Kostenumlage bei Renovierungen von Mietwohnungen rechtens

30.03.2011, 16:16 | Mietrecht & WEG | Jetzt kommentieren


Kostenumlage bei Renovierungen von Mietwohnungen rechtens
Der Bundesgerichtshof hat am 30.03.2011 eine Entscheidung zur Umlagefähigkeit von Renovierungskosten getroffen, die infolge von Modernisierungsmaßnahmen in einer Mietwohnung entstehen.

Die Beklagten sind Mieter einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus der Klägerin in Görlitz. Im Januar 2007 kündigte die Klägerin schriftlich den Einbau von Wasserzählern und eine darauf gestützte Mieterhöhung um 2,28 € monatlich an. Die Beklagten teilten der Klägerin daraufhin mit, dass der Einbau erst dann geduldet werde, wenn die Klägerin einen Vorschuss für die hierdurch erforderlich werdende Neutapezierung der Küche zahle. Dieser Forderung kam die Klägerin nach, erklärte jedoch, dass es sich auch insoweit um umlagefähige Modernisierungskosten handele, weswegen die Mieterhöhung entsprechend höher ausfallen werde.

Nach Einbau des Wasserzählers legte die Klägerin die Gesamtkosten gemäß § 559 Abs. 1 BGB um, woraus sich ein monatlicher Erhöhungsbetrag von 2,79 € ergab. Den auf den Tapezierungskostenvorschuss entfallenden Teilbetrag von jeweils 1,32 € zahlten die Beklagten 24 Monate nicht. Das Amtsgericht hat der auf Zahlung von 31,68 € nebst Zinsen und Erstattung von Rechtsanwaltskosten gerichteten Klage stattgegeben. Auf die Berufung der Beklagten hat das Landgericht die Klage abgewiesen.

Die hiergegen gerichtete Revision der Klägerin hatte Erfolg. Der unter anderem für das Wohnraummietrecht zuständige VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass der Vermieter die Kosten für Renovierungsarbeiten, die infolge von Modernisierungsmaßnahmen erforderlich werden, gemäß § 559 Abs. 1 BGB auf die Mieter umlegen darf. Dies gilt auch dann, wenn die Kosten nicht durch Beauftragung eines Handwerkers seitens des Vermieters entstanden sind, sondern dadurch, dass der Mieter entsprechende Arbeiten selbst vornimmt und sich die Aufwendungen nach § 554 Abs. 4 BGB vom Vermieter erstatten lässt.

BGH Urteil, vom 30. März 2011 – VIII ZR 173/10

Vorinstanzen:
AG Görlitz – Urteil vom 14. Januar 2010 – 4 C 336/09

LG Görlitz – Urteil vom 23. Juni 2010 – 2 S 9/10

Bild: © Warren Millar @ Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildRechtsanwalt Uwe Heichel in Berlin: Stichhaltige Beratung im Immobilienrecht (25.10.2017, 13:44)
    Das deutsche Recht ist derart komplex und vielschichtig, dass es nahezu unmöglich ist, alle Rechtsgebiete abzudecken. Deshalb fokussiert sich Rechtsanwalt Uwe Heichel aus Berlin auf diejenigen Rechtsgebiete, die bei der Erstellung, Verwaltung und...
  • BildBerlin darf Mieterhöhungen auf 15 Prozent deckeln (05.11.2015, 08:44)
    Karlsruhe (jur). Das Land Berlin darf für das gesamte Stadtgebiet per Verordnung Mieterhöhungen auf 15 Prozent deckeln. Die entsprechende Kappungsgrenzen-Verordnung vom Mai 2013 ist rechtmäßig und verletzt nicht die Eigentumsgarantie von...
  • BildBGH: unrenoviert bei Einzug heißt auch unrenoviert beim Auszug (19.03.2015, 08:31)
    Karlsruhe (jur). Wenn Mieter eine Wohnung unrenoviert übernehmen, darf der Vermieter nicht auch noch spätere Renovierungen auf sie abwälzen. Das hat in neuer Rechtsprechung der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch, 18. März 2015, in Karlsruhe...
  • BildVergünstigte Erbschaftssteuer auch für im Bau befindliche Mietwohnungen (07.05.2014, 16:45)
    Düsseldorf (jur). Die vergünstigte Erbschaftsteuer für Grundstücke mit vermieteten Wohngebäuden ist weit zu fassen. Sie gilt auch schon dann, wenn die Wohnungen noch im Bau sind, wie das Verwaltungsgericht (VG) Düsseldorf in einem am Dienstag, 6....
  • BildVergleichsmietenbestimmung in Lübbecke konform mit dem Bundessozialgericht (20.02.2014, 11:11)
    Das entschied das Sozialgericht Detmold in dem Fall einer fünfköpfigen Bedarfsgemeinschaft, die ein Eigenheim mit 122 qm bewohnte und vom beklagten Grundsicherungsträger aufgefordert worden war, die Unterkunftskosten zu senken. Dem Begehren der...
  • BildWann müssen Schönheitsreparaturen in Mietwohnungen durchgeführt werden? (17.06.2013, 15:34)
    Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler gibt einen Überblick, in welchen Fällen Klauseln in Mietverträgen über die Übertragung von Schönheitsreparaturen auf den Mieter unwirksam sind. Viele Klauseln in Mietverträgen, die von Mietern die Durchführung...
  • BildAusbildungsbeihilfe inklusive Nebenkostenerstattung für Eigenheim (26.04.2013, 08:58)
    Mainz (jur). Zahlt die Agentur für Arbeit einer Auszubildenden eine Berufsausbildungsbeihilfe, müssen auch die Heiz- und Nebenkosten einer selbst bewohnten Eigentumswohnung übernommen werden. Dies hat das Sozialgericht Mainz in einem am...
  • BildModernisierung von Mietwohnungen nur nach Vorankündigung (10.02.2011, 14:42)
    München/Berlin (DAV). Will ein Vermieter eine Wohnung modernisieren, indem er neue Fenster einbaut, muss der Mieter dies dulden. Voraussetzung ist, dass der Vermieter ihm rechtzeitig eine Modernisierungsankündigung vorgelegt hat. Diese muss die...
  • BildKein „Rauchverbot“ in Mietwohnungen (24.04.2008, 15:01)
    Karlsruhe/Berlin (DAV). Grundsätzlich darf in Mietwohnungen weiterhin geraucht werden. Der Vermieter kann bei Auszug rauchender Mieter keine umfangreichen Schönheitsreparaturen außerhalb des vereinbarten Intervalls verlangen. Dies geht aus einem...
  • BildBGH: Exzessives Rauchen in Mietwohnungen kann vertragswidrig sein (05.03.2008, 17:10)
    Der unter anderem für das Wohnraummietrecht zuständige VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte darüber zu entscheiden, ob eine vom vertragsgemäßen Gebrauch einer gemieteten Wohnung nicht mehr umfasste Nutzung anzunehmen ist, wenn...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

48 - Sieb; en =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Mietrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.