Selbsttötung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Selbsttötung

Als "Selbsttötung" (Suizid) wird die eigenständige und beabsichtige Beendigung des eigenen Lebens bezeichnet.

Eine Selbsttötung kann sowohl aktiv als auch passiv erfolgen. Ein aktiver Suizid liegt beispielsweise vor, wenn sich eine Person die Pulsadern aufschneidet, in den Kopf schießt oder erhängt. Der passive Suizid hingegen ist gegeben, wenn jemand lebensnotwenige Medikamente, Nahrung oder Behandlungen verweigert und so seinen Tod herbeiführt.

Selbsttötung sowie diesbezügliche Versuche sind nicht strafbar; dies bedeutet, dass auch die Hilfe zum Selbstmord keine Straftat ist. Nicht zu Verwechseln ist die Hilfe zum Suizid jedoch mit der Tötung auf Verlangen, welche eine strafbare Handlung darstellt.




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von Wikipedia
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Selbsttötung

  • Bild53. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT: "Wenn wir schon sterben müssen..." (03.04.2014, 14:10)
    Die Wochenzeitung DIE ZEIT und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius sowie der Deutschlandfunk und die Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften setzen die Reihe ZEIT FORUM WISSENSCHAFT fort und greifen die aktuelle...
  • BildZum 20. Mal Feuerbach-Tag (12.11.2013, 11:10)
    Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Jena veranstaltet Festakt am 15. NovemberKeine Strafe ohne Gesetz – Dieser Grundsatz stammt von Paul Johann Anselm von Feuerbach und ist noch heute im deutschen Strafgesetzbuch verankert. Demnach...
  • BildLeben und sterben lassen - Ein Protein verhindert die Selbsttötung von Immunzellen (31.05.2013, 11:10)
    Für Immunzellen ist das Protein „c-FLIP-R“ im wahrsten Wortsinn überlebenswichtig: Fehlt dieses Molekül, töten sich die Zellen selbst ab – und können so ihre Aufgabe, die Bekämpfung von eingedrungenen Krankheitserregern, nicht mehr erfüllen. Diese...
  • BildExperten diskutierten an der RUB: Darf ein Arzt beim Sterben helfen? (29.01.2013, 09:10)
    Wenn ein Mensch unheilbar krank ist und so sehr leidet, dass er sterben möchte, darf dann der Arzt ein todbringendes Medikament verordnen? In Deutschland ist die Beihilfe zum Suizid nicht strafbar, das Berufsrecht für Ärzte enthält aber...
  • BildRamses III. wurde ermordet (18.12.2012, 01:10)
    Wissenschaftliche Untersuchungen klären den Ausgang einer Haremsverschwörung gegen den altägyptischen PharaoDas ägyptische Museum von Turin verwahrt einen Papyrus, der von einem der schaurigsten Verbrechen der altägyptischen Welt berichtet: Im...

