Weiterbildung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Weiterbildung

Mithilfe einer Weiterbildung sollen Kenntnisse vertieft, erweitert und erneuter werden. Der Begriff Weiterbildung wurde 1970 vom Deutschen Bildungsrat geprägt, um die verschiedenen Bereiche des Lernens nach der Erstausbildung zu integrieren, und zwar dem Inhalt nach

  • die berufliche Weiterbildung (oft auch als Fortbildung bezeichnet),
  • die politische Weiterbildung

und die

  • allgemeine Weiterbildung

Heute ist als weiterer Unterbereich die Bezeichnung wissenschaftliche Weiterbildung üblich, insofern es sich um Weiterbildung auf Hochschulniveau handelt. Da auch in der Weiterbildung alle Lernformen verbreitet sind, wird zudem der Form nach unterschieden zwischen

  • Formal organisierter Weiterbildung (z.B. Seminare, Kurse/Lehrveranstaltungen, aber auch E-Learning, CBT, WBT)

und

  • informeller Weiterbildung (z.B. informelles Lernen, Selbstlernen).


Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • gesteigerte Erwerbsobliegenheit vs. Weiterbildung Cloakmaster schrieb am 13.10.2017, 20:57 Uhr:
    A zahle Unterhalt für sein minderjähriges Kind. Doch A habe keine abgeschlossene Berufsausbildung. Um beruflich weiter zu kommen, möchte A eine Umschulung beginnen. Problem hierbei: während der Umschulung hätte A weniger Geld zur Verfügung, und dann würde es mit den Unterhaltszahlungen recht schnell eng werden. Besteht für A dennoch... » weiter lesen
  • Weiterbildung während der langen Krankschreibung, darf man das? pupper schrieb am 17.03.2017, 22:27 Uhr:
    Hallo,folgender Sachverhalt:A ist nun schon seit Nov. 2015 durchgehend Krankgeschrieben bzw. Arbeitsunfähig geschrieben. Die Krankschreibung wird sich voraussichtlich noch bis Ende des Jahres 2017 hinziehen. A ist noch in ungekündigter Anstellung. A hatte schon eine Reha-Kur hinter sich und sollte eigentlich jetzt im Feb. 2017... » weiter lesen
  • Gründe für Umschulung/Studium/Weiterbildung Shinwa schrieb am 09.10.2015, 20:24 Uhr:
    Hi Leute,folgende Situation:Person 1 (hier genannt Peter) ist auf der Suche nach einer Ausbildung. Da er meistens aber nur absagen bekommt, geht Peter zum Jobcenter und fragt ob die etwas hätten, was in seine Richtung geht (Er arbeitet gern kreativ). Das Jobcenter weist daraufhin, dass die meisten Ausbildungsstellen schon begonnen... » weiter lesen
  • Rückzahlung einer Weiterbildung tref1972 schrieb am 17.09.2015, 21:36 Uhr:
    Hallo,angenommen, ein Arbeitnehmer AN bildet sich auf Kosten seines Arbeitgebers fort. Für den erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung muss der AN mehrere Prüfungen bestehen, die sich auf einen Zeitraum von etwa 4 Jahren verteilen.Zudem angenommen, in dem Weiterbildungsvertrag des AN steht, dass der AN zur (Teil-)Rückzahlung der... » weiter lesen
  • betriebliche Weiterbildung während der Freizeit bedayba schrieb am 24.08.2013, 08:10 Uhr:
    Gilt eine betriebliche Weiterbildung (Erste Hilfe) während der Freizeit ( Schichtarbeit) als bezahlbare Überstunden und müssen diese vom AG bezahlt werden. Hat er (AG) das Recht AN aus diesem Grund aus dem Urlaub zu holen? Muss dem AN welcher aus dem Urlaub geholt wurde ein zusätzlicher Urlaubstag gewährt werden? Gibt es hierzu einen... » weiter lesen
  • Fahrtkosten bei Weiterbildung Andy02 schrieb am 17.05.2010, 09:37 Uhr:
    Hallo, ein Mitarbeiter würde von seinem Arbeitgeber zu einer Weiterbildungsmaßnahme geschickt. Die Kosten würde daraufhin der Arbeitgeber auch tragen. Der Mitarbeiter wäre mit dem eigenen PKW angereist. Fahrkosten, Verpflegung etc würden üblicherweise vom Arbeitgeber nicht getragen. Auf dem Seminar würde er erfahren, dass er wohl der... » weiter lesen
  • Fort- und Weiterbildung Katzenauge schrieb am 07.11.2009, 11:21 Uhr:
    Hallo, in einem TV wäre folgendes geregelt: " Der Mitarbeiter ist verpflichtet, dem Dienstgeber die Aufwendungen für eine Fort- oder Weiterbildung ....zu ersetzen, wenn das Dienstverhältnis auf Wunsch des Mitarbeiters oder aus einem von ihm zu vertretenden Grunde endet. Für jeden vollen Monat der Beschäftigung nach dem Ende der Fort-... » weiter lesen
  • Nach der Weiterbildung schnubbi schrieb am 05.02.2007, 13:10 Uhr:
    Hallöchen, ich hab mal nen Prob. bei dem ihr mir hoffentlich weiterhelfen könnt: A macht nach der Ausbildung eine Weiterbildung auf Unternehmenskosten und bekommt auch in dieser Zeit weiter Gehalt. Nach der Weiterbildung hat A "keine Lust" mehr auf das Unternehmen. Im Vertrag ist allerdings eine Klausel enthalten, die ihn für 3 Jahre... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Unter Bildungsurlaub versteht man eine der beruflichen bzw. politischen Weiterbildung dienende spezielle Form des Urlaubs, meist zur Nutzung von berufsnahen Angeboten. Der Bildungsurlaub ist auch unter Bildungsfreistellung bekannt. Seit 1974 existiert in der BRD auf Grundlage des Übereinkommens 140 der Internationalen Arbeitsorganisation der bezahlte Bildungsurlaub und soll zum sogenannten „lebenslangen Lernen“ motivieren.... » weiter lesen
  • In regelmäßigen Abständen tritt folgenden Sachverhalt in der Beratungspraxis auf: ein Mitarbeiter verlässt das Unternehmen und wechselt entweder zu einem anderen Arbeitgeber, in ein Konkurrenzunternehmen oder in seine eigene Selbstständigkeit, nachdem er eine durch den Arbeitgeber finanzierte Ausbildung bzw. Weiterbildung absolviert hat. Jedenfalls endet das Arbeitsverhältnis zu dem bisherigen Arbeitgeber. Dabei haben die Parteien eine... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Berlin (jur). Ein ärztlicher Weiterbildungsassistent soll in einer Arztpraxis auch tatsächlich Gelegenheit zur Weiterbildung haben. Führt der neue Kollege stattdessen zu einer übermäßigen Ausweitung der Patientenzahlen, muss der ausbildende Arzt mit einer Kürzung seiner Honorare rechnen, wie das Sozialgericht Berlin in einem am Mittwoch, 11. Oktober 2017, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: S 83 KA 423/14). Die Schwelle hierfür legte das... » weiter lesen
  • Hamburg (jur). Soldaten in der Offiziersausbildung können und müssen für ihre Fahrten zur Bundeswehrhochschule die Entfernungspauschale als Werbungskosten steuerlich geltend machen. Das hat das Finanzgericht (FG) Hamburg in einem am Montag, 10. Oktober 2016, bekanntgegebenen Urteil entschieden (Az.: 2 K 160/14). Die Geltendmachung der Entfernungspauschale ist dann günstig, wenn der Offiziersanwärter billige Fahrtmöglichkeiten nutzt.Im... » weiter lesen
  • Kassel (jur). Erfüllt das Klinikpersonal eines Krankenhauses nicht vorgegebene Qualitätssicherungsmaßstäbe, kann die Krankenkasse die Rechnung der durchgeführten Behandlung kürzen. Dies hat das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel in einem am 19. April 2016 verkündeten Urteil entschieden, weil die Leitung einer Intensivstation eines Krankenhauses nicht die notwendigen Fortbildungen abgelegt hatte (Az.: B 1 KR 28/15 R).Hintergrund des... » weiter lesen


