Versicherungen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Versicherungen

Die Planung des täglichen Geschäftsbetriebes will gut überlegt sein. Einen ganz wichtigen Raum nimmt dabei die Absicherung möglicher Risiken ein. Denn mit dem Schritt in die Unabhängigkeit verlieren Sie vor allem die soziale Sicherheit des Arbeitnehmers und nehmen nun für sich und Ihre Familie einige Unsicherheiten in Kauf.

In den folgenden Fachbeiträgen erfahren Sie alles zu den wichtigsten Versicherungen, die Ihnen helfen, persönliche und betriebliche Schäden aufzufangen.



Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Unterhaltstitel vererbbar? Pflichtteil aus Versicherungen? Elaine90 schrieb am 03.12.2015, 09:38 Uhr:
    Guten Morgen zusammen,folgender fiktiver Fall;Mann AFrau BEx-Frau C2 Kinder (minderjährig) aus erster Ehe mit CA und B wohnen zusammen im Haus von A. Das Haus ist noch nicht bezahlt. Im Grundbuch steht A alleine, im Kreditvertrag der Bank stehen A und B. Wert des Hauses abzüglich der Schulden ergäbe einen "Gewinn" von 40.000 Euro.... » weiter lesen
  • Bauschäden- Versicherungen zahlen nicht Präriehund schrieb am 18.03.2012, 20:16 Uhr:
    Hallo, es geht um den folgenden fiktiven Sachverhalt: Z möchte sich ein Haus bauen, sucht sich Architekt A und der sucht Baufirma B. Doch Architekt A verrechnet sich bei der Planung, so kann das alles nicht funktionieren. Baufirma B, kaum Erfahrung, merkt nichts und baggert und baut einfach drauf los. Bodengutachten etc, braucht man... » weiter lesen
  • Strafverfahren/einstweilige Verfügung/Anzeige wegen falscher Verdächtigung Lerche schrieb am 24.04.2011, 20:57 Uhr:
    Liebe Community, hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen. Angenommen Person A und Person B führten eine langjährige Beziehung miteinander und wohnten zusammen. Nach der Trennung kam es bereits zu Schwierigkeiten. Person A behält bis zum heutigen Zeitpunkt Wertgegenstände von Person B ein ohne Person B entsprechend finanziell zu... » weiter lesen
  • Autoreifen aus Garage gestohlen. Wer zahlt? Timo_Berlin schrieb am 16.03.2010, 21:19 Uhr:
    Ein Versicherungsnehmer lagert in seiner Garage seine Sommerreifen mit Alufelgen über den Winter ein. Die Garage wird täglich auch für das Auto genutzt und ist generell verschlossen. An einem Sonntagabend Ende Januar stellt der Versicherungsnehmer sein Auto in der Garage ab und kann die Garage jedoch nicht verschließen, weil das... » weiter lesen
  • einseitige Kündigung bei KFZ-Versicherungen helmes63 schrieb am 08.05.2009, 09:06 Uhr:
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... mal angenommen ein Versicherungsnehmer konfrontiert eine KFZ-Versicherung innerhalb eines halben Jahres mit 2 bzw. 3 klassischen Schadensmeldungen. Das hat doch zur Folge, dass dieser das Recht hat auch einseitig das Versicherungsverhältnis zu kündigen... » weiter lesen
  • Selbst Versichern trotz Maklervertrag? steelwarrior schrieb am 02.06.2008, 16:41 Uhr:
    Hallo, ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich hier im richtigen Forum bin, aber ich hätte da mal eine Frage: Kann Person A, wenn diese einen Maklervertrag (Geschäftsbesorgungsvertrag) abgeschlossen habt, in Bereichen, bei denen sie noch nicht über ihren Makler eine Versicherung abgeschlossen habt, sich selbst versichern? (z.B.... » weiter lesen
  • Bausparvertrag, Versicherungen, Sparen etc. Papa59 schrieb am 23.05.2008, 20:03 Uhr:
    hallo ihr lieben darf ein ALGII empfänger anlegen? also nehmen wir an: ALG empfänger bekommt 345 € unterhalt + miete + 400€ nebenjob (vom nebenjob werden 240€ abgezogen)! dürfte man dann geld anlegen, ohne dass die ARGE weniger zahlt/zahlung abbricht oder rückfordert??!! grüße :) » weiter lesen
  • Laufende Versicherungen - Kündigung nach Todesfall v. Versicherungsnehmer? Fabris schrieb am 10.12.2007, 19:26 Uhr:
    Guten Abend! Herr X hat mehrere Versicherungen laufen; d.h. Hausratversicherung, Haftpflicht/privat/gewerbe; Unfallversicherung usw. Herr X verstirbt und Ehefrau+Kinder von Herr X erben. Die Erbengemeinschaft will nun einen Großteil der Versicherungen kündigen. ( Gründe: Die Versicherungen f. d. Gewerbe werden nicht mehr benötigt,... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Trifft die Radfahrer der Bundesrepublik Deutschland eigentlich eine Helmpflicht? Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied sich im Streit zwischen einer Radfahrerin und der Versicherung für die helmlose Radfahrerin und machte damit noch einmal der Öffentlichkeit klar: Eine Helmpflicht für Radfahrer in Deutschland existiert nicht. Auch außerhalb von Deutschland existiert lediglich in Finnland eine Helmpflicht für... » weiter lesen
  • Bei Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen hat der Versicherungsnehmer ein „ewiges“ Widerspruchsrecht, wenn er nicht ordnungsgemäß über seine Widerspruchsmöglichkeiten belehrt wurde. Dieses „ewige“ Widerspruchsrecht verstoße nicht gegen die Verfassung, stellte das Bundesverfassungsgericht mit Beschlüssen vom 23. Mai 2016 (Az.: 1 BvR 2230/15, 1 BvR 2231/15) klar.   Ein Versicherungskonzern hatte seine Beschwerde gegen das... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Oldenburg (jur). Zwei Hausratversicherungen bringen bei einem Schaden nicht doppelt Geld, sondern gegebenenfalls gar keins. Denn beide Versicherungsverträge sind nichtig, wenn sie für eine mehrfache Abrechnung von Schäden abgeschlossen wurden, stellte das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg in einem am Dienstag, 21. November 2017, bekanntgegebenen Hinweisbeschluss klar (Az.: 5 U 18/17).Im konkreten Fall wollte ein Mann aus Jever mit seinen... » weiter lesen
  • Kassel (jur). Für Leistungen aus einer vom Versorgungswerk der Presse vermittelten freiwilligen privaten Berufsunfähigkeits- und Rentenversicherung werden keine Krankenversicherungsbeiträge fällig. Soweit der Versicherte zuvor seine Beiträge zur privaten Versicherung selbst übernommen hat, besteht keine Beitragspflicht, urteilte am Dienstag, 10. Oktober 2017, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 12 KR 2/16 R).Im konkreten Fall bekam... » weiter lesen
  • Magdeburg (jur). Sparen sich Hartz-IV-Bezieher von ihrem Regelsatz die Beiträge für eine private Rentenversicherung „vom Munde“ ab, kann das Jobcenter dennoch später die Verwertung dieses aufgebauten Vermögens verlangen. Dies gilt zumindest dann, wenn der Wert der Rentenversicherung während des Leistungsbezugs über die geltenden Freibeträge angewachsen ist und der Arbeitslose mit der Versicherungsgesellschaft keinen Verwertungsausschluss... » weiter lesen


