Statistik

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Statistik

Die Statistik ist ein Teilgebiet des Rechnungswesens und liefert die Grundlagen für die unternehmerische Planung (Planungsrechnung).

Die Statistik ist eine Vergleichsrechnung: Sie übernimmt mengen- und wertbezogenes Zahlenmaterial aus Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung, aus dem Material-, Produktions- und Vertriebsbereich sowie aus dem Personalwesen und sammelt außerbetriebliche Daten. Diese Informationen werden gegliedert, nach bestimmten Merkmalen zueinander in Beziehung gesetzt, analysiert und in Form von Kennzahlen, Tabellen und Grafiken dargestellt.

Die Vergleichsrechnungen können durchgeführt werden als:

  • Zeitvergleich: Werte verschiedener Abrechnungsperioden eines einzelnen Betriebes werden miteinander verglichen.

  • Soll-Ist-Vergleich: Abweichungen zwischen den Soll-(oder Plan-)Werten aus der Planungsrechnung und den Ist-Werten aus der Finanz- und Betriebsbuchhaltung werden veranschaulicht.

  • Verfahrensvergleich: Unterschiedliche Fertigungsverfahren, Vertriebswege usw. werden hinsichtlich ihrer Effektivität und Wirtschaftlichkeit miteinander verglichen.

  • Betriebsvergleich: Bestimmte eigene Kennzahlen werden denen gleicher oder ähnlich strukturierter Betriebe gegenübergestellt. Auch der Zeit- und der Soll-Ist-Vergleich können als Betriebsvergleich durchgeführt werden.



Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Wie viele Beschwerden gemäß §§ 58 ff FamFG zulässig? nurneugierig schrieb am 15.08.2017, 02:32 Uhr:
    Hallo, jedes Jahr würde denn wohl in wie vielen Fällen einer Beschwerde vom Beschwerdegericht bescheinigt, diese wäre "gem. §§ 58 ff FamFG zulässig"? » weiter lesen
  • Kann man bei 3% Verurteilungsquote noch von Strafverfolgung sprechen? Benutzer1a schrieb am 30.05.2016, 17:31 Uhr:
    Hallo,neulich bei einer beliebten TV-Talkshow: Beim Einbruchdiebstahl war die Rede davon, dass es auf 100 Einbrüche wohl dreimal zur Verurteilung der Täter kommt. Die Aufklärungsquote - sprich man hat einen Verdächtigen liegt wohl angeblich noch bei 16%....Ist irgendwie ein schwaches Bild - aber bei besagten 3%:Ist das eigentlich noch... » weiter lesen
  • Statistik: Eigenverwaltung ronald.bahr schrieb am 27.07.2014, 12:36 Uhr:
    Hallo liebe Community,mich interessiert wie häufig die Eigenverwaltung bei Unternehmensinsolvenzen angeordnet werden.Ich dachte mir, dass ich hierfür bei dem Statistischen Bundesmt fündig... » weiter lesen
  • Wie geht es weiter wenn gegen einen von mehreren Beschuldigten eine Einstellung nach 170 ergeht?? ellin schrieb am 18.12.2011, 13:54 Uhr:
    Hallo, mal folgenden Fall erfragt : Angenommen es wird gegen drei Beschuldigte wegen Versicherungsmißbrauch ermittelt. Die werden verhört und machen ihre Aussagen. Nun wird gegen den vermeintlichen Hauptbeschuldigten telefonisch ein Strafbefehl von 2000 Euro angeboten. Das wird kategorisch abgelehnt. Nach weiteren Wochen wieder ein... » weiter lesen
  • Festnahmerecht und Körperverletzung lampedusa4 schrieb am 12.11.2009, 00:56 Uhr:
    A beobachtet am Fahrkartenautomaten, dass B an C ein bereits gebrauchtes Länderticket der Deutschen Bahn AG für einen Betrag von 5 Euro weiterverkauft. Nach der Geldübergabe greift er ein, indem er beiden sofort und unmissverständlich zu verstehen gibt, dass sie vorläufig festgenommen sind. Darauf gerät C in Panik und versucht sich der... » weiter lesen
  • Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme aXXL schrieb am 19.12.2008, 20:10 Uhr:
    Moin, mal angenommen man bekäme eine solche Nachricht...: Sehr geehrte Damen und Herren, Beigefügt erhalten Sie den Auszug aus dem Plenarprotokoll des Deutschen Bundestages vom 18. Dezember (abschließende Lesung der Anträge zur medizinischen Verwendung von Cannabis). Die Reden der Regierungsfraktionen bieten insgesamt nichts Neues.... » weiter lesen
  • Vom Leben in der Statistik Dego schrieb am 09.09.2008, 10:53 Uhr:
    Die 132-Euro-Studie schlägt hohe Wellen - und das mM mehr als zu Recht. Die Parameter sind faszinierend:Grundlage der Untersuchung ist ein gesundes, rational handelndes Individuum frei von Sucht- oder anderen Erkrankungen oder Behinderungen mit folgenden Ausprägungen: • Männlich • 1-Personen Haushalt, keine Kinder • Mittleres... » weiter lesen
  • Agentur geht es nur um Statistik UdoM schrieb am 09.06.2008, 12:11 Uhr:
    Folgender Fall: Person X arbeitet in einem Minijop (400 Euro Basis -Netto 295 Euro) und zahlt Lohnsteuer dafür. Gleichzeitig arbeitet sie für die gleiche Firma im Namen einer Stiftung und verdient dadurch ca. 80 Euro dazu. Insgesamt verdient Person X im Monat unter 400 Euro und bekommt von der Agentur keinerlei Leistungen. Um für diese... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Mit Urteil vom 18.09.2014 hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschieden, dass eine mittelbare Benachteiligung wegen des Geschlechts durch ein scheinbar neutrales Kriterium mit Verweis auf eine Statistik dargelegt werden kann (AZ.: 8 AZR 753/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Vorliegend bewarb sich die Klägerin als Buchhaltungskraft bei der Beklagten. Die Beklagte betreibt einen... » weiter lesen
  • Eine Betriebsprüfung ist zunächst einmal nichts Außergewöhnliches. Die allgemeine steuerliche Außenprüfung (auch Betriebsprüfung genannt) findet außerhalb der Räumlichkeiten des Finanzamtes statt, überwiegend vor Ort bei den betroffenen Unternehmen. Je nach Größe des Unternehmens findet eine Betriebsprüfung regelmäßig statt. Im Schnitt ist der Betriebsprüfer bei Großbetrieben alle vier Jahre, bei Mittelbetrieben alle 14 Jahre, bei... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Kassel (jur). Das Bundessozialgericht (BSG) hat Kettenrauchern mit Lungenkrebs den Zugang zu einer Berufskrankheiten-Entschädigung deutlich erleichtert. War die Belastung etwa mit Chrom derart hoch, dass dies allein als „wesentliche Ursache“ für die Erkrankung gelten kann, kommt es auf weitere Ursachen wie den Tabakkonsum nicht mehr an, urteilte das BSG am Donnerstag, 30. März 2017, in Kassel (Az.: B 2 U 6/15 R).Damit erkannte es das... » weiter lesen
  • Leipzig (jur). Viele Dienstleistungsunternehmen werden zu oft zu Auskünften gegenüber den Statistischen Landesämtern verpflichtet. Die entsprechende Praxis ist ermessensfehlerhaft und daher unzulässig, urteilte das Bundesverwaltungsgericht am 15. März 2017 in Leipzig (Az.: 8 C 6.16 und 8 C 9.16).Die Dienstleistungsstatistik gibt Auskunft über die Entwicklung der wirtschaftlichenTätigkeit im Dienstleistungsbereich. Ihre Datengrundlage ermitteln... » weiter lesen
  • Karlsruhe (jur). Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat erstmals wegen eigener Verfahrensverzögerungen eine Entschädigung zugesprochen. Nach dem am Freitag, 4. September 2015, veröffentlichten Beschluss bekommt die unter Arbeitsrechtlern prominente Beschwerdeführerin 3.000 Euro (Az.: 1 BvR 2781/13 – Vz 11/14 -). Nach einem Streit um die Zuständigkeit hatte es insgesamt viereinhalb Jahre gedauert, bis die Akte bei dem letztendlich... » weiter lesen