Weiterbildung Urteile und Entscheidungen

  • BildLeitsätze: 1. Der Begriff politische Weiterbildung in § 1 Abs. 2 Satz 1 AWbG ist ein unbestimmter Rechtsbegriff, der in der Revisionsinstanz nur der eingeschränkten Prüfung unterliegt, ob das Landesarbeitsgericht vom zutreffenden Rechtsbegriff ausgegangen ist, ob es diesen bei der Subsumtion beibehalten hat, ob ihm bei seiner...

    » BAG, 17.11.1998, 9 AZR 503/97
  • BildDie Befristungsvereinbarung mit einem Arzt zum Zwecke der Weiterbildung nach § 1 Abs. 1 ÄArbVtrG erfordert eine inhaltlich und zeitlich strukturierte Weiterbildung, eine nur gelegentliche oder beiläufige Förderung der Weiterbildung genügt nicht.

    » LAG-BERLIN, 10.10.2006, 12 Sa 806/06
  • BildLeitsätze: 1. Die Anerkennung einer Bildungsveranstaltung durch die zuständige Landesbehörde nach § 7 Abs. 1 BFG begründet keine tatsächliche Vermutung dafür, daß die Bildungsmaßnahme den in § 3 BFG genannten Zwecken dient. 2. Mit einer gesellschaftspolitischen Weiterbildung im Sinne von § 3 Abs. 3 BFG können auch Kenntnisse...

    » BAG, 09.06.1998, 9 AZR 466/97

Kommentar schreiben

26 - S;i,eben =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








Weiterbildung – Weitere Begriffe im Umkreis
Berufliche Weiterbildung - Hartz 4
Sind bestimmte Voraussetzungen erfüllt, so können Betroffene von Arbeitslosigkeit gefördert werden. Notwendig für die Förderung ist allerdings, dass die Weiterbildungsmaßnahme dazu beiträgt, eine bestehende Arbeitslosigkeit zu beenden,...
Arbeitslosenförderung
Unter "Arbeitslosenförderung" oder "Arbeitsförderung" versteht man Maßnahmen zur Beschaffung von Arbeit sowie zur Weiterbildung, welche seitens der Agentur für Arbeit gefördert werden. Ziel jener Arbeitslosenförderung ist es, den Arbeitssuchenden...
Industriemeister Schuhfertigung
Beim Industriemeister in der Fachrichtung Schuhfertigung handelt es sich um eine berufliche Weiterbildung gemäß dem BBiG, deren Abschlussprüfung bundeseinheitlich geregelt ist. Zur Vorbereitung darauf bieten IHKs Kurse an, deren Absolvierung aber...
Bundesinstitut für Berufsbildung
Der Sitz des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) befindet sich in Bonn. Die Einrichtung verfügt über internationale und nationale Anerkennung  und dient der Forschung und Entwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Das BIBB...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.