Unterhaltskette

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Unterhaltskette

Als "Unterhaltskette" wird angesehen, wenn nach einer Scheidung ununterbrochen Unterhaltsansprüche bestanden haben.

Nach einer Scheidung kann grundsätzlich nur dann Unterhalt verlangt werden, wenn eine Unterhaltskette ab dem Zeitpunkt der Rechtskraft der Scheidung bestanden hat. Dies bedeutet, dass bei einmaliger Unterbrechung der Unterhaltskette der Ex-Ehepartner dazu verpflichtet ist, für seinen Unterhalt selbst zu sorgen; der Unterhaltsanspruch erlischt somit.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Kommentar schreiben

59 + N,e/un =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Unterhaltskette – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Trennung
    Eine Trennung außerhalb einer rechtmäßig geschlossenen Ehe hat lediglich moralische und persönliche Folgen, die Scheidung oder Ehescheidung dagegen definiert sich als die juristische, rechtlich formelle Auflösung einer Zugewinngemeinschaft....
  • Trennungsjahr
    Um sicherzustellen, dass die Absicht eine Ehe zu scheiden, tatsächlich von Dauer ist, setzt der Gesetzgeber das sogenannte Trennungsjahr voraus. Das Trennungsjahr ist eine formelle Voraussetzung dafür, dass eine Ehe geschieden werden kann....
  • Trennungsunterhalt
    Der Trennungsunterhalt ist nicht mit dem Familienunterhalt gleichzusetzen. Der Trennungsunterhalt wird für die Zeit von der Trennung bis zur Ehescheidung gezahlt. Der Familienunterhalt wird nach der Scheidung gezahlt....
  • Trennungsunterhalt - Höhe
    Von dem Moment an, in dem sich Eheleute getrennt haben, bis zur rechtskräftigen Scheidung hat ein Ehepartner das Recht, vom anderen Unterhalt zu fordern: den sogenannten „Trennungsunterhalt“. Dieser Anspruch ist gemäß § 1361 BGB definiert und...
  • Unterhaltsbedarf
    Die Höhe des Unterhalts (= Unterhaltsbedarf), welcher ein Ehepartner dem anderen nach der Scheidung zu zahlen hat, richtet sich gemäß § 1578 Abs. 1 BGB nach den ehelichen Lebensverhältnissen. Der Unterhaltsbedarf wird errechnet aus dem...
  • Unterhaltsleistungen
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Gesetzlich unterhaltsberechtigte Personen 3. Unterhaltszahlungen an die Mutter des gemeinsamen Kindes 4. Gleichgestelle Personen 5. Kein Anspruch auf...
  • Unterhaltsrecht
    Das Unterhaltsrecht ist seit geraumer Zeit in öffentlicher Kritik. Nachdem 2008 mit einer Reform des Unterhaltsrechtes der nacheheliche Unterhalt ausgesprochen stark reduziert wurde, wird diese vehemente Andersorientierung mit einer erneuten...
  • Unterhaltszahlungen
    Unterhaltszahlungen beruhen auf einem Unterhaltsanspruch. Dies ist der Betrag an Geld, welcher der Unterhaltsberechtigte nach § 1601 BGB verlangen kann, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Die Rechtsgrundlage ist bei einer...
  • Vereinfachtes Verfahren
    Das vereinfachte Verfahren in Unterhaltsangelegenheiten dient dazu, erstmalig den Unterhalt festzusetzen. Durch das vereinfachte Verfahren wird dem minderjährigen Kind die Möglichkeit gegeben, seinen Unterhaltsanspruch gegenüber seinem...
  • Vormund
    Als "Vormundschaft" wird die Wahrnehmung sämtlicher persönlicher und vermögensrechtlicher Angelegenheiten eines Mündels bezeichnet. Dadurch unterscheidet sie sich von der Pflegschaft, welche sich nur auf einen begrenzten Kreis von Angelegenheiten...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Familienrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.