Wissenschaftszeitvertrag

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Wissenschaftszeitvertrag

Bei einem Wissenschaftszeitvertrag handelt es sich um einen Vertrag, welcher ein befristetes Arbeitsverhältnis an einer Hochschule begründet. Seine gesetzliche Grundlage erhält der Wissenschaftszeitvertrag aus dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG), welches am 18.04.2007 in kraft trat.

Gemäß dem WissZeitVG kann ein Arbeitsverhältnis ifür wissenschaftliches und künstlerisches Personal für maximal sechs Jahre befristet geschlossen werden.



Bearbeiten

Kommentar schreiben

86 - Ne un =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.