Statistik Urteile und Entscheidungen

  • BildZur Verarbeitenden Industrie im Sinne des Gesetzes über die Lohnstatistik gehört auch ein Kleinanzeigen entgegennehmendes und Druckvorlagen herstellendes Verlagsunternehmen. Die Auskunftspflicht über die Arbeitsverdienste und Arbeitszeiten nach dem Gesetz über die Lohnstatistik verstößt nicht gegen die Grundrechte auf informationelle...

    » BVERWG, 20.12.2001, BVerwG 6 C 7.01
  • BildZu den Zugangsvoraussetzungen eines Masterstudiums der Betriebswirtschaftslehre. hier: Zugangsvoraussetzungen des Nachweises eines bestimmtes Maßes von ihm Erststudium erzielten Leistungspunkten aus den Gebieten der Volkswirtschaftslehre, Mathematik und/oder Statistik.

    » VG-MUENSTER, 08.11.2012, 9 L 428/12
  • BildIm Festsetzungsverfahren des Schullastenausgleichs ist nach dem Gesetz die in der amtlichen Schulstatistik festgehaltene Zahl der Schüler und Schülerinnen maßgeblich; Fehler der Statistik kann eine Gemeinde im Verfahren gegen den Festsetzungsbescheid nicht geltend machen.

    » OVG-BERLIN-BRANDENBURG, 24.02.2015, OVG 12 N 2.15

Kommentar schreiben

10 - F.ün,f =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








Statistik – Weitere Begriffe im Umkreis
Behördenaufbau
Eine gesetzliche Regelung bezüglich des Behördenaufbaus besteht nicht. Im Allgemeinen ist es aber so, dass sich eine Verwaltungsbehörde wir folgt gliedert: Oberste Landesbehörden, zu denen unter anderem der Ministerpräsident des jeweiligen...
Kriminalitätsstatistik
Bei der deutschen polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) handelt es sich um die bekannteste Kriminalitätsstatistik der Welt, welche seit dem Jahre 1953 einmal im Jahr seitens des Bundeskriminalamtes herausgegeben wird. Die Kriminalitätsstatistik...
Rechnungswesen
Das betriebliche Rechnungswesen hat die Aufgabe, alle wirtschaftlichen Vorgänge in einem Betrieb, die sich wert- oder mengenmäßig ausdrücken lassen, zu erfassen und auszuwerten. Seine Ursprünge reichen weit zurück: Schon vor Jahrtausenden führten...
Kooperativer Föderalismus
Der kooperative Föderalismus ist eine Ausprägung des Föderalismus. Der kooperative Föderalismus bildet hier einen Gegenentwurf zum so genannten Wettbewerbsföderalismus, bei welchem die Gliedstaaten, beispielsweise Bundesländer oder Kantone,...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.