Sofortvollzug

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Sofortvollzug

Der Begriff Sofortvollzug wird als Kurzbezeichnung im Verwaltungsrecht in folgenden unterschiedlichen Bedeutungen verwendet:

  • Vollziehung eines Verwaltungsakts vor dessen Unanfechtbarkeit (eigentlich: „Sofortige Vollziehung“)
  • Ergreifen von Maßnahmen der Verwaltungsvollstreckung ohne Verwaltungsakt (eigentlich: „Unmittelbare Ausführung“)

 


Jetzt Rechtsfrage stellen

Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Wegnahme eines Megafons bei Versammlung - Sofortvollzug? Marieta schrieb am 22.08.2017, 15:17 Uhr:
    Guten Tag,folgende Situation: A gehört dem Verein V, welcher Proteste veranstaltet, an und hat an einer Demonstration teilgenommen. Dabei hat A lautstark in ein Megafon gerufen, welches ihm daraufhin von Polizist P abgenommen wurde. P begründet die Wegnahme des Megafons mit dem Schutz der anwesenden (insb. Lautstärke).Daraufhin klagt V... » weiter lesen
  • 25 gramm cannabis in bayern tenchu2x schrieb am 16.12.2015, 17:53 Uhr:
    Hallo, folgender völlig fiktiver Fall: bei Person A wird bei einer Hausdurchsuchung 25gramm cannabis Bruttomenge von der Exekutive mitgenommen Person A hatte in dem fiktiven Beispiel keinere Vorstrafen oder sonstige Einträge in der Polizeiakte, also Ersttäter. Person A lies sich nun von einem Anwalt beraten . dieser scheint fähig zu... » weiter lesen
  • Verwaltungsrecht Sofortvollzug Scheune standsichern jojiba schrieb am 22.06.2015, 14:56 Uhr:
    Angenommen das Baurechtsamt einer Stadt stellt einen Sofortvollzug mit Zwangsgeldandrohung an die Eigentümer X einer Scheune, sie mögen diese baulich standsicher machen. Die Eigentümer X legen keinen Wiederspruch ein, kommen aber auch nicht der Aufforderung nach, die Scheune standsicher zu machen. Die Stadt lässt diese Angelegenheit 5... » weiter lesen
  • Kundenstopper ly_jura schrieb am 16.02.2014, 21:26 Uhr:
    Hallo, Ich brauche dringend Hilfe! R hat einen Laden in der Innenstadt,er stellt einen Kundenstopper auf (als Werbemaßnahme).Die Stadt XY klagt beim Amtsgericht auf Beseitigung des Kundenstoppers und begründet ihr Begehren auf 1004 BGB. Wenn ich das richtige sehe,liegt hier ein Problem beim Gerichtsstand vor wegen unerlaubter... » weiter lesen
  • Ordnungsamt "Sofortvollzug / gestrecktes Verfahren" Giratze007 schrieb am 21.02.2013, 18:13 Uhr:
    Hallo Zusammen, in Bezug auf mehrere Weiterbildungen habe ich nun folgende Varianten zur z.B. Durchführung eines Platzverweises (hier nach den Vorschriften des Landes RLP, sollte jedoch nichts zur Sache tun) verschiedene Rechtsanwendungen aufgegriffen und würde dazu gerne mal einige Meinungen hören. Das Beispiel soll an einem... » weiter lesen
  • Selbstverteidigung gegen Polizei soigroeg schrieb am 14.07.2012, 14:23 Uhr:
    Zu diesen unruhigen Zeiten sieht man immer mal wieder Polizeieinheiten auf demonstrierende Bürder ein zu prügeln, z.B. aktuell hier: Proteste in Madrid oder hier: Tagesschau Bericht Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte mit Waffen wird gem. § 113 Abs. 2 Nr. 2 StGB mit bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe bestraft. Es bleibt jedoch... » weiter lesen
  • normalvollzug,sofortvollzug,abgekürztes verfahren agnieszka_f schrieb am 04.07.2009, 19:38 Uhr:
    wie erkenne ich an einem sachverhalt ob ich ein grudverwaltungsakt habe oder nicht damit ich unterscheiden kann ob es sich um ein normalvollzug, sofortvollzug oder abgekürztes verfahren handelt? und wenn ich erkannt habe welches verfahren vorliegt...unterscheiden sich dann die prüfungsschemen? » weiter lesen
  • Bundespolizeirecht - unmittelbarer Zwang in Flugzeug - Klagemöglichkeiten? - Dodo83 schrieb am 25.11.2007, 17:07 Uhr:
    Guten Tag! Mal angenommen ein Mensch benutzt sein Handy im Flugzeug und macht damit Fotos, obwohl die Stewardess vorher darauf hingewiesen hat, dass die Benutzung von Handys an Bord untersagt sei und diese ausgeschaltet werden müssen. Trotz erneuter Aufforderung kommt der Passagier der Anweisung nicht nach und macht sogar Fotos von... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Berlin (jur). Reguläre Wohnungen dürfen nicht ohne Weiteres tageweise vermietet werden. Jedenfalls in Berlin verstößt dies gegen das Zweckentfremdungsverbot, wie das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Dienstag, 23. Mai 2017, bekanntgegebenen Eilbeschluss zu Flüchtlingsunterkünften entschied (Az.: 6 L 223.17). Danach dürfen Behördenmitarbeiter solche Wohnungen betreten, um deren Nutzung zu ermitteln – auch dann, wenn der Eigentümer dies... » weiter lesen
  • Freiburg (jur). Eine Frau, die monatlich Cannabis zur Bekämpfung ihrer Regelschmerzen einnimmt, muss deswegen nicht ihren Führerschein abgeben. Das hat das Verwaltungsgericht Freiburg in einem am Mittwoch, 18. Januar 2017, veröffentlichten Beschluss zunächst im Eilverfahren entschieden (Az.: 5 K 4237/16).Danach kann eine Autofahrerin aus dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald ihren Führerschein zumindest vorläufig behalten. Um ihre starken... » weiter lesen
  • Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat mit einem heute den Beteiligten bekanntgegebenen Beschluss die vorläufige Schließung eines Hotels und einer Gaststätte in der westlichen Innenstadt Karlsruhes bestätigt. Die Beschwerde des Betreibers gegen die Ablehnung seines Antrags auf Eilrechtsschutz durch das Verwaltungsgericht Karlsruhe hatte nur in geringem Umfang Erfolg. Der Antragsteller ist Eigentümer von Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben in... » weiter lesen


