Verwaltung - Organe

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Verwaltung - Organe


Ein Verwaltungsorgan ist eine offizielle Einrichtung oder eine Person, die eine bestimmte Funktion innerhalb dieser Verwaltung innehat.

Auch selbständige Verwaltungsträger, die vom Staat geschaffen worden sind, müssen über Verwaltungsorgane verfügen. Beispielsweise der Bügermeister einer Kommune sowie deren Gemeinderat sind derartige Organe, welche nach dem Kommunalrecht handeln müssen.

 




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Verwaltung - Organe

  • BildBuntes Kaleidoskop der Forschung (08.11.2013, 14:10)
    16 MHH-Wissenschaftler ausgezeichnet / Freundesgesellschaft unterstützt MHH mit fast 900.000 Euro / 50-jähriges Bestehen im Jahr 2014 / Patientenuni-mobil startetHochdotierte Preise und Stipendien bekamen 16 junge Wissenschaftlerinnen und...
  • BildZehn Jahre Management im Dienste der Wissenschaft: ZWM feierte Jubiläum (22.11.2012, 14:10)
    Seit zehn Jahren unterstützt das Speyrer Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM) die deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei der Weiterentwicklung von Managementkompetenzen, die auf die Wissenschaft abgestimmt sind. Beim...
  • BildNach deutschem Modell zum EU-Verwaltungsverbund (16.11.2012, 15:10)
    Alexander von Humboldt-Forschungsaufenthalt der italienischen Verwaltungsrechtlerin Prof. Dr. Diana-Urania Galetta an der Universität Konstanz und an der Universität zu KölnDas deutsche System des Verwaltungsverbunds im Sinne eines...
  • BildTop-Adresse Humboldt-Universität: Erfolgreich in allen drei Förderlinien der Exzellenzinitiative (15.06.2012, 16:10)
    Förderung der Spitzenforschung bis 2017 bewilligt/Umsetzung der Anträge für das Zukunftskonzept, 3 erfolgreiche Exzellenzcluster und 5 bewilligte Graduiertenschulen beginntDie Humboldt-Universität zu Berlin gehört seit heute zu den 11...
  • Bild13. Versammlung der Mitgliedshochschulen der DFH (23.05.2012, 13:10)
    Am 24. und 25. Mai findet die 13. Versammlung der Mitgliedshochschulen der Deutsch-Französischen Hochschule an der Université d’Angers statt.Die am 24. und 25. Mai stattfindende Versammlung der Mitgliedshochschulen der DFH wird mit Grußworten...

Kommentar schreiben

43 - Ei .ns =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Verwaltung - Organe – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Unmittelbare Staatsverwaltung
    Unmittelbare Staatsverwaltung liegt vor, wenn Verwaltungsaufgaben vom Staat selbst durch seine Behörden wahrgenommen und erledigt werden. Dabei liegt in Deutschland der Großteil der Verwaltungsaufgaben bei den Ländern (Art. 83, 84 GG). Der Bund...
  • Untersuchungsgrundsatz
    Verfahrensgrundsatz, der vor allem im Strafprozess und Verwaltungsprozess gilt. Er besagt, dass die Tatsachen, auf die das Gericht die Entscheidung stützt, vom Gericht von Amts wegen zu ermitteln sind (Gegenstück: Beibringungsgrundsatz).
  • Verböserung
    Eine Verböserung ist die Änderung einer behördlichen oder gerichtlichen Entscheidung zu Ungunsten der Person, die die Entscheidung angefochten hat.
  • Verordnungsermächtigung
    Eine Verordnungsermächtigung ist eine Regelung in einem Gesetz, welche der Regierung (Exekutive) ermöglicht Verordnungen zu erlassen, ohne das Parlament (Legislative) zu befragen. Ansonsten müssten alle Änderungen mit Gesetzen durch die...
  • Verwaltung - Kompetenzen
    Die Verwaltungskompetenz bezeichnet die Zuständigkeit der Verwaltung zur Wahrnehmung bestimmter Verwaltungsaufgaben sowie die Kompetenz der Exekutive zur Ausführung der Gesetze. Sie ist zu unterscheiden von der Gesetzgebeungskompetenz der...
  • Verwaltungsakt
    Im Verwaltungsrecht versteht man unter einem Verwaltungsakt eine behördliche Verfügung, die ein Tun, Dulden oder Unterlassen anordnet (z.B. eine Polizeiverfügung oder ein Bescheid einer Behörde). Der Verwaltungsakt ist im § 35 S. 1 VwVfG...
  • Verwaltungsakt - Außenwirkung
    Ein Verwaltungsakt ist immer eine hoheitliche Handlung staatlicher Stellen. Er regelt stets einen Einzelfall auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts und ist auf unmittelbare Außenwirkung gerichtet. Seine juristische Definition findet sich in...
  • Verwaltungsakt - Ermächtigungsgrundlage
    In der Regel setzt jedes staatliche Handeln aufgrund des Rechtsstaatsprinzips nach Art. 20 Abs. 3 GG in Verbindung mit Art. 28 Abs. 1 GG (Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland) eine Ermächtigungsgrundlage voraus. Insbesondere ist der im...
  • Verwaltungsakt - hoheitliche Maßnahme
    Der Verwaltungsakt ist das wesentliche Instrument des Verwaltungsrechts. Er ist in § 35 VwVfG vom Gesetzgeber legal definiert worden. Danach ist ein Verwaltungsakt jede Verfügung, Entscheidung oder andere hoheitliche Maßnahme, die eine Behörde...
  • Verwaltungsakt mit Dauerwirkung
    Ein Verwaltungsakt mit Dauerwirkung liegt dann vor, wenn zwischen den Beteiligten ein langfristiges Rechtsverhältniss begründet oder verändert wird. Entgegen einem „einmaligen“ Verwaltungsakt wirkt ein Verwaltungsakt mit Dauerwirkung nicht nur...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Verwaltungsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.