Zivilprozess

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Zivilprozess

Zivilprozess nennt man das Verfahren vor den ordentlichen Gerichten in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten.

Beispiel: Ein Mieter will nicht zahlen und der Vermieter klagt auf Zahlung oder gar Räumung der Wohnung

Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Was ist eigentlich die Aufgabe des Anwalts im Zivilprozess? dertomtom schrieb am 29.12.2017, 14:33 Uhr:
    ...und jetzt sag bitte niemand "den Mandanten vertreten".Die rechtliche Wertung am Ende des Prozesses nimmt das Gericht vor. Den Sachverhalt kennen nur die Parteien...Was macht der Anwalt im Zivilprozess - wenn man mal nicht davon ausgehen will, dass er objektive Sachverhaltsaufklärung behindern soll.Ab Landgericht gibt es ja sogar den... » weiter lesen
  • Bestreiten eines Sachverhaltes im Zivilprozess - Betrug? Barem schrieb am 12.02.2017, 16:50 Uhr:
    Fiktiver Sachverhalt:K möchte dem B per Klage auf Unterlassung untersagen, dass B den K nicht mehr öffentlich als "blödes Rindvieh" betiteln darf. Mehrere Zeugen bestätigen dem K aber nur hinter "vorgehaltener Hand",, dass B diesen Ausdruck mehrmals benutzte. Diese Zeugen wollen das aber vor Gericht nicht aussagen.B streitet im... » weiter lesen
  • zivilprozess Nach strafverfahren. oemer1992 schrieb am 06.08.2016, 12:36 Uhr:
    Mal Angenommen Person X wird wegen Betrugs Verurteilt. Und nach fast 2 halb Jahre Später Kommt ein Zivilklage Von dem geschädigten.Schaden ist zum bei spiel 500 euro.Was Kann der geschädigte durch den zivilklage Erreichen?DER Person X wurde ja Bestraft. Muss er jetzt das zurück zahlen?Wenn ja kann Person X eine Ratenzahlung machen fals... » weiter lesen
  • Beistand bei Zivilprozess Darius85 schrieb am 05.10.2015, 00:50 Uhr:
    Hallo,angenommen eine Klägerin würde beim mündlichen Verhandlungstermin eines Zivilprozess ein Familienmitglied mitnehmen wollen der nicht zugleich Zeuge in diesem Verfahren wäre, könnte der eigene Anwalt ohne Begründung darauf bestehen das dieser den Prozess nur als Zuschauer wahrnehmen würde anstatt als Beistand direkt neben der... » weiter lesen
  • Nach Verurteilung vor Amtsgericht nun Zivilprozess? kaichen schrieb am 10.12.2014, 20:32 Uhr:
    Hallo,hier ein fiktiver Fall.Nehmen wir an Person A wurde dieses Jahr rechtskräftig vor einem Amtsgericht verurteilt zu einer Geldstrafe wegen Urheberrechtsverletzung.Person B die Person A angezeigt hatte, strebt nun ein Zivilprozess an um Geld zu bekommen, was Person A nicht hat.Kann Person A nun 2x für die selbe Sache verurteilt... » weiter lesen
  • Fristen im Zivilprozess vb09 schrieb am 02.12.2014, 18:23 Uhr:
    Dies ist ein rein fiktiver fall zu den Fristen im ZivielprozessMal angenommen Herr A verklagt Frau B wegen Schadensersatz aus Mietverhältnis. Es folgt eine Verhandlung, wo die Sachlage erörtert wird. Frau B zeigt dem Gericht Videos und andere Beweismittel vor, die Sie entlasten.Frau B verfasst zudem einen Schriftsatz wo sie Herrn A... » weiter lesen
  • im Zivilprozess selbst vertreten (ohne Anwalt) LegalMind schrieb am 18.09.2012, 17:49 Uhr:
    Hallo Community, Was haltet ihr davon sich in einem Zivilprozess vor Gericht selbst zu vertreten ? (z.B. als Jura-Student) Ein Beispiel zur Verdeutlichung: Wenn man einen geringen Streitwert hat und der Meinung ist, im Recht zu sein, kann man das der anderen Partei mitteilen. Wenn diese dann aber den Streitwert einklagen will bzw.... » weiter lesen
  • Nicht übermittlete Unterlagen in Zivilprozess Godot_x schrieb am 07.07.2012, 19:45 Uhr:
    Annahme folgenden fiktiven Falles: Ein Antragsgegner schickt dem Gericht in einem Zivilprozess ein Dokument mit wichtigem Inhalt, der Antragsteller erhält dieses Dokument jedoch nicht. Das Gericht erlässt einen Beschluss und bezieht sich darin auf Informationen, die dem Antragsteller derzeit unbekannt sind (da sie aus dem besagten... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • In einer aktuellen Entscheidung vom 07.09.2017 (13 U 851/17) hat nun auch das Oberlandesgericht (OLG) Nürnberg die Verwendung von Dashcam-Aufnahmen im Zivilprozess als Beweismittel zugelassen. Es folgt damit der bereits vom OLG Stuttgart vertretenen Ansicht, dass Dashcam-Aufnahmen verwendet werden dürfen. In dem Prozess ging es um die Frage, ob ein Autofahrer Schadenersatz aufgrund eines Verkehrsunfalls auf der Bundesautobahn A 5 bekommt,... » weiter lesen
  • Gibt es wirklich eine gesetzliche Pflicht der Bank zur Verschwiegenheit über die Daten der Kunden? Der Volksmund versteht unter dem Begriff „Bankgeheimnis“ die Verpflichtung der Bank Verschwiegenheit über die Tatsachen und Wertungen des Kunden zu bewahren, welche der Bank im Rahmen der Geschäftsverbindung bekannt geworden sind. Rechtliche Situation in Deutschland Eine gesetzliche Regelung für das... » weiter lesen

