Überschusseinkünfte

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Überschusseinkünfte

Überschusseinkünfte sind Einkünfte, die als Überschuss der Einnahmen über die Werbungskosten ermittelt werden. Zu ihnen gehören

Steuergesetzliche Tatbestände für Überschusseinkünfte sind:

  • Einkünfteerzielungsabsicht
  • nichtselbständige Tätigkeit
  • private Verwaltung von Geld- und Sachkapital

Es besteht ein sog. „Dualismus der Einkunftsarten“, wonach neben die Überschusseinkünfte die Gewinneinkünfte als Gegenstück treten.





Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von Wikipedia
Zuletzt editiert von


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.



Aktuelle Forenbeiträge

  • Subsidiaritätsprinzip (12.02.2012, 16:33)
    Hallo, ich bin mit der Beantwortung folgender Aufgabe leider etwas überfragt. Erläutern Sie das Subsidiaritätsprinzip in der Einkommenssteuer anhand selbst gewählter Beispiele! Das einzige was ich dazu beitragen kann: Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft und Einkünfte aus selbstständiger Arbeit sind subsidiär zu Einkünften aus...

Kommentar schreiben

22 - Vie /r =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Überschusseinkünfte – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Teilwert
    1. Allgemeines Der Teilwert ist ein im Rahmen der Gewinneinkünfte häufig benötigter Wert. Mit dem Teilwert werden z.B. Einlagen und Entnahmen bewertet. Er ist aber auch Bewertungsmaßstab bei der Bilanzierung (§ 6 EStG). Hinweis: Bei...
  • Teilwertabschreibung
    1. Bewertung 1.1 Steuerrecht Für eine Abschreibung auf den niedrigeren Teilwert besteht steuerrechtlich ein Wahlrecht. Dieses gibt es sowohl für abnutzbare Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens (§ 6 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 EStG) als auch für...
  • Überbrückungsbeihilfe
    Durch das Gesetz zum Einstieg in ein steuerliches Sofortprogramm entfällt diese Steuerfreiheit zum 01.01.2006 . Es besteht eine Übergangsregelung : Aus Vertrauensschutzgründen wird die bisherige begrenzte Steuerfreiheit weiter angewendet, für...
  • Übergangszeit - Kinder
    Zur Vermeidung von Härten wegen des Monatsprinzips in Fällen der Unterbrechung der Berufsausbildung kann ein Kind auch während einer Übergangszeit zwischen zwei Ausbildungsabschnitten von höchstens vier Monaten berücksichtigt werden. Die...
  • Übernachtungskosten
    Entstehen dem Arbeitnehmer bei einer vorübergehenden Auswärtstätigkeit, Dienstreise, bei doppelter Haushaltsführung, Einsatzwechseltätigkeit, Fahrtätigkeit oder beruflich veranlassten Umzugskosten Aufwendungen für Übernachtungen...
  • Übertragung - Kinderfreibetrag
    Inhaltsübersicht 1. Rechtsentwicklung 2. Übertragung des vollen/halben Kinderfreibetrags 3. Übertragung auf den anderen Elternteil 3.1 Erfüllung der Unterhaltspflicht 3.2 Erfüllung der...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Einkommensteuerrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.