Versäumnisurteil

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Versäumnisurteil

Urteil, das im Zivilprozess gegen eine im Termin zur mündlichen Verhandlung säumige Partei aufgrund ihrer Säumnis ergeht.



Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.



Entscheidungen zum Begriff Versäumnisurteil


Aktuelle Forenbeiträge

  • Lohnklage (14.05.2013, 20:53)
    angenommen ein Angestellter einer Firma erhebt eine Lohnklage, es gibt ein Versäumnisurteil und er erwirbt einen vollstreckbaren Titel. Der Gerichtsvollzieher wird eingeschaltet, macht einen Termin zur Vermögensauskunft wo der Schuldner (firmeninhaber) nicht erscheint. nun kommt raus das der Firmeninhaber vor kurzer Zeit verstorben...
  • Einspruch gegen Versäumnisurteil (07.03.2013, 14:37)
    Hallo zusammen, angenommen Person A befindet sich in einem schriftlichen Vorverfahren und wird aufgefordert innerhalb von 4 Wochen nach Zustellung des Schreibens eine Stellungname zum Fall abzugeben. Und Person A gibt diese Stellungname am 25. Tag nach Zustellung der Aufforderung ab. So ist diese Stellungname doch fristgerecht?!...
  • Versäumnisurteil trotz fristgerechter Stellungnahme (07.03.2013, 13:00)
    Angenommen Peson A wird aufgefordert eine Stelltungname innerhalb von 4 Wochen ab Zustellung einzureichen. Und Person A gibt fristgerecht (nehmen wir mal an 25 Tage nach Zustellung) die Stellungname ab. Aber das Gericht spricht ein Versäumnisurteil zu früh (z.Bsp. nach 23 Tagen nach Zustellung). Ist das ein Verfahrensfehler? Wie...
  • fehlender Lohnzahlung - Sonderkündigungsrecht/Reihenfolge Gläubiger (18.12.2012, 11:55)
    Liebe Forenleser, stellt euch mal folgendes vor: Es gäbe einen Chef (Arzt) der stellt in seiner Praxis einen anderen Arzt ein (z.B. zum 01.09.2012). Er zahlt trotz mehrmaliger Aufforderung jedoch bis heute keinen Lohn. Nach Abmahnung mit Fristsettzung durch den AN und Ankündigung von seinem Zurückbehaltungsrecht gebrauch zu machen,...
  • einspruch Versäumniurteil (20.11.2012, 16:34)
    Mal angenommen, x hat ein Versäumnisurteil erhalten und möchte dagegen einen Einspruch machen, da er keine Kenntnis darüber hatte, das eine Klage gegen Ihn läuft, da im seine Post von z diesbezüglich vorenthalten wurde, wie wäre die Erfolgsaussicht?Und was müsste x tun?

Kommentar schreiben

92 + E.i ns =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Versäumnisurteil – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Verfahrenshindernisse
    Verfahrenshindernisse sind als das Gegenteil von Prozessvoraussetzungen anzusehen. Eine gesetzliche Definition der Verfahrenshindernisse besteht nicht, allerdings für deren Rechtsfolge. Wenn ein strafrechtliches Verfahrenshindernis vorliegt, darf...
  • Vergleich
    Bei einem Vergleich handelt es sich um einen gegenseitigen Vertrag, der im § 779 Absatz 1 BGB [Bürgerliches Gesetzbuch] legaldefiniert ist. Danach wird per Vertrag ein Streit oder eine Ungewissheit über ein Rechtsverhältnis im Wege...
  • Verhandlungsgrundsatz
    Verhandlungsmaxime
  • Verhandlungsmaxime
    Verhandlungsmaxime, auch Beibringungsgrundsatz genannt, bedeutet im Zivilprozess, dass die vom Gericht bei seiner Entscheidung zugrunde zulegenden Tatsachen grundsätzlich von den Parteien vorzutragen sind. Das Gericht selbst nimmt keine...
  • Verpflichtungsklage
    Bei einer Verpflichtungsklage handelt es sich um eine Klageart im Verwaltungsprozess. Mit ihr begehrt der Kläger gem. § 42 Absatz 1 Var. 2 VwGO [Verwaltungsgerichtsordnung] den Erlass eines abgelehnten (sog. Verweigerungsklage) oder...
  • Versäumnisverfahren
    Bei dem Versäumnisverfahren handelt es sich um ein zivilprozessliches Verfahren, welches bei Säumnis einer Partei stattfindet. Diese Säumnis - oder: Versäumnis - liegt vor, wenn eine Partei nicht zu einer mündlichen Verhandlung erscheint oder bei...
  • Verstrickung
    Bei dem Rechtsbegriff Verstrickung handelt es sich um einen terminus technicus des Zwangsvollstreckungsrechts. Es bezeichnet die Beschlagnahme einer beweglichen oder unbeweglichen Sache (sog. Pfändung ), einer Forderung oder eines anderen...
  • Vollstreckung - Aufrechnung
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Rechtsgrundlagen 3. Gegenstand der Aufrechnung 4. Voraussetzungen der Aufrechnung 5. Bedeutung für das Vollstreckungsverfahren 1....
  • Vollstreckung an Sonn- und Feiertagen
    Die Vollstreckung an Sonn- und Feiertagen ist eine Besonderheit der Zwangsvollstreckung. An Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen dürfen von den Gerichtsvollziehern und Vollziehungsbeamten Vollstreckungsmaßnahmen nicht durchgeführt werden,...
  • Vollstreckung zur Nachtzeit
    "Nachtzeit" im juristischen Sinne ist ein Zeitraum, in dem amtliche Zugriffe auf Privatwohnungen unzulässig sind beziehungsweise nur stark eingeschränkt erfolgen dürfen. Gemäß § 758a ZPO liegt diese Nachtzeit im Zwangsvollstreckungsrecht...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Zivilprozessrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.