Thread

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Thread

Der Begriff Thread wird im Zusammenhang mit dem Internet als neues ein neues Thema in einem Internetforum, Blog etc. verwendet. Dieser Ausdruck stammt aus dem Englischen und meint „Faden“ oder „Strang“.

Ein Internetforum (auch als Online-Forum oder Bulletin Board bekannt) ist ein virtueller Platz zum Austausch von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen. Einem solchen Forum steht in der Regel ein bestimmtes Oberthema vor (z.B.: Juraforum.de: Recht und Gesetz für Laien, Ratsuchende, Studenten und Praktiker). Das Forum an sich wird dann nach Themen in verschiedene Unterforen untergliedert. In diesen Unterforen können schließlich zu dem entsprechenden Thema die sog. Threads (auch als Topic bekannt) errichtet werden. Zu jedem Thread können schließlich mehrere Antworten bzw. Beiträge (sog. Postings oder Posts) eingestellt werden.

Die häufigsten Typen des Internetforums sind das Webforum und das Usenet. Beide verwenden in der Regel einen unterschiedlichen Aufbau ihrer Threads:

I.  Die Threads im Webforum

Die Threads im Webforum werden grundsätzlich als eine Reihe von chronologisch angeordneten Postings, die sich auf den ersten Beitrag, der den Thread eröffnet hat, oder aufeinander beziehen, angezeigt. Der neueste Post erscheint dabei am Ende. Damit nicht so viel gescrollt werden muss, erzeugen die meisten Foren einen Anker, wodurch das Bild sofort zum neuesten Post springt.

Beispiel:

Am 15. Mai 2012 um 15:05 Uhr schrieb User XY:
Hallo Community.
Ich habe eine Frage zu Besitz und Eigentum. Wo ist der Unterschied?
Ich danke im Voraus.
LG

----------

Am 15. Mai 2012 um 15:15 Uhr schrieb User RA Z:
Hallo User XY,
die Unterscheidung ist einfach. Nach § 854 Absatz 1 BGB meint Besitz die tatsächliche Gewalt über eine Sache. Das Eigentum stellt hingegen eine Rechtsposition zu einer bestimmten Sache dar (sog. Herrschaftsrecht; vgl. § 903 BGB). Ein Besitzer einer Sache muss also nicht zwingend auch der Eigentümer sein. So muss auch der Eigentümer kein Besitzer sein, sondern er kann die Sache auch jemanden zum Gebrauch überlassen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen hiermit weiterhelfen.
LG RA Z

----------

Am 15. Mai 2012 um 15:30 Uhr schrieb User XY:
Hallo Herr RA Z,
ich danke Ihnen vielmals für die hilfreiche Erklärung. Mir ist die Unterscheidung zwischen Besitz und Eigentum nun bewusst.
LG


Bei dieser Darstellung eines Threads haben etwaige Richtungsänderungen innerhalb des Threads zur Folge, dass das Thema geteilt wird. Konkret bedeutet dies, dass alle Posts ab dem richtungsändernden Punkt in einen neuen Thread mit einem neuen Titel bzw. Betreff verschoben werden.
In vielen Foren gilt eine solche Richtungsänderung eines Threads als Verstoß gegen die Netiquette. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Richtungsänderung mutwillig oder „aus Versehen“ geschah. Man spricht dann vom „kapern“ eines Threads. Der Ursprung dieses Begriffs liegt im Englischen. Dort nennt man ein solches Verhalten „hijacking a thread“, also „einen Thread entführen“.


II.  Die Threads im Usenet
Die Threads im Usenet werden grundsätzlich als eine Folge von hierarchisch organisierten Postings angezeigt. Mit Ausnahme des Anfangsbeitrags nimmt jeder neue Beitrag Bezug auf eine vorhergehende Nachricht, sodass sich eine Baumstruktur ergibt.

Beispiel:
┬ Besitz und Eigentum

├─┬ Re: Besitz und Eigentum

│ └─┬ Herausgabeanspruch aus § 985 BGB (was: Besitz und Eigentum)

│   └── Re: Herausgabeanspruch aus § 985 BGB

└── Re: Besitz und Eigentum

Bei dieser Darstellung eines Threads werden etwaige Richtungsänderungen nicht aussortiert und in einen anderen Thread verschoben. Vielmehr werden Unterthreads gebildet, die man als User in der Regel auch ausblenden bzw. ignorieren kann.

Sollte sich eine Diskussion innerhalb eines Threads in eine andere Richtung entwickeln, so ist es üblich, dass die Betreffzeile entsprechend geändert wird, um damit die Richtungsänderung zu dokumentieren.


III.  Besonderheiten:  der Sticky Thread und der Bump bzw. Push
Ein Sticky Thread (auch einfach als Sticky bekannt) ist ein Thread, der am Anfang eines Forum fest verankert wird. Er dient der Sichtbarkeit, da er nicht durch neue Threads untergehen kann. In der Regel enthält ein Sticky Thread wichtige oder allgemeine Informationen, Ankündigungen, Regeln oder Leitlinien, FAQs etc.

Ein Bump bzw. Push ist hingegen ein Mittel, um die Aufmerksamkeit für einen bestehenden Thread zu erhöhen. Dazu erstellt ein Benutzer einen Post, der vor allen dem Zweck dient, dem Thread einen „Anstoß“ zu geben.




Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.



Aktuelle Forenbeiträge

  • Lärmbelästigung einer Disco (nicht das übliche ;)) und Geld ... (03.07.2013, 12:42)
    Hallo liebe Fachgemeinde. Mir drängen sich 2 Fragen auf die ich hier nun los werden will. Fangen wir mit der Lärmbelästigung an... Nehmen wir an ein Student würde in eine ihm zuvor unbekannte Stadt ziehen, in ein Viertel wo Nachts das Leben erwacht und sich eine Bar nach der anderen tummelt (wer jetzt denk, "typisch, wieder so einer...
  • ()
  • Schwere Sachbeschädigung in zwei Fällen- Weitere Taten werden ... (25.06.2013, 20:39)
    Die Vorgeschichte kann hier nachgelesen werden http://www.juraforum.de/forum/kaufrecht-leasingrecht/privates-auto-leasing-kuendbar-423743#post1123234In diesem Thread geht es mir darum, was Frau A tun kann, um sich vor Herr B zu schützen bzw. was die Polizei unternehmen kann/muss/sollte.Frau A hat mit Herrn B während ihrer zweimonatigen...
  • Haustyrannenmord - Bachelorarbeit (18.06.2013, 22:04)
    Hi, Vorweg: das ist kein Thread "Hilfe schreibt mir meine Bachelorarbeit"! :-) Ich schreibe ab dem 1.10 meine Bachelorarbeit und wollte dies ganz gerne in dem Fach Strafrecht machen. Zufällig auf das Thema "Haustyrannenmord" gestoßen, was ich super interessant finde. Nur bin ich gerade etwas ratlos, wie ich die Fragestellung...
  • Polizeigewalt: Polizist schlägt Frau "intensiv" mit Faust ins Gesicht (25.05.2013, 14:08)
    Der Thread wurde mit Hinweis auf die Forenregeln gelöscht. Rechtsberatung sei nicht erlaubt?! Es ging in dem Thread nicht um Rechtsberatung. Konkret war der Fall nur insofern, als dass es sich um einen realen Fall aus den Medien handelt. Warum er doch gelöscht wurde, erschließt sich mir nicht.

Kommentar schreiben

19 - Sec;h.s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Thread – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Opt-in
    Opt-in Ist eine Regelung, bei dem der Verbraucher bei der Kontaktaufnahme mittels E-Mail zur Werbung oder bei einem Newsletter ausdrücklich zuvor sein Einverständnis hinsichtlich des Empfangs der E-Mails bestätigen muss. Rechtlich sicher...
  • Opt-out
    Als Opt-out bezeichnet man ein Modell, bei denen E-Mail-Werbung auch ohne ausdrückliche Zustimmung hinsichtlich des Empfangs der E-Mail durchgeführt wird. Der E-Mail-Empfänger erhält so lange E-Mail-Werbung bis er sich wieder aus der...
  • Rechtsanwalt - Internetwerbung
    Dank der Aufhebung des Werbeverbots für Rechtsanwälte können diese gezieltes Kanzleimarketing betreiben. Dies ist insofern sinnvoll, weil in den vergangenen Jahren die Zahl der Rechtsanwälte stetig ansteigt und somit die Konkurrenz immer größer...
  • Tech-C und Haftung
    Der Tech-C (Technischer Kontakt) betreut eine Domain in technischer Hinsicht. Es wird hierbei in der Regel der Provider des Domaininhabers eingetragen. Nur wenn der Domaininhaber einen eigenen Nameserver betreibt, wird er in der Regel als...
  • Territorialprinzip
    Das Territorialprinzip (auch als Territorialitätsprinzip bekannt) ist ein Grundsatz im internationalen Recht. Es wird immer dann herangezogen, wenn konkurrierendes Recht verschiedener Staaten Anwendung findet, um zu ermitteln, welches...
  • Thumbnails und Recht
    Thumbnails (engl. Daumennagel) sind verkleinerte Version von Bildern, die in derjenige zu einem größeren Bild also einer vergrößerten Ansicht verliehen sind. Sie haben daher die Funktion von Vorschaubildern. Rechtlich problematisch sind...
  • Tippfehlerdomains
    Tippfehlerdomain bezeichnet Domains, die registriert werden, weil die eigentlich gewollte, aber falsch geschriebene Webseite nicht geladen werden kann. Problematisch sind solche Domain vor allem, weil es hierbei zu marken- und namensrechtlichen...
  • Token
    Als Token bezeichnet man einen virtuellen Credit in einem Online-Cash-System.
  • Tracing oder Tracking
    Mit Tracing oder Tracking bezeichnet man im Internet ein Verfahren, um anhand der IP-Adresse eines Internetnutzers seinen Standort herauszufinden. Tracing- oder Tracking-Software versucht dabei den Spuren im Internet zu folgen. Das Tracing oder...
  • Trennungsgebot von Werbung und Inhalten auf Webseiten
    Das Trennungsgebot bei Webseiten ist in § 6 Abs. 1 S. 2 TMG geregelt. Es besagt, dass auf Online-Webseiten eine Vermischung von redaktionellen Inhalten und Werbeanzeigen verboten ist. Wird Werbung nicht vor den redaktionellen Teil der...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Internetrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.