Urheberpersönlichkeitsrecht

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Urheberpersönlichkeitsrecht

Das Urheberpersönlichkeitsrecht ist neben den Verwertungsrechten der wichtigste Teil des Urheberrechts.

Gemäß dem Urheberpersönlichkeitsrecht obliegt es dem Urheber, zu bestimmen, ob, wann und in welcher Form sein Werk veröffentlicht wird. Zudem ist es ihm gestattet, den Inhalt seines Werkes vor dessen Publikation der Öffentlichkeit mitzuteilen. Darüber hinaus besitzt der Urheber das Recht auf Anerkennung seiner Urheberschaft sowie auf Bestimmung der Urheberbezeichnung seines Werkes.

Durch das Urheberpersönlichkeitsrecht erwirbt der Urheber auch das Recht, jegliche Beeinträchtigungen seines Werkes zu verbieten, welche seine diesbezüglichen Interessen gefährden würden.




 




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von Wikipedia
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Urheberpersönlichkeitsrecht

Kommentar schreiben

51 - Vi e r =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Urheberpersönlichkeitsrecht – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Thumbnails und Recht
    Thumbnails (engl. Daumennagel) sind verkleinerte Version von Bildern, die in derjenige zu einem größeren Bild also einer vergrößerten Ansicht verliehen sind. Sie haben daher die Funktion von Vorschaubildern. Rechtlich problematisch sind...
  • Übergangsregelung
    Eine Übergangsregelung, das Wort ist ein feminines Substantiv, und es bedeutet nach dem Langenscheidt Duden eine „vorläufige Regelung für den Übergang von einem alten [Rechts]zustand in einen neuen“, sollte also einen vorübergehenden...
  • Unbekannte Nutzungsarten - Urheberrecht
    Seit es zum 01.01.2008 zu einer Neuregelung des Urheberrechts kam, sind Verträge zwischen Urhebern und Nutzern auch über unbekannte Nutzungsarten möglich. Verträge über unbekannte Nutzungsarten im Urheberrecht werden gemäß § 31a UrhG...
  • Unerlaubte Nutzung
    Der Ausdruck „ unerlaubte Nutzung“ stammt aus dem Urheberrecht. Es handelt sich dabei um die zweite Voraussetzung des urheberrechtlichen Verwertungsverbotes aus § 96 UrhG. Danach ist die Nutzung von rechtswidrig hergestellten...
  • Urheber
    Eine allgemeine Definition für das Wort Urheber meint eine natürliche Person, die etwas veranlasst oder verursacht hat, ein Initiator, Anstifter, Verursacher oder Verfasser nach der allgemeinen Handlungsautorenschaft. Sehen wir uns den...
  • Urheberrecht
    Das Urheberrecht schützt das Rechts des Urhebers an seinen (geistigen) Werken.   Es ist zu beachten, dass das Urheberrecht auch im Internet seine Geltung hat.   Das Urheberrecht umfasst als Oberbegriff...
  • Urheberrecht - Folgerecht
    Das Folgerecht wird im Urherberrecht als das Recht eines Künstlers auf Beteiligung an dem Erlös bezeichnet, der durch Weiterveräußerung seines Werkes erzielt wird. Dabei muss es sich jedoch um ein Werk der bildenden Kust oder um ein Lichtbild...
  • Urheberrecht ausüben
    Der Terminus „das Urheberrecht ausüben“ läuft ein wenig ins Leere. Das jeweilige Werk ist das Kind des Schöpfers, seine Urheberrechtspersönlichkeit erwächst aus der Erschaffung, der engen Beziehung zum Werk, ist somit ursächlich. Alleinige...
  • Urheberrecht im Internet
    Auch das Urheberrecht im Internet ist durch nationale Gesetze der Bundesrepublik Deutschland geschützt. Urheberrechtlich geschützt sind im Internet beispielsweise Texte, Bilder, multimediale Inhalte (Software, Videos etc.) und Datenbanken. Bei...
  • Urheberrechte - Ermäßigter Umsatzsteuersatz
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Schriftsteller 3. Journalisten 4. Übersetzer 5. Grafiker 6. Sonstige Berufsgruppen 7. Computerprogramme 1....

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Urheberrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.