Teilzahlungsgeschäft

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Teilzahlungsgeschäft

Ein Teilzahlungsgeschäft ist ein Vertrag zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher, der die Lieferung einer Sache oder die Erbringung einer anderen Leistung zum Gegenstand hat, und bei dem der Verbraucher die Gegenleistung nicht sofort sondern in Raten zu leisten hat.



Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Kommentar schreiben

42 - Z,we.i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Teilzahlungsgeschäft – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Teilungsgenehmigung
    Bei der Teilungsgenehmigung - auch "Parzellierungsgenehmigung" genannt - handelte es sich um eine Genehmigung, welche für die Teilung eines Grundstücks vonnöten war. Gemäß § 19 BauGB musste ein Bauherr eine Teilunggsgenehmigung beim...
  • Teilungsversteigerung - Praxis
    Die Teilungsversteigerung ist eine besondere Form der Zwangsversteigerung einer Immobilie. Sie wird oftmals auch als Zwangsversteigerung zur Aufhebung der Gemeinschaft tituliert. Die Teilungsversteigerung wird insbesondere dann angewendet, wenn...
  • Teilurteil
    Ein Teilurteil ist ein Urteil, durch das nur über einen von mehreren prozessualen Ansprüchen oder nur über einen selbständigen Teil eines prozessualen Anspruchs entschieden wird.
  • Teilwert
    1. Allgemeines Der Teilwert ist ein im Rahmen der Gewinneinkünfte häufig benötigter Wert. Mit dem Teilwert werden z.B. Einlagen und Entnahmen bewertet. Er ist aber auch Bewertungsmaßstab bei der Bilanzierung (§ 6 EStG). Hinweis: Bei...
  • Teilwertabschreibung
    1. Bewertung 1.1 Steuerrecht Für eine Abschreibung auf den niedrigeren Teilwert besteht steuerrechtlich ein Wahlrecht. Dieses gibt es sowohl für abnutzbare Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens (§ 6 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 EStG) als auch für...
  • Teilzeit- und Befristungsgesetz
    Die Zielsetzung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes ist es, der Diskriminierung von befristetet im Arbeitsverhältnis stehenden und auch Teilzeitarbeitern Einhalt zu gebieten . So werden die Zulässigkeiten und Voraussetzungen der...
  • Teilzeit-Wohnrechteverträge
    Bei dem Teilzeit-Wohnrechtevertrag handelt es sich um einen Vertrag, der zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher geschlossen wird. Der Unternehmer verpflichtet sich, dem Verbraucher für die Dauer von mehr als einem Jahr jeweils für einen...
  • Teilzeitarbeit
    Ist die Arbeitszeit eines Arbeitnehmers kürzer als die vergleichbarer Arbeitnehmer wird von Teilzeitarbeit gesprochen. Der Vergleichszeitraum wird hierbei die Wochenarbeitszeit sein. Arbeitet der Arbeitnehmer in unregelmäßigen Abständen, dann...
  • Teilzeitarbeit - Verteilung der Arbeitszeit
    Gemäß dem Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (TzBfG) haben Arbeitnehmer, welche in Vollzeit beschäftigt sind, einen Anspruch auf Verringerung der Wochenarbeitszeit. Um diesen Anspruch erwirken zu können, müssen bestimmte...
  • Teilzeitbeschäftigte
    Der Begriff Teilzeitbeschäftigte entspringt dem Lohnsteuerrecht (§ 40a EStG), während in der Sozialversicherung der Begriff geringfügig Beschäftigte (§ 8 SGB IV) verwandt wird. Während geringfügig Beschäftigte in der Sozialversicherung...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.