Entscheidungen zum Begriff Selbsttötung

  • BildOLG-KOBLENZ, 24.03.2006, 10 U 433/05
    Auch bei Einschluss der Selbsttötung infolge unfallbedingter Geistesstörung in die Unfalldeckung besteht Leistungspflicht nur bei Selbsttötung binnen Jahresfrist nach dem Unfall, der die Geistesstörung verursacht hat. Zu den Anforderungen an die Darlegung der Geistesstörung.
  • BildOLG-ZWEIBRüCKEN, 14.06.2006, 3 W 98/06
    Zur nachträglichen Feststellung der Rechtswidrigkeit einer zur Vermeidung der befürchteten Selbsttötung der Betroffenen angeordneten öffentlich-rechtlichen Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus.
  • BildLG-AACHEN, 13.04.2011, 3 T 203/10
    Bei der erforderlichen Abwägung zwischen den Interessen des Schuldners und den Interessen des Gläubigers in einem sog. " Suizidfall " überwiegt das Interesse des Gläubigers, wenn nach dem Ergebnis der durchgeführten Beweisaufnahme allenfalls ein Restrisiko für eine Selbsttötung besteht.
  • BildBGH, 06.12.2007, V ZB 67/07
    Die Zwangsversteigerung eines Grundstücks ist unter Auflagen auf Zeit einzustellen, wenn der mit der Fortsetzung des Verfahrens verbundenen Gefahr der Selbsttötung des Schuldners nur durch dessen dauerhafte Unterbringung entgegengewirkt werden könnte.
  • BildBGH, 24.11.2005, V ZB 24/05
    Besteht im Fall der Räumungsvollstreckung die ernsthafte Gefahr einer Selbsttötung des Räumungsschuldners, darf ein Einstellungsantrag des Räumungsschuldners nur abgelehnt werden, wenn das Vollstreckungsgericht der Suizidgefahr durch geeignete konkrete Auflagen oder durch die Anordnung geeigneter konkreter Betreuungsmaßnahmen...
  • BildOLG-DUESSELDORF, 02.05.2000, 4 U 28/99
    Leitsatz: Zum Nachweis der Freiwilligkeit der versuchten Selbsttötung des Versicherungsnehmers, der in einem Eisenbahngleis stehend von einem Zug erfaßt worden ist und behauptet, er sei beim Anblick des Zuges in "Schreckstarre " verfallen (Beweis aufgrund der Umstände als geführt angesehen).
  • BildSAARLAENDISCHES-OLG, 09.11.2005, 5 U 286/05 - 26
    Besteht kein objektiver Anhaltspunkt für eine Selbsttötung des Versicherten, der mit seinem PKW bei einem Verkehrsunfall auf regennasser Straße ins Schleudern geraten und tödlich verunglückt war, so darf der Versicherer den Abschluss sachverständiger Ermittlungen über die Unfallursache nicht abwarten, bevor er die...
  • BildSAARLAENDISCHES-OLG, 09.11.2005, 5 U 286/05
    Besteht kein objektiver Anhaltspunkt für eine Selbsttötung des Versicherten, der mit seinem PKW bei einem Verkehrsunfall auf regennasser Straße ins Schleudern geraten und tödlich verunglückt war, so darf der Versicherer den Abschluss sachverständiger Ermittlungen über die Unfallursache nicht abwarten, bevor er die...
  • BildBGH, 24.11.2005, V ZB 99/05
    Die ernsthafte Gefahr einer Selbsttötung des Schuldners wegen der Zwangsversteigerung seines Grundstücks kann zur Aufhebung des Zuschlagsbeschlusses und zur einstweiligen Einstellung des Verfahrens auch dann führen, wenn sie sich erst nach Verkündung des Zuschlagsbeschlusses aufgrund während des Beschwerdeverfahrens zu Tage getretener...
  • BildOVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 03.03.2005, 18 B 339/05
    Ein Anspruch auf vorübergehende Aussetzung der Abschiebung (Duldung) gemäß § 60 a Abs.2 AufenthG wegen Reiseunfähigkeit setzt voraus, dass unmittelbar durch die Abschiebung bzw. als Folge der Abschiebung der Gesundheitszustand des Ausländers wesentlich verschlechtert wird. Eine posttraumatische Belastungsstörung vermag erst dann auf...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Suizid-Forum betreiben strafbar? (17.09.2013, 23:56)
    Mal angenommen, Person A eröffnet ein Internet-Forum mit dem Thema Suizid. Mal angenommen, dort könnte man sich auch zum gemeinsamen Suizid verabreden und diese Selbsttötung-Threads würden von Person A geduldet werden. Wäre das strafbar so ein Internet-Forum zu betreiben? Macht sich Person A da wegen unterlassener Hilfeleistung strafbar?
  • Straflose Beihilfe Selbsttötung / Totschlag durch Unterlassen (29.03.2013, 13:15)
    Hallo, ich schreibe ich derzeit meine fortgeschrittene Hausarbeit im Strafrecht und bin derzeit auf ein kleines Problem gestoßen. Folgender Sachverhalt: Person X will ernstlich aus dem Leben ausscheiden und bittet Person Y um Hilfe. Person Y hat eine Garantenpflicht gegenüber Person X. X überlässt Person Y Tabletten und erklärt ihr,...
  • Mitnahmesuizid? (14.10.2012, 16:27)
    Hallo! Ich habe eine Frage zu meiner Hausarbeit. Und zwar geht es darum, dass A mit U verlobt ist und die beiden ein Kind erwarten. V ist As Vater, sie sind ein Adelsgeschlecht, welche ihre Stadtvilla an den Unternehmer U verloren hatten. A und V wünschen sich die Villa zurück. A plant diese von U zurückzuerlangen, in dem sie einen...
  • Tötung auf Verlangen 216 (22.09.2010, 17:02)
    Ich habe folgendes Problem bzgl meiner HA: Laut SV ist A schwerkrank, keine Besserungschance, würde innerhalb der nächsten drei Monate sterben. Sie bittet Ehemann E um Hilfe. E besorgt trotz moralischer bedenken um Leiden zu beenden tödliche Dosis Morphium (erzählt Arzt Ampulle sei zerstört um neue zu erhalten). E zieht für A die...
  • Drohung mit Selbsttötung verwerflich i.S.v.§ 240 II StGB? (16.03.2010, 11:33)
    Hallo, ich habe hier einen interessanten Fall, in dem ein Demonstrant mit Selbstverbrennung droht, wenn die Polizei die Versammlung aufzulösen versucht. Nun ist die frage ob diese Drohung verwerflich i.S.d. § 240 II StGB ist. ich denke, es ist nicht verwerflich, da nur in Rechtsgüter des Drohenden eingegriffen wird. Mich würde auch...