Sofortvollzug Urteile und Entscheidungen

  • BildVoraussetzung für den Kostenerstattungsanspruch nach einer Ersatzvornahme ist, dass der Verwaltungszwang gegenüber dem in Anspruch genommenen Pflichtigen rechtmäßig ausgeübt wurde. Im Falle einer Störermehrheit kann die Ersatzvornahme auch rechtmäßig sein, wenn die Behörde den Verwaltungszwang nur gegenüber einzelnen Pflichtigen...

    » OVG-BREMEN, 30.11.2004, 1 A 333/03
  • Bild1. Baueinstellungen sind in aller Regel für sofort vollziehbar zu erklären, ohne dass in der Begründung auf den konkreten Einzelfall eingegangen werden muss. 2. Für eine Baueinstellung reicht der durch Tatsachen belegte Anfangsverdacht eines formellen oder materiellen Rechtsverstoßes aus.

    » VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 10.02.2005, 8 S 2834/04
  • BildErsatzvornahme einer Einäscherung und Urnenbeisetzung im Sofortvollzug

    » VG-DUESSELDORF, 29.03.2010, 23 K 2976/09

Kommentar schreiben

61 + Neu;/n =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)






Jetzt Rechtsfrage stellen


Sofortvollzug – Weitere Begriffe im Umkreis
Sofortige Vollziehung
Grundsätzlich ist ein Verwaltungsakt anfechtbar. Die sofortige Vollziehung bedeutet, dass ein Verwaltungsakt noch vor seiner Bestandskraft seiner Unanfechtbarkeit durchgeführt wird. Das ist natürlich lediglich in gewissen, gesetzlich...
Eilzuständigkeit
Eine Eilzuständigkeit ist ein Unterfall der behördlichen oder gerichtlichen Zuständigkeit. Zuständigkeiten regeln wann ein öffentlicher Entscheidungsträger handeln darf. Eilzuständigkeiten finden sich dabei sowohl im allgemeinen wie besonderen...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.