genauer Aufschlüsselung der...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Gewerberecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.