Verkehrsanwalt

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Verkehrsanwalt

Die rechtliche Definition eines Verkehrsanwaltes ist anders, als die die in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Vielmehr wird ein Verkehrsanwalt in erster Linie mit einem, auf das Verkehrsrecht spezialisierten Anwalt in Verbindung gebracht.

Die Definition eines Verkehrsanwaltes sieht die Rechtswissenschaft wie folgt:

"Ein Rechtsanwalt, der am Wohnort der Partei direkt tätig wird. Er vermittelt zwischen dieser und ihrem auswärtigen Prozessbevollmächtigten. In der Regel wählt er auch bereits im Vorfeld diesen Bevollmächtigten aus. So z.B. wenn sich eine Mutter in München an einen Rechtsanwalt aufgrund einer schwierigen Familienrechtssache wendet. Dieser vermittelt sie dann weiter an einen Kollegen in Berlin, welcher auf diesem Gebiet mehr Erfahrung oder Praxiswissen besitzt."

Mit dem Begriff "Verkehrsanwalt" ist nicht, wie gemeinhin vielfach angenommen, ein Spezialist in Sachen Verkehrsrecht gemeint, sondern es handelt sich vielmehr um einen zwischengeschalteten Rechtsanwalt, der in allen spezialisierten Fachbereichen des Rechts vermittelnd zwischen Dritten, tätig sein kann.

 




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von Wikipedia
Zuletzt editiert von


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Verkehrsanwalt

  • BildTausende Strafzettel ungültig (25.03.2010, 09:42)
    Knapp zwei Millionen ungültige Verkehrsschilder auf deutschen Straßen Bußgeldbescheide, die auf Grundlage alter Verkehrsschilder erstellt worden sind, haben keine Gültigkeit. Das berichtet AUTO BILD in der am Freitag erscheinenden Ausgabe (Heft...
  • BildMarienkäfer und Verkehrsrecht - Kinowerbung der Verkehrsrechtsanwälte (06.12.2005, 11:15)
    Bevor sich Ihre Punkte vermehren .... Berlin (DAV). Seit dem 01. Dezember 2005 hat die Kinowerbung ein neues Highlight. Über die Leinwand krabbeln zwei Marienkäfer beim Liebesspiel. „Bevor sich Ihre Punkte vermehren ...“ gehen Sie zum...

Entscheidungen zum Begriff Verkehrsanwalt

  • BildOLG-STUTTGART, 22.02.2000, 8 W 700/99
    Verkehrsanwalt/Revisionsverfahren Im Revisionsverfahren sind Verkehrsanwaltskosten für den Prozessbevollmächtigten der Vorinstanzen regelmäßig nicht erstattungsfähig.
  • BildOLG-KOELN, 02.11.1998, 17 W 306/98
    Nach Zurückweisung des Rechtsstreits erwächst dem Verkehrsanwalt keine zweite Korrespondenzgebühr. § 15 I 2 BRAGO erfaßt die Prozeßgebühr des Verkehrsanwalts aus § 52 BRAGO.
  • BildLAG-DUESSELDORF, 18.11.2005, 16 Ta 603/05
    1. Ein nach § 121 Abs. 4 ZPO beigeordneter Verkehrsanwalt kann von der Staatskasse grundsätzlich nur die Verfahrensgebühr aus Nr. 3400 VV RVG beanspruchen. 2. Schließen die Parteien des Rechtsstreits einen Vergleich, an dessen Zustandekommen auch der Verkehrsanwalt mitwirkt, erhält er eine Einigungsgebühr (Nr. 1000 VV RVG) aus der...
  • BildOLG-SCHLESWIG, 18.05.2007, 8 WF 107/07
    Wäre einer Partei neben einem beim Prozessgericht zugelassenen Rechtsanwalt auch ein Verkehrsanwalt nach § 121 Abs. 4 ZPO beizuordnen, so kann statt dessen ein nicht bei dem Prozessgericht zugelassener Rechtsanwalt mit der Maßgabe beigeordnet werden, dass die aus der Landeskasse zu zahlende Vergütung begrenzt ist auf die...
  • BildOLG-STUTTGART, 05.02.2009, 8 W 40/09
    Erteilt eine ausländische Partei einem ausländischen Verkehrsanwalt Mandat, ist dieser im Regelfall gehalten, einen inländischen Prozessbevollmächtigten am Sitz des Prozessgerichts zu beauftragen. Reisekosten des inländischen Prozessbevollmächtigten am "Dritten Ort" sind nicht erstattungsfähig.
  • BildBGH, 20.07.2006, IX ZR 47/04
    Bei Unklarheiten des ihm erteilten Auftrags hat der Prozessanwalt den Verkehrsanwalt um Klarstellung zu ersuchen; dagegen ist er grundsätzlich nicht verpflichtet, unter Umgehung des Verkehrsanwalts den Mandanten selbst um Auskunft zu bitten.
  • BildBGH, 29.11.2001, IX ZR 389/98
    Für den mangelhaften Entwurf einer Berufungsbegründung, die der Verkehrsanwalt zur Einreichung bei dem Prozeßgericht dem Prozeßbevollmächtigten zuleitet, haftet unbeschadet der Verantwortlichkeit des Prozeßbevollmächtigten (auch) der Verkehrsanwalt im Rahmen seines Auftrags (Ergänzung zu BGH NJW 1988, 1079). Bei einer offenen...
  • BildOLG-KOELN, 21.10.1993, 7 U 47/93
    Für eine fehlerhafte Prozeßführung ist der Verkehrsanwalt zwar neben dem Prozeßanwalt grundsätzlich nicht verantwortlich, er haftet aber für Fehler und Versäumnisse, die ihm aus der von ihm vermittelten Korrespondenz erkennbar waren und auf deren Beseitigung er hätte hinwirken können.
  • BildOLG-KOBLENZ, 15.04.1999, 14 W 200/99
    § 91 ZPO Auslegung einer Kostenregelung im Vergleich - Verfahrenskosten - Verkehrsanwalt Übernimmt in einem Vergleich eine Partei die gesamten gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten des Verfahrens und die des Vergleichs, so kann die Auslegung dieses Vergleichs (nämlich des Parteiverhalten, welches zum Vertragsschluß geführt...
  • BildLAG-KOELN, 18.01.2006, 9 (6) Ta 430/05
    Auch im Verfahren nach § 11 a ArbGG kann der bedürftigen Partei zusätzlich ein Verkehrsanwalt zur Vermittlung des Schriftverkehrs mit einem am Gerichtsort ansässigen Rechtsanwalt beigeordnet werden, wenn die Voraussetzungen des § 121 Abs. 4 ZPO erfüllt sind, und dadurch keine höheren Kosten entstehen als sie anfielen, wenn...

