Sozialrecht - Ansprüche bei sozialen Schwierigkeiten

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Sozialrecht - Ansprüche bei sozialen Schwierigkeiten

Verknüpfen sich besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten, so entstehen besondere soziale Schwierigkeiten, deren Bewältigung häufig den Betroffenen alleine nicht möglich ist. Ziel der Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten ("Nichtsesshaftenhilfe") ist es, betroffene Personen dazu zu befähigen, ihr Leben im Alltag selbständig meistern zu können. Einen Anpruch auf eine derartige Hilfe hat jeder, der in besonders schwierige soziale Verhältnisse geraten ist und es aus eigener Kraft nicht schafft, dort wieder herauszukommen. Dabei ist zu beachten, dass diese schwierigen Lebensverhältnisse nicht identisch sind mit Lebenskrisen!

Die Ansprüche, die ein Betroffener hat, sind unter anderem

  • Beratung und persönliche Betreuung,
  • Hilfe bei der Beschaffung einer Wohnung,
  • Maßnahmen zur Erlangung eines Arbeitsplatzes und
  • Hilfen zur Bewältigung des Alltagslebens.

Diese Leistungen werden überwiegend durch ambulante Hilfsangebote erbracht, wie beispielsweise Übergangswohnungen.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Sozialrecht - Ansprüche bei sozialen Schwierigkeiten

  • BildTU Berlin: Bildung gegen Armut (01.11.2013, 15:10)
    Studierende der TU Berlin planen und bauen eine Schule in Kamerun – die Bevölkerung ist beteiligtAufblühende Bildung – „Rising Education“. Der Name hat etwas von Hoffnungsschimmer, von Licht am Horizont. Eine aufgehende Sonne ist deshalb auch...
  • BildAuf der Suche nach pädagogischen Vorbildern – Litt-Symposium an der Universität Leipzig (01.11.2013, 14:10)
    Beim XVII. Theodor-Litt-Symposion am 7. und 8. November an der Universität Leipzig begeben sich Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern auf die Suche nach Vorbildern in der Pädagogik. Referenten unter anderem aus Japan und Lettland sprechen...
  • BildWarum kann man freihändig Fahrrad fahren? (01.11.2013, 12:10)
    Die wunderbare Welt der Mechanik steht als erstes auf dem Vorlesungsprogramm der KinderUni Lichtenberg (kurz: KUL), die am Samstag, 2. November 2013, um 10.30 Uhr in die nächste Runde startet. An sieben Freitagen und Samstagen im November halten...
  • Bild„Mitgliederschwund der Kirchen unaufhaltsam“ (31.10.2013, 14:10)
    Religionssoziologe hält Reformbemühungen von Papst und Kirchen für wenig wirksam – Tagung zum 70. Geburtstag von Sozialethiker Karl GabrielDie christlichen Kirchen in Deutschland müssen selbst bei intensiven Reformbemühungen weiter mit sinkenden...
  • BildKIT-Präsidium begrüßt die Wahl des neuen AStA (31.10.2013, 11:10)
    Die Studierendenschaft des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat einen neuen Vorstand. KIT-Präsident Holger Hanselka und KIT-Vizepräsident Alexander Wanner begrüßen die Wahl des Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) um die Vorsitzende...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Urheberrecht von Handabdrücken (30.10.2013, 13:56)
    mal angenommen Eltern lassen Handabdrücke ihres Kindes von einer "Künstlerin" abformen und diese entsprechen vielleicht nicht den Vorstellungen der Eltern. laut "Künstlerin" dürfen keine Fotos der "Kunstwerke" ohne ihre Zustimmung veröffentlicht werden. dürften die Eltern dennoch die Bilder in einem sozialen Netzwerk zeigen oder sie...

Kommentar schreiben

39 + Se chs =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Sozialrecht - Ansprüche bei sozialen Schwierigkeiten – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Sozialklausel - Mietvertrag
    Im Mietrecht werden die Regelungen der §§ 574a - 574c  BGB als "Sozialklausel" angesehen. Diese besagt, dass in Fällen, in denen einem Mieter gekündigt worden ist, er das Recht hat, dieser Kündigung zu widersprechen, wenn sie für ihn oder...
  • Sozialrecht
    Das deutsche Sozialrecht ist ein Oberbegriff und vereinigt einzelne Rechtsgebiete miteinander. Es ist insgesamt in zwölf Sozialgesetzbüchern geregelt, die jeweils mit römischen Zahlen beziffert sind. Zum Sozialrecht gehört unter anderem die...
  • Sozialrecht - Altenhilfe
    Die Altenhilfe wird gemäß § 71 SGB XII geregelt. Sie dient dem Zweck, altersbedingte Schwierigkeiten zu lindern beziehungsweise zu vermeiden und alten Menschen somit die Möglichkeit zu geben, am allgemeinen Leben teilhaben zu können. Zu den...
  • Sozialrecht - Anspruch auf Lebensunterhalt
    Neben der Grundsicherung im Alter und dem ALG II ist der Anspruch auf Lebensunterhalt eine der Säulen der sozialen Sicherung, die dazu dient, das Existenzminimum sicherzustellen. Seine gesetzliche Regelung erhält der Anspruch auf Lebensunterhalt...
  • Sozialrecht - Ansprüche bei Schwangerschaft
    Frauen, die ALG II oder Sozialhilfe beziehen, haben das Recht, während ihrer Schwangerschaft einen Mehrbedarf beim Lebensunterhalt geltend zu machen. Ab der 13. Schwangerschaftswoche haben sie einen Anspruch auf zusätzliche 17% zu ihrer...
  • Sozialrecht - Bildungsleistungen
    Neben den ALG II- beziehungsweise Sozialhilfe-Leistungen können Kinder und Jugendiche auf Antrag Leistungen für Bildung und Teilhabe erhalten. Auf Bildungsleistungen haben Schüler einen Anspruch, die noch keine 25 Jahre alt sind, eine...
  • Sozialrecht - Blindenhilfe
    Die Blindenhilfe zählt im Rahmen der Sozialhilfe als "Hilfe in anderen Lebenslagen", wobei diese nachrangig gegenüber anderen Trägern, beispielsweise dem Landesblindengeldgesetz, ist. Blinde, ihnen gleichgestellte sowie starkt sehbehinderte...
  • Sozialrecht - Familienplanung
    Die Hilfe zur Familienplanung ist eine der Leistungen der Sozialhilfe. Ihre gesetzlich Regelung erhält sie aus dem § 49 SGB XII. Demnach werden die Leistungen als Hilfe zur Familienplanung wie folgt definiert: ärztliche Beratung,...
  • Sozialrecht - Haushaltsweiterführung
    Die Hilfe zur Haushaltsweiterführung ist eine der Leistungen der Sozialhilfe, die als "Hilfe in anderen Lebenslagen" gilt und ihre gesetzliche Regelung aus dem § 70 SGB XII erhält. Zu dieser Hilfe zählen die persönliche Betreuung von...
  • Sozialrecht - Hilfe in besonderen Lebenslagen
    Personen, die üblicherweise dazu in der Lage sind, ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten und alleine für sich zu sorgen, können durch bestimmte Umstände in eine Notsituation geraten. Für derartige Fälle gibt es die "Hilfe in besonderen...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.