Testamentsregister

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Testamentsregister

Bei dem Zentralen Testamentsregister (ZTR) handelt es sich um ein elektronisches Register, welches sei dem 01.01.2012 bei der Bundesnotarkammer als Registerbehörde geführt wird, und das die effektivere Abwicklung von Nachlassverfahren zum Ziel hat. Das ZTR dient der Verwahrung von Urkunden, welche relevant für die Erbfolge sind. Zu diesen zählen Testamente, Erbverträge sowie alle anderen Urkunden, welche die Erbfolge betreffen. Zu beachten ist, dass nur jene Urkunden registriert werden, welche notariell oder geichtlich beglaubigt worden sind.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Testamentsregister

  • BildStart eines erfolgreichen Testamentregisters der Bundeskammer (05.01.2012, 15:11)
    BERLIN. Am 1. Januar dieses Jahres hat das Zentrale Testamentsregister seinen Betrieb erfolgreich aufgenommen. In den ersten Tagen wurden bereits mehrere hundert erbfolgerelevante Urkunden registriert und gleichzeitig tausende...
  • BildBundesnotarkammer: Testamentsregister für Deutschland kommt (15.11.2011, 17:03)
    Immer mehr Menschen machen von Ihrer Testierfreiheit Gebrauch, da für sie die allgemeine gesetzliche Erbfolge nicht passt. Wer ein Testament errichtet hat, möchte sich aber auch darauf verlassen können, dass sein Testament im Fall seines Todes...
  • BildNotare erweitern sichere elektronische Kommunikation (10.02.2011, 15:02)
    Künftig auch in Erbschafts- und Grundbuchangelegenheiten Die Nutzung elektronischer Kommunikationsmittel ist aus den Notariaten nicht mehr wegzudenken. Die sichere elektronische Kommunikation beschleunigt die Amtsgeschäfte der Notare, ermöglicht...
  • BildNotare: Vergessene Testamente sind Vergangenheit (03.01.2011, 15:27)
    Zentrales Register ist beschlossene Sache BERLIN. Bundestag und Bundesrat haben jetzt die Einführung eines Zentralen Testamentsregisters bei der Bundesnotarkammer beschlossen. Damit geht ein fast zehnjähriger Diskussion- und Gesetzgebungsprozess...

Kommentar schreiben

18 - Ach .t =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Testamentsregister – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Schenkung von Todes wegen
    Schenkungsversprechen, das unter der aufschiebenden Bedingung abgegeben wird, dass der Beschenkte den Schenker überlebt (§ 2301 Abs. 1 Satz 1 BGB).
  • Steuerbefreiung Betriebsvermögen - Erbschaftsteuerreform
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Regelverschonung - Grundsatz: 5 (vormals: 7) - Jahresfrist 2.1 Verschonungsabschlag, § 13a Abs. 1 ErbStG 2.2 Abzugsbetrag, § 13a Abs. 2 ErbStG 2.3...
  • Testament
    Ein Testament ist eine einseitige Verfügung von Todes wegen, mit der der Erblasser Anordnungen über die Rechtsnachfolge hinsichtlich seines Vermögens für den Fall seines Todes treffen kann.
  • Testamentsanfechtung
    Die Anfechtung eines Testaments ist der Testamentsauslegung nachrangig. Dieser Rechtsgrundsatz gilt aus dem Grunde, den Willen des Erblassers als Grundgedanken der Verteilung der Erbmasse beizubehalten. Geregelt ist die Testamentsanfechtung in...
  • Testamentsgestaltung
    Die Gestaltung eines Testaments oder auch eines Erbertrages sorgt dafür, dass das Erbe im Sinne des Erblassers weitergegeben wird. Auch Streitigkeiten zwischen den Erben können durch eine entsprechende Testamentsgestaltung vermieden...
  • Testamentsvollstrecker
    Als „Testamentsvollstrecker“ wird eine Person bezeichnet, deren Aufgabe es ist, den letzten Willen eines Verstorbenen nach dessen Wünschen zu erfüllen. Oft wird der Testamentsvollstrecker (oder auch „Nachlassverwalter“) von dem...
  • Testamentsvollstreckung
    Die Testamentsvollstreckung soll dem Schutz des vererbten Vermögens dienen, weiterhin eine gerechte und auch zügige Verteilung des Erbes gewährleisten, sie ist dazu geeignet, den Familienfrieden zu erhalten und dient auch der finanziellen...
  • Testator
    Testator ist die Person, die das Testament errichtet hat.
  • Testierfähigkeit
    Testierfähigkeit ist die Fähigkeit, wirksam ein Testament errichten zu können.
  • Testierfreiheit
    Testierfreiheit bedeutet, dass der Erblasser den Inhalt seines Testaments grundsätzlich frei bestimmen kann.

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Erbrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.