Thread

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Thread

Der Begriff Thread wird im Zusammenhang mit dem Internet als neues ein neues Thema in einem Internetforum, Blog etc. verwendet. Dieser Ausdruck stammt aus dem Englischen und meint „Faden“ oder „Strang“.

Ein Internetforum (auch als Online-Forum oder Bulletin Board bekannt) ist ein virtueller Platz zum Austausch von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen. Einem solchen Forum steht in der Regel ein bestimmtes Oberthema vor (z.B.: Juraforum.de: Recht und Gesetz für Laien, Ratsuchende, Studenten und Praktiker). Das Forum an sich wird dann nach Themen in verschiedene Unterforen untergliedert. In diesen Unterforen können schließlich zu dem entsprechenden Thema die sog. Threads (auch als Topic bekannt) errichtet werden. Zu jedem Thread können schließlich mehrere Antworten bzw. Beiträge (sog. Postings oder Posts) eingestellt werden.

Die häufigsten Typen des Internetforums sind das Webforum und das Usenet. Beide verwenden in der Regel einen unterschiedlichen Aufbau ihrer Threads:

I.  Die Threads im Webforum

Die Threads im Webforum werden grundsätzlich als eine Reihe von chronologisch angeordneten Postings, die sich auf den ersten Beitrag, der den Thread eröffnet hat, oder aufeinander beziehen, angezeigt. Der neueste Post erscheint dabei am Ende. Damit nicht so viel gescrollt werden muss, erzeugen die meisten Foren einen Anker, wodurch das Bild sofort zum neuesten Post springt.

Beispiel:

Am 15. Mai 2012 um 15:05 Uhr schrieb User XY:
Hallo Community.
Ich habe eine Frage zu Besitz und Eigentum. Wo ist der Unterschied?
Ich danke im Voraus.
LG

----------

Am 15. Mai 2012 um 15:15 Uhr schrieb User RA Z:
Hallo User XY,
die Unterscheidung ist einfach. Nach § 854 Absatz 1 BGB meint Besitz die tatsächliche Gewalt über eine Sache. Das Eigentum stellt hingegen eine Rechtsposition zu einer bestimmten Sache dar (sog. Herrschaftsrecht; vgl. § 903 BGB). Ein Besitzer einer Sache muss also nicht zwingend auch der Eigentümer sein. So muss auch der Eigentümer kein Besitzer sein, sondern er kann die Sache auch jemanden zum Gebrauch überlassen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen hiermit weiterhelfen.
LG RA Z

----------

Am 15. Mai 2012 um 15:30 Uhr schrieb User XY:
Hallo Herr RA Z,
ich danke Ihnen vielmals für die hilfreiche Erklärung. Mir ist die Unterscheidung zwischen Besitz und Eigentum nun bewusst.
LG


Bei dieser Darstellung eines Threads haben etwaige Richtungsänderungen innerhalb des Threads zur Folge, dass das Thema geteilt wird. Konkret bedeutet dies, dass alle Posts ab dem richtungsändernden Punkt in einen neuen Thread mit einem neuen Titel bzw. Betreff verschoben werden.
In vielen Foren gilt eine solche Richtungsänderung eines Threads als Verstoß gegen die Netiquette. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Richtungsänderung mutwillig oder „aus Versehen“ geschah. Man spricht dann vom „kapern“ eines Threads. Der Ursprung dieses Begriffs liegt im Englischen. Dort nennt man ein solches Verhalten „hijacking a thread“, also „einen Thread entführen“.


II.  Die Threads im Usenet
Die Threads im Usenet werden grundsätzlich als eine Folge von hierarchisch organisierten Postings angezeigt. Mit Ausnahme des Anfangsbeitrags nimmt jeder neue Beitrag Bezug auf eine vorhergehende Nachricht, sodass sich eine Baumstruktur ergibt.

