Reiner Vermögensschaden

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Reiner Vermögensschaden

Unter einem "reinem" oder "bloßem" Vermögensschaden versteht man im deutschen Schadenersatzrecht einen Schaden, der ohne Eingriff in ein absolut geschütztes Rechtsgut (Leben, körperliche Integrität, Eigentum, etc) des Geschädigten erfolgt ist.

Bei einem echten Vermögensschaden (auch als reiner Vermögensschaden bekannt) erleidet weder eine Person noch eine Sache einen unmittelbaren Schaden, allerdings erleidet ein Dritter durch schuldhaftes Verhalten einen finanziellen Schaden. Diese Art von Vermögensschäden sind in der Regel nicht Bestandteil der Privathaftpflicht- oder Berufshaftlichtversicherung. Eine solche Schadensabsicherung bedarf daher grundsätzlich einer separaten Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.

Ein derartiger Schaden kann sich beispielsweise in Umsatzeinbußen, Fehlinvestitionen etc. niederschlagen.




Mitwirkende/Autoren:
, ,
Erstellt von Wikipedia
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.



Aktuelle Forenbeiträge

  • Brauche bitte Hilfe bei § 263 -> Vermögensverfügung Bankangestellter (26.08.2009, 21:01)
    Hallo zusammen, ich schreibe gerade an einer Strafrecht HA und hocke vor einem Problem bei dem ich Hilfe benötige. Und zwar geht es darum, dass ein Bankmitarbeiter ein Darlehen gewährt und das aufgrund einer Täuschung. Nun hänge ich im § 263 beim Prüfungspunkt der Vermögensverfügung und weiß nicht weiter. Es ist doch offensichtlich...
  • Tankbetrug??? (26.01.2010, 23:17)
    Angenommen eine Person A befindet sich im Straßenverkehr und sein Tank geht dem Ende zu er hat jedoch keine Geldmittel bei sich. Er tankt lediglich für 10€ weil er ja weiß das er die Rechnung nicht sofort begleichen kann. Er geht zu der Verkäuferin, erklärt seine Lage, legt seinen Personalausweis vor und unterschreibt noch das er am...
  • Betrugsvorwurf gerechtfertigt? (07.08.2010, 16:50)
    Folgender Fall: Für Opernplätze gibt es Preiskategorien von 16 Euro bis 243 Euro. Herr Schlau kauft sich nun immer einen ganz billigen Hörerplatz für 16 Euro. Da er aber aus Erfahrung weiß, dass bei den teuren Parkettplätzen immer mindestens 20-30 Plätze unbesetzt bleiben, selbst wenn die Vorstellung monatelang vorher ausverkauft ist,...
  • Projektarbeit - Vermögensschaden und Mahnbescheid??? (03.06.2008, 07:30)
    Bitte um eine kleine Auffrischung der Rechtslage. Ist es möglich auf Grundlage einer Kostenkalkulation und ohne vertragliche Grundlage einen Vermögensschaden geltend zu machen? Wie sollte man sich in einer solchen Situation verhalten? Wie sollte man mit so etwas umgehen? Wie ist die Rechtslage? MfG, Mike P.S.: Ich hoffe das Thema...
  • Strafantrag wegen Betruges (01.02.2010, 00:32)
    Welches Vorgehen ist zu wählen um ein Strafverfahren wegen gewerbsmässigem Betuges einzuleiten? Angenommen ein Diskethekenbetreiber hält sich nicht an das "Gesetz zum Schutz der Gesundheit" indem er seinen Laden nicht als Raucherlokal deklariert, was zu Umsatzeinbussen führen würde und ignoriert gleichzeitig absichtlich das...

Kommentar schreiben

85 + V ie/r =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Reiner Vermögensschaden – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Positive Vertragsverletzung (pVV)
    Der Begriff der positiven Vertragsverletzung (pVV) entstammt dem Zivilrecht. Die positive Vertragsverletzung wird deshalb als „positiv“ bezeichnet, weil ein bestehender Vertrag „positiv“, also trotz Erfüllung verletzt worden ist. Die positive...
  • Positiver Schaden
    Von einem positiven Schaden (lat. damnum emergens ) spricht man im Schadenersatzrecht, wenn ein vorhandenes Vermögensgut gemindert oder zerstört wird bzw. der Geschädigte Aufwendungen zur Schadensbeseitigung tätigen muss. Demgegenüber...
  • Positives Interesse
    Mit "positiven Interesse" bezeichnet man das sog. Erfüllungsinteresse. Positives Interesse ist der Schaden, der dadurch entsteht, dass der Schuldner nicht ordnungsgemäß erfüllt hat. Der Gläubiger ist dann so zu stellen, wie wenn der Schuldner...
  • pVV (Positive Vertragsverletzung)
    Bei der "Positiven Vertragsverletzung" (pVV) oder auch "Positiven Forderungsverletzung" handelt es sich um eine schuldhafte Pflichtverletzung im Sinne einer Schlechterfüllung innerhalb des Schuldverhältnisses. Diese Pflichtverletzung tritt aber...
  • Quotenvorrecht – Verkehrsunfall
    Von einem Quotenvorrecht – Verkehrsunfall bzw. einem allgemeinen Quotenvorrecht wird immer dann gesprochen, wenn Schadensersatz für einen Geschädigten zunächst durch eine gesetzliche oder private Krankenversicherung oder durch eine eigene...
  • Sachverständiger
    Oft Bedarf es der Einschaltung eines Sachverständigen in einem Prozess, um z.B. die Ursachen von Schäden oder die Höhe von Schäden bewerten zu können. Ein Sachverständiger ist eine natürliche Person, die eine besondere Sachkunde und eine...
  • Sachverständiger / Gutachter
    Unter einem Sachverständigen versteht man eine natürliche Person, der eine explizite Sachkunde sowie ein überdurchschnittliches Wissen sowie die nötige Erfahrung auf einem bestimmten Fachgebiet zugesprochen wird. Ein  Sachverständiger wird...
  • Schadensersatz - Auftrag
    Ein Auftrag kann gemäß § 671 Abs. 1 BGB seitens des Auftraggebers jederzeit widerrufen und von dem Beauftragten jederzeit gekündigt werden. Die Kündigung hat allerdings so zu erfolgen, dass es dem Auftraggeber möglich ist, anderweitig jemanden...
  • Schadensersatz - Dienstvertrag
    Für Dienstverträge bestht kein besonderes Gewährleistungsrecht, sondern das allgemeine Schuldrecht. Als Anspruchsgrundlage für Schadensersatz wird somit der § 280 BGB angesehen; wenn es sich um eine Verletzung von Nebenpflichten handelt, wird...
  • Schadensersatz - Kaufvertrag
    Bei Nichterfüllung eines Kaufvertrags besitzt der Käufer einen Schadensersatzanspruch gegenüber dem Verkäufer. Wenn dieser die vertraglich vereinbarte Ware nicht liefert, so hat der Käufer das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten und sich die...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Schadensersatz und Schmerzensgeld

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.