Kommentar schreiben

59 - Zw_e/i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Verkehrsanwalt – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
    1. Objektiver Tatbestand Rechtsgut : Das Rechtsgut in § 142 ist ausschließlich das Interesse andere Beteiligter an der Feststellung ihrer Ansprüche, kein öffentliches Interesse. a)Unfall im Straßenverkehr Zunächst ist ein Unfall im...
  • Unfall
    Bei einem Unfall handelt es sich um ein plötzlich eintretendes Ereignis, das zu einem nicht unerheblichen Personen- oder Sachschaden führt. Der Begriff findet insbesondere im Rahmen des Straßenverkehrs, sowohl im Strafrecht als auch im...
  • Unfall im Straßenverkehr- Auto Unfall
    Ein Unfall ist plötzliches Ereign is Im Verkehr, in welchem sich ein verkehrstypisches Schadensrisiko verwirklicht hat und nicht mittelbar zu einem nicht völlig belanglosen Sach- oder Personenschaden führt. Wichtig ist, dass der Unfall...
  • Unfallregulierung
    Die Regulierung eines Unfalles sollte man im Zweifelsfall einem Rechtsanwalt überlassen. Das kostet den Geschädigten nichts, weil die Versicherung des Unfallverursachers die Kosten für die rechtsanwaltliche Vertretung übernehmen muss. So ist man...
  • Unfallverhütung
    Unfallverhütung meint sämtliche Maßnahmen, die zur Verhütung von Unfällen beitragen sollen.   I.  Allgemeines Der Begriff Unfallverhütung findet hauptsächlich im Arbeitsrecht Anwendung und dient der...
  • Verkehrsrecht
    Das deutsche Verkehrsrecht setzt sich aus Vorschriften des öffentlichen- und des Privatrechts zusammen. Es ist ein sehr umfangreiches Rechtsgebiet und teilt sich in viele kleinerer Teilgebiete, die für sich abschließende Reglungen beinhalten....
  • Verkehrsrecht - Mietwagenkosten
    In Fällen, in denen naach einem Verkehrsunfall das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit beziehungsweise verkehrstüchtig ist, kann sich der Fahrzeughalter für den Zeitraum der Reparatur beziehungsweise für die Beschaffung eines Ersatzfahrzeuges einen...
  • Verkehrsrecht - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
    Das unerlaubte Entfernen vom Unfallort ist eine Straftat, die gemäß § 142 StGB definiert wird. Gemäß diesem wird als "unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" angesehen, wenn ein Unfallbeteiligter sich vom Unfallort entfernt, bevor er sich...
  • Verkehrsrecht - Unfall im Ausland
    In den Ländern der EU sowie in einigen Nichtmitgliedsstaaten der EU gilt die vierte KH-Richtlinie (Kraftfahrzeughaftpflicht-Richtlinie). Es obliegt einer jeden Versicherung, in den beteiligten Ländern einen Regulierungsbeauftragten zu benennen,...
  • Verkehrsrecht - Wildunfall
    Wildunfälle sind Unfälle, bei denen es zu einer Kollision mit Haarwild (Reh, Fuchs, Hase, Wildschwein) kommt. Die Schadensregulierung bei Wildunfällen ist abhängig davon, ob eine Teilkasko- oder eine Vollkaskoversicherung vorhanden ist....

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.