Beispiel:
┬ Besitz und Eigentum

├─┬ Re: Besitz und Eigentum

│ └─┬ Herausgabeanspruch aus § 985 BGB (was: Besitz und Eigentum)

│   └── Re: Herausgabeanspruch aus § 985 BGB

└── Re: Besitz und Eigentum

Bei dieser Darstellung eines Threads werden etwaige Richtungsänderungen nicht aussortiert und in einen anderen Thread verschoben. Vielmehr werden Unterthreads gebildet, die man als User in der Regel auch ausblenden bzw. ignorieren kann.

Sollte sich eine Diskussion innerhalb eines Threads in eine andere Richtung entwickeln, so ist es üblich, dass die Betreffzeile entsprechend geändert wird, um damit die Richtungsänderung zu dokumentieren.


III.  Besonderheiten:  der Sticky Thread und der Bump bzw. Push
Ein Sticky Thread (auch einfach als Sticky bekannt) ist ein Thread, der am Anfang eines Forum fest verankert wird. Er dient der Sichtbarkeit, da er nicht durch neue Threads untergehen kann. In der Regel enthält ein Sticky Thread wichtige oder allgemeine Informationen, Ankündigungen, Regeln oder Leitlinien, FAQs etc.

Ein Bump bzw. Push ist hingegen ein Mittel, um die Aufmerksamkeit für einen bestehenden Thread zu erhöhen. Dazu erstellt ein Benutzer einen Post, der vor allen dem Zweck dient, dem Thread einen „Anstoß“ zu geben.



Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Vollstreckung nicht titulierten Zinsen al-stone schrieb am 04.08.2016, 18:45 Uhr:
    Ein herzliches Hallo an alle.In einem Anliegen hoffe ich auf eure Unterstützung:Folgender fiktiver Vorfall:In einem Urteil aus 2000 wurde einem Gläubiger eine Summe X zugesprochen,zusätzlich die Kosten des Verfahrens, sowie 10% Zinsen bis zum Urteil.Das mit dem Urteil die Hauptschuld, sowie alle angefallenen Nebenkosten tituliert sind... » weiter lesen
  • Aufenthaltsbestimmungspflicht strand14 schrieb am 10.04.2014, 19:37 Uhr:
    Hallo, zu welchen Handlungen befugt die Aufenthaltsbestimmungspflicht gemäß BGB § 1631 Abs. 1? Gruß » weiter lesen
  • Verschwundener Thread im Vereinsrecht / "Unterschrift" Soliton schrieb am 06.09.2012, 22:36 Uhr:
    Es tut mir leid, dass zu schreiben, aber allmählich verliere ich die Lust, hier Beiträge zu verfassen.Wieder einmal ist ein Thread verschwunden. Es mag ja sein, dass es dafür gute Gründe gibt - das möchte ich dem Betreiber sogar unterstellen.Es ist aber irritierend, wenn man die nicht erfährt. Ein kurzer Hinweis etwa in diesem... » weiter lesen
  • Affenpension, Vertragstypen ? Erst1e schrieb am 07.08.2012, 17:44 Uhr:
    Hallo, bin im ersten Semester und die Hausarbeiten stehen an, habe jetzt die ersten anderthalb Wochen verbracht relativ viel zu lesen und muss sagen, dass mir das zwar viel Spass bereitet und ich auch das Gefühl habe viel zu lernen dadurch, jedoch erscheint mir die Hausarbeit immer undurchsichtiger, mittlerweile fange ich schon an... » weiter lesen
  • Keine gesetzlichen Richter in der BRD !? Jurafist schrieb am 13.03.2011, 00:40 Uhr:
    Unter welchen Rechtsnormen, Verfahrensrecht, a. Umständen oder gar Ausnahmeregelungen, kann es in Deutschland noch gesetzliche Richter geben ?? Mir ist gerade mal so aufgefallen, dass es den § 15 GVG nicht mehr gibt - "entfallen". - "Gerichte sind Staatsgerichte" Damit ist ja auch der § 16 GVG nicht anwendbar. - "Ausnahmegerichte... » weiter lesen
  • Thread-Schließung Miranda schrieb am 13.01.2010, 15:27 Uhr:
    Dürfen Moderatoren eines Forums Threads, die nicht von ihnen selbst erstellt wurden, einfach nach Lust und Laune schließen, wann es ihnen gerade passt, auch wenn die Teilnehmer noch diskutieren - wenn keiner der Beiträge gegen die Forenregeln verstößt? » weiter lesen
  • Festnahmerecht und Körperverletzung lampedusa4 schrieb am 12.11.2009, 00:56 Uhr:
    A beobachtet am Fahrkartenautomaten, dass B an C ein bereits gebrauchtes Länderticket der Deutschen Bahn AG für einen Betrag von 5 Euro weiterverkauft. Nach der Geldübergabe greift er ein, indem er beiden sofort und unmissverständlich zu verstehen gibt, dass sie vorläufig festgenommen sind. Darauf gerät C in Panik und versucht sich der... » weiter lesen
  • Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme aXXL schrieb am 19.12.2008, 20:10 Uhr:
    Moin, mal angenommen man bekäme eine solche Nachricht...: Sehr geehrte Damen und Herren, Beigefügt erhalten Sie den Auszug aus dem Plenarprotokoll des Deutschen Bundestages vom 18. Dezember (abschließende Lesung der Anträge zur medizinischen Verwendung von Cannabis). Die Reden der Regierungsfraktionen bieten insgesamt nichts Neues.... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • I. Einführung Mit der Einführung des sogenannten Web 2.0 am Anfang dieses Jahrtausends hat sich ein Trend durchgesetzt, bei dem der Internetnutzer nicht nur den Inhalt der von ihm aufgerufenen Website konsumiert, sondern er selbst Inhalte zur von ihm aufgerufenen Website hinzufügt oder diese gar selbst nahezu vollständig gestaltet. Am einfachsten geschah dies schon vor dem Web 2.0 durch bloße Kommentare an eigens dafür eingerichteten... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Das JuraForum ist gerade Opfer eines üblen Spamangriffs der Fake-Kanzlei Steilberg. Nutzer unserer Disclaimer-Muster werden mit nachfolgender Spam-Mail angeschrieben. Diese Kanzlei Steilberg gibt es nicht. Auch die Webseite kanzlei-steilberg.de gibt es nicht. Diese E-Mails werden nur versendet, um dem JuraForum zu schaden. Bitte gehen Sie nicht auf diese E-Mail ein und löschen Sie diese am besten. Der Inhalt ist komplett unwahr. An unseren... » weiter lesen
  • Problem der Jugendkriminalität nicht über den Strafrahmen lösbar Berlin (DAV). Angesichts einiger Vorfälle in jüngster Zeit wird erneut eine Verschärfung des Jugendstrafrechts diskutiert. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) warnt hier vor populistischen Schnellschüssen. Die Erhöhung der Strafen sei nicht geeignet, Gewalttätigkeiten Jugendlicher zu verhindern. Bereits die zum Teil erheblichen Verschärfungen der Strafandrohungen bei Gewaltdelikten... » weiter lesen


Thread Urteile und Entscheidungen

  • Bild1. Klauseln in AGB, die eine vom Reisepreis unabhängige Pauschale vorsehen, verstoßen gegen §§ 651i Abs. 3, 651m BGB. 2. Die Kombination von Storno-Pauschale und konkreter Schadensberechnung in AGB verstößt geben §§ 307 Abs. 1 BGB, 309 Nr. 5 a BGB. 3. Ist eine Pauschale unwirksam, gelten nicht die den gesetzlichen Richtlinien...

    » AG-BONN, 08.02.2010, 101 C 385/09

Kommentar schreiben

40 + Ei ,ns =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.