Zitate und Urheberrecht

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Zitate und Urheberrecht

Ein Zitat wird definiert als „eine wörtlich wiedergegebene Äußerung aus einem bekannten oder veröffentlichtem Text.“ Nun kommt es immer wieder vor, dass jemand solch eine Äußerung in seine eigenen Werke einbauen möchte. Dies ist nicht so ohne weiteres gestattet:

In welcher Form Zitate verwendet werden dürfen, wird gemäß dem Urheberrecht (UrhG) geregelt. Gemäß § 51 UrhG ist die Verwendung von Zitaten gestattet, wenn die Nutzung durch einen besonderen Zitatzweck gerechtfertigt ist. Unterschieden wird dabei zwischen

  • Großzitat,
  • Kleinzitat und
  • Werk der Musik.

Gemäß § 51 Abs. 1 UrhG dürfen einzelne Werke komplett in ein wissenschaftliches Werk aufgenommen werden ("Großzitat"), wenn sie der Erläuterung des Werkes dienen. Zu beachten ist, dass sich dieser Passus lediglich auf wissenschaftliche Werke bezieht; in Belletristik, Zeitungsartikeln, Reportagen etc. ist die Wiedergabe eines anderen Werkes nicht gestattet.

Als "Kleinzitat" wird das Zitieren einzelner Texte beziehungsweise Textpassagen eines Werkes angesehen. Diese dürfen gemäß § 51 Abs. 2 UrhG in anderen schriftlichen Werken veröffentlicht werden.

Das Musikzitat ist gemäß § 51 Abs. 3 UrhG begrenzt möglich: einzelne Stellen eines Musikwerkes dürfen in einem anderen Werk veröffentlicht werden.

Zu beachten ist, dass ein Zitat grundsätzlich als ein solches gekennzeichnet sein muss. Ist dies nicht der Fall, kann sich der Nutzer schnell einer Straftat schuldig machen: der Verletzung des Urheberrechts. Nicht als fremdes geistiges Eigentum gekennzeichnete Zitate werden als „Plagiate“ bezeichnet. Eine Legaldefinition für diese besteht nicht; sie werden im Allgemeinen als eine Urheberrechtsverletzung angesehen, die dann vorliegt, wenn jemand geistiges Eigentum eines anderen unerlaubt verwendet oder als sein eigenes Werk ausgibt.




Mitwirkende/Autoren:
, ,
Erstellt von Wikipedia
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.



Aktuelle Forenbeiträge

  • Festnahmerecht und Körperverletzung (11.11.2009, 23:56)
    A beobachtet am Fahrkartenautomaten, dass B an C ein bereits gebrauchtes Länderticket der Deutschen Bahn AG für einen Betrag von 5 Euro weiterverkauft. Nach der Geldübergabe greift er ein, indem er beiden sofort und unmissverständlich zu verstehen gibt, dass sie vorläufig festgenommen sind. Darauf gerät C in Panik und versucht sich der...
  • Wird Lolicon Hentai als Kinderpornographie klassifiziert, so daß ... (27.10.2004, 01:29)
    Ich habe in einigen anime Foren gelesen, daß es bereits Fälle gab, wo Menschen, die in Besitz von lolicon hentai waren, und/oder solche Bilder im Internet veröffentlicht haben, nach § 184b StGB verurteilt worden sind. Dies könnten jedoch auch einfach Gerüchte sein. Ich würde gern wissen ob hentai ( = + 1. keine realen Photos, nur...
  • Brauche bitte Hilfe bei § 263 -> Vermögensverfügung Bankangestellter (26.08.2009, 21:01)
    Hallo zusammen, ich schreibe gerade an einer Strafrecht HA und hocke vor einem Problem bei dem ich Hilfe benötige. Und zwar geht es darum, dass ein Bankmitarbeiter ein Darlehen gewährt und das aufgrund einer Täuschung. Nun hänge ich im § 263 beim Prüfungspunkt der Vermögensverfügung und weiß nicht weiter. Es ist doch offensichtlich...
  • Religionsfreiheit - Pro und Contra (19.07.2011, 18:34)
    Die Religionsfreiheit und wie damit umgegangen wird stinkt mir! Schön und gut, jeder soll ruhig frei an irgend etwas glauben dürfen. Auch habe ich nichts gegen Versammlungen gemäßigter Gläubiger.War mir aber wirklich stinkt, ist die penetrante Art, mit der fundamentalistische und extremistische Organisationen versuchen, ihre...
  • Anarchie durch fehlende Verfassung? (05.02.2007, 02:39)
    Am 17. Juli 1990 bei den 4+2-Verhandlungen in Paris hat der UdSSR-Außenminister Eduard Schewardnadse dem DDR-Außenminister Oskar Fischer mitgeteilt, daß die völkerrechtlich unanerkannt gebliebene DDR per 18. Juni 1990 0,00 h aufgehört hat zu existieren. Nach diesem Zeitpunkt war keine Volkskammer mehr berechtigt, völkerrechtliche...

Kommentar schreiben

82 - Ei;,ns =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Zitate und Urheberrecht – Weitere Begriffe im Umkreis

  • UWG - Verfahrensrecht
    Das Verfahren im unlauteren Wettbewerb wird gemäß der §§12 - 15 UWG geregelt. Wenn ein Unternehmen - eine Privatperson! - einen Verstoß gegen das Wettbewerb entdeckt hat, so schickt er eine Abmahnung an denjenigen, der diesen Verstoß...
  • Vergütungspflicht - Urheberrecht
    Die Vergütungspflicht im deutschen Urheberrecht mit verwandten Schutzrechten ist unter anderem im § 54 UrhG geregelt. Hier ist festgelegt, dass, wenn bei einem Werk zu erwarten ist, dass es nach dem § 53 Absatz 1 bis 3 vervielfältigt wird, der...
  • Verwertungsgesellschaften
    Verwertungsgesellschaften definieren sich als Institutionen, welche in der Bundesrepublik und ebenso international agierend, die Rechte der Urheber und die damit verwandten Schutzrechte in treuhänderischer Form gemeinsam zum Zwecke der...
  • Verwertungsrechte
    Der Begriff Verwertungsrechte s tammt aus dem Urheberrecht und umschreibt diejenigen ausschließlichen und absoluten Rechte des Urhebers eines Werkes, es zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich auszustellen. Die einzelnen...
  • Werk (Urheberrecht)
    Als Werke werden im Urheberrecht Schöpfungen von Urhebern bezeichnet, die durch das Urheberrecht geschützt werden. Ein geschütztes Werk entsteht durch den Vorgang, in dem der Urheber des Werkes eine Idee umsetzt und ihr eine wahrnehmbare...
  • Zugänglichmachung (Urheberrecht)
    Das novellierte Recht der öffentlichen Zugänglichmachung schützt den Urheber vor ungewollter Veröffentlichung seines Werkes im Rahmen der Computertechnologie im World Wide Web. Das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung definiert...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Urheberrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.