Passende juristische News

  • München (jur). Verklagen Patienten ihren Arzt wegen eines Behandlungsfehlers auf Schmerzensgeld, können sie die entstandenen Prozesskosten nicht von der Steuer absetzen. Zivilprozesskosten, insbesondere bei Schmerzensgeldklagen, entstehen nicht „zwangsläufig“, so dass ein Steuerabzug als außergewöhnliche Belastung grundsätzlich nicht möglich ist, entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in München in einem am Mittwoch, 6. April 2016,... » weiter lesen
  • Ein vom Vater schwer sexuell missbrauchter Junge kann ein erhebliches Schmerzensgeld beanspruchen und seinen zivilrechtlichen Anspruch mithilfe der vom Strafrichter getroffenen tatsächlichen Feststellungen zum Tatgeschehen begründen. Das kann es nach der Beschlussfassung des 9. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Hamm vom 27.05.2015 rechtfertigen, dem zivilrechtlich beklagten Vater Prozesskostenhilfe zur Rechtsverteidigung gegen die... » weiter lesen
  • Bei besonders risikoreichen Behandlungen eines Tieres und finanziellen Interessen des Eigentümers müssen Tierärzte den Eigentümer über Risiken einer tierärztlichen Behandlung und über evtl. Behandlungsalternativen aufklären. Das hat der 26. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 13.01.2015 entschieden und damit das erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Bochum bestätigt.Das klagende Ehepaar aus Herning (Dänemark) war Eigentümer eines im... » weiter lesen


Zivilprozess Urteile und Entscheidungen

  • BildAuch nach der Änderung der Zivilprozessordnung gilt der Grundsatz, dass im Zivilprozess eine Rechtsmittelbelehrung nicht erforderlich ist.

    » OLG-SCHLESWIG, 27.05.2003, 14 W 27/03
  • BildHat ein öffentlicher Auftraggeber nach Maßgabe der VOB/A eine Baumaßnahme ausgeschrieben, die unter dem Schwellenwert des § 2 Nr. 4 VgV liegt, so kann ein Bieter den Zuschlag an einen anderen Bieter nicht im Wege der einstweiligen Verfügung verbieten lassen, wenn nicht feststeht oder wenigstens glaubhaft gemacht ist, dass der...

    » OLG-STUTTGART, 11.04.2002, 2 U 240/01
  • BildDie Annahmeverweigerung nach Art. 8 Abs. 1 EUZustell-VO kann auch gegenüber der Übermittlungsstelle erklärt werden.

    » OLG-FRANKFURT, 20.08.2008, 5 W 23/08

Kommentar schreiben

37 - A cht =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Zivilprozessrecht

Weitere Orte finden Sie unter:






Zivilprozess – Weitere Begriffe im Umkreis
Zivilprozess - Aufklärungspflicht
Die Aufklärungspflicht ist die Unterstützung der Prozesspartei bei der Prozessführung seitens des Gerichts, die ihre gesetzliche Grundlage aus dem § 139 ZPO erhält. Gemäß § 139 Abs. 1 ZPO obliegt es dem Gericht, das Streit- und Sachverhältnis...
Zivilprozess - Revision
Die Revision dient der rechtlichen Überprüfung einer Entscheidung. Im Zivilrecht ist dieses Rechtsmittel möglich gegen Berufungsurteile des Landgerichts und des Oberlandesgerichts. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass im Urteil eine Revision...
Arrest - Zivilprozess
Der Arrest ist im deutschen Zivilprozessrecht eine Maßnahme zur Sicherung der Zwangsvollstreckung wegen einer Geldforderung. Der Arrest kann in einem summarischen (beschleunigten) Erkenntnisverfahren vom zuständigen Arrestgericht (Amtsgericht oder...
Zivilprozess - Aussetzung
Die Aussetzung des Zivilprozesses kann aus zweierlei Gründen geschehen: Aussetzung bei Vorgreiflichkeit gemäß § 148 ZPO oder Aussetzung bei Verdacht einer Straftat gemäß § 149 ZPO. Die Aussetzung bei Vorgreiflichkeit erfolgt, wenn das...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.