Versicherungen Urteile und Entscheidungen

  • BildBei Fehlen einer abweichenden Vereinbarung im Valutaverhältnis kann der Versicherungsnehmer die in der Auszahlung der Lebensversicherungssumme liegende Schenkungsofferte gegenüber dem im Versicherungsantrag bezeichneten Bezugsberechtigten auch durch ein Testament widerrufen, ohne dass es eines Zugangs dieses Widerrufs bedarf...

    » OLG-THUERINGEN, 21.10.2003, 8 U 410/03
  • Bild1. § 4 Nr. 8 Buchst. f UStG enthält auch unter Berücksichtigung von Art. 13 Teil B Buchst. d Nr. 5 der Richtlinie 77/388/EWG keine allgemeine Steuerbefreiung für Leistungen beim Vertrieb von Anteilen an Gesellschaften und anderen Vereinigungen, sondern erfasst nur die Vermittlung von Umsätzen mit derartigen Anteilen. Die steuerfreie...

    » BFH, 30.10.2008, V R 44/07
  • BildZum (hier abgelehnten) Arbeitnehmerstatus eines Versicherungsvertreters und Inhabers einer Generalagentur zur Vermittlung von Versicherungen mit Ausschließlichkeitsstatus.

    » LAG-MUENCHEN, 14.07.2005, 4 Sa 114/05

Kommentar schreiben

19 + Dr;e i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








Versicherungen – Weitere Begriffe im Umkreis
Versicherung - Vermittlung
Rechtliche Grundlagen für die Vermittlung von Versicherungen finden sich in der "Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung" (Versicherungsvermittlungsverordnung - VerVermV), die am 15.05.2007 in kraft trat. Sie ist als die...
Zwangsvollstreckung - Rechtsschutzversicherung
Rechtsschutzversicherungen übernehmen die Kosten für maximal drei Vollstreckungsversuche in der Zwangsvollstreckung, und dies auch nur innerhalb von fünf Jahren ab der Rechtskraft des Vollstreckungstitels. Dies bedeutet, dass für Vollstreckungen,...
Vergütung des Versicherungsmaklers
Versicherungsmakler erhalten für die Vermittlug von Versicherungen und in der Regel auch für deren Betreuung eine Courtage vom Produktanbieter. Deren Rechtsgrundlage ist eine Usance, das heißt ein Handelsbrauch, der in vielen Wirtschaftszweigen...
Versicherungsaufsicht
Die staatliche Aufsicht über Versicherungsunternehmen ist ein Teil der Finanzmarktaufsicht und wird als "Versicherungsaufsicht" bezeichnet. Die Versicherungsaufsicht in Deutschland erfolgt durch die Landesfinanzbehörden beziehungsweise durch...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.