Kommentar schreiben

33 - F,.ünf =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Selbsttötung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Selbstkontrahieren
    Selbstkontrahieren liegt vor, wenn jemand als Vertreter eines anderen mit sich selbst ein Rechtsgeschäft abschließt.
  • Selbstschuldnerische Bürgschaft
    Eine selbstschuldnerische Bürgschaft ist eine solche, bei der der Bürge auf die Einrede der Vorausklage verzichtet.
  • Selbstständige Tätigkeit - Gewerbebetrieb
    Selbstständig ist eine Tätigkeit, bei der der Steuerpflichtige eigene Unternehmerinitiative entwickelt und ein ins Gewicht fallendes Unternehmerrisiko trägt (H 15.1 [Allgemeines] EStH). Damit ist die selbstständige Tätigkeit auch...
  • Selbstständiges Beweisverfahren
    Bei dem selbständigen Beweisverfahren handelt es sich um ein gerichtliches Verfahren, welches im Zivilprozess Anwendung findet. Dies geschieht auf Antrag bereits vor dem Hauptsacheverfahren und dient der Gefährleistung einer schnellen...
  • Selbstständigkeit - Unternehmer
    Unternehmer ist nur derjenige, der selbstständig, also auf eigene Rechnung und Verantwortung tätig wird. Maßgeblich für diese Beurteilung ist das Verhältnis zum jeweiligen Auftraggeber, das Auftreten gegenüber Dritten kann im Allgemeinen nur als...
  • Selbstvertretung
    Gemäß § 78 Abs. 4 ZPO hat ein in Anwaltsprozessen zugelassener Rechtsanwalt das Recht, sich selbst in eigenen Angelegenheiten der Zivil-, Finanz-, Verwaltungs-, Sozial- und Arbeitsgerichtsbarkeit zu vertreten. Dieses Recht auf Selbstvertretung...
  • Senat
    Spruchkörper der Oberlandesgerichte, Oberverwaltungsgerichte, Finanzgerichte, der obersten Gerichtshöfe des Bundes und des Bundesverfassungsgerichts.
  • Sensible Daten (§ 3 Abs. 9 BDSG)
    Als sensible Daten werden die besonderen Arten personenbezogener Daten im Sinne des § 3 Absatz 9 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) bezeichnet. Im Sinne der Norm sind dies solche Angaben über die rassische und ethnische Herkunft,...
  • Sequester (Recht)
    Der Sequester verwahrt für mehrere Personen gemeinschaftlich eine bei ihm hinterlegte Sache. Der Sequester soll nach Abschluss der Rechtsstreitigkeiten zwischen den hinterlegenden Personen, die Sache an denjenigen herausgeben, der von ihnen...
  • Service Level Agreement (SLA)
    Mit Servicelevel Agreement bezeichnet man eine zwischen zwei Parteien ausgehandelte Vereinbarung, wovon die eine Partei der Serviceprovider und die andere der Kunde ist. Innerhalb des Service Level Agreement wird festgelegt, welche Art...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.