Rechtsschutzversicherung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Rechtsschutzversicherung

Rechtschutzversicherung: Viele fragen sich, warum und ob sie überhaupt eine brauchen. Doch wer genau hinsieht, erkennt schnell, welches Unheil bereits durch eine billige Rechtschutzversicherung abgewandt werden kann.

Jeder sollte sich einmal fragen, ob er im Falle eines Rechtsstreits genug abgesicht wäre. Doch nicht nur das Geld auf der hohen Kante zählt – neben den Gefahren des eigenen wirtschaftlichen Scheiterns, der Arbeitslosigkeit und plötzlichen Zahlungsausfällen gibt es genügend weitere Gründe, vor unerwarteten Forderungen zu stehen, mit denen man nie gerechnet hätte. In diesen Fällen kann bereits eine unter Umständen sogar billige Rechtschutzversicherung helfen.

Wenn Sie sich fragen, ob Sie eine Rechtschutzversicherung überhaupt brauchen, lauten die berechtigten Gegenfragen: Was, wenn Ihnen eine Klage in Haus flattert oder Sie Opfer eines Überfalls werden? Was, wenn Ihr Zuhause während Ihres Urlaubs ausgeraubt wird oder Ihr Arbeitgeber Beeinträchtigungen nach einem Arbeitsunfall nicht anerkennt? Was, wenn Sie unbeabsichtigt - also fahrlässig - einen Brand verursachen oder an den Folgen eines an sich harmlosen ambulanten Eingriffs leiden? All dies passiert leider nicht immer nur den anderen – wer sich darauf verlässt, kann sich unter Umständen auch ganz schnell verlassen fühlen. Um besonders in Krisenzeiten nicht plötzlich völlig hilflos dazustehen, benötigen Sie eine entsprechende Absicherung fernab von gesundheitsvorsorglicher Zusatzversicherung, Hausrat oder Haftpflicht: am besten natürlich eine möglichst billige Rechtschutzversicherung.

Verständlicherweise sehen sich viele Menschen besonders in Zeiten der finanziellen Unsicherheit dazu veranlasst, ihre regelmäßigen Zahlungen zu überprüfen und alle nicht dringend erforderlichen Ausgaben gegebenenfalls zu streichen. Diese Maßnahmen leuchten ein, doch sollte die Rechtschutzversicherung nicht dazu gehören!

In vielen Belangen ist sie A und O, und selbst eine billige Rechtschutzversicherung vermeidet Schulden, die durch die eigenen Rechtsanwaltskosten, gegnerische Anwaltskosten sowie Gerichtskosten im Allgemeinen entstehen. So ist der Versicherungsnehmer einerseits bei Gerichtsverfahren in Sachen Arbeitsrecht, Bußgeldverfahren und Ordnungswidrigkeiten, Schadenersatz und Schmerzensgeld, Opferrechtschutz und Strafverfahren gegen generelle Verfahrenskosten gefeit und kann andererseits die notwendigen Sachverständigenkosten oder generelle anwaltliche Beratung in Anspruch nehmen.

Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Rechtsschutzversicherung - Versicherungsfall, Wartezeit? Pendal schrieb am 10.07.2017, 16:22 Uhr:
    Hallo zusammen,mal angenommen, eine Person schließt eine Rechtsschutzversicherung am 01.01.2017 ab. Für den Arbeitsrechtsschutz gelten 3 Monate Wartezeit. Am 05.04.2017 wird der Person ordentlich eine betriebsbedingte Kündigung überreicht. Das Schreiben ist mit 25.03.2017 datiert. Die Rechtsschutzversicherung lehnt die Deckung ab und... » weiter lesen
  • Auto beschlagnahmt, ist das Verkehrsrecht oder Strafrecht, bezgl. Rechtsschutzversicherung Ymxncb schrieb am 23.12.2016, 16:18 Uhr:
    Hallo,X ist neu in diesem Forum und hat nun ein Problem mit seiner Rechtsschutzversicherung - Hier seine Mail an die Versicherung - wer kommt für die Anwaltskosten auf?Das ist nur eine fiktive Mail, die X an seine Rechtsschutz Versicherung geschrieben hat.wie sie der, im Betreff stehenden Schadensnummer entnehmen können, ist der... » weiter lesen
  • Ab wann gilt eine Rechtsschutzversicherung? The_Unknown schrieb am 17.02.2015, 15:59 Uhr:
    Hallo,mal angenommen ein Verbraucher V möchte rechtlich gegen eine Entscheidung einer Firma F vorgehen, hat aber momentan noch keine Rechtsschutzversicherung. Wäre es V jetzt noch möglich, eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, die ab sofort läuft? Also würde die dann greifen?Vielen Dank im Voraus!Ciao The_Unknown » weiter lesen
  • Rechtsschutzversicherung will nicht zahlen Janina1002 schrieb am 10.12.2014, 12:36 Uhr:
    Hallo,ich habe eine Frage zu Rechtsschutzversicherungen.Angenommen jemand hat im Jahre 2013 eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen und nun möchte man wegen folgendem Fall einen Anwalt konsultieren:Ein Kreditvertrag aus dem Jahre 2009 (Schlussrate in 2014) enthielt ein Bearbeitungsentgelt von ca. 700,-€.Laut dem BGH-Urteil aus 2014... » weiter lesen
  • Welche BtMG Delikte werden von einer Rechtsschutzversicherung abgedeckt? stunningguy schrieb am 05.04.2011, 16:16 Uhr:
    Hallo, ich wüsste gerne welche BtMG Delikte von einer Rechtsschutzversicherung übernommen würden. Nehmen wir folgendes fiktives Beispiel an: Max Mustermann hat 2-3 spezielle Nutzpflanzen zur Selbstversorgung in seinem Garten angepflanzt. Dummerweise wurden die Erzeugnisse dieser Pflanzengattung allerdings (aufgrund der Annahme... » weiter lesen
  • Deckungszusage bei Rechtsschutzversicherung ja oder nein in Vertragsrecht sam07 schrieb am 19.02.2010, 13:42 Uhr:
    Mal angenommen eine Privatperson ersteigert eine Massageliege/Kosmetikliege die einen erheblichem Mangel, der verschwiegen wurde, aufweist. Es ergibt sich keine Einigung zwischen Käufer und Verkäufer. Die Rechtsschutzversicherung sollte hier greifen. Doch diese unterstellt, dass die Liege für eine selbstständige Tätigkeit gekauft wurde... » weiter lesen
  • Rechtsschutzversicherung R möchte nicht zaheln alexalfeld schrieb am 19.02.2010, 00:54 Uhr:
    Hallo zusammen. Folgender Fall: Der Person A wird vorgeworfen Sachen von sonstigem geringwertigem Wert gestohlen zu haben und eine versuchte Sachbeschädigung begangen zu haben bei der Person B. Wobei die 'Versuchte Sachbeschädigung' nachträglich in eine Sachbeschädigung umgewandelt wurde. Nachträglich wurde festgestellt, dass doch... » weiter lesen
  • Rechtsschutzversicherung-Eintritt Versicherungsfall brenk schrieb am 18.02.2010, 15:41 Uhr:
    Bestehende Rechtsschutzversicherung - Antrag auf Deckungszusage - Eintritt des Versicherungsfalles/Schadenersatz begründende Ereignis Sachverhalt: Mit Datum 2.6.2004 besteht bei einem deutschen Versicherer eine Rechtsschutzversicherung, ganz speziell und ausschließlich abgestellt für ein Luftfahrtzeug (LFZ). Mit Datum 10.2.2004 wurde... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Vielleicht sorgen Sie sich um die Kosten, die durch eine anwaltliche Beratung entstehen können. Sollten Sie lediglich über ein geringes Einkommen und Vermögen verfügen, ist dies jedoch kein Hindernis, bei der Beauftragung eines Anwalts. Geringe finanzielle Mittel sollten Sie niemals davon abhalten, sich die notwendige anwaltliche Hilfe zu suchen. Eine Möglichkeit, Unterstützung bei der Kostentragung zu bekommen, ist die Beratungs- und... » weiter lesen
  • Ein Anwalt ist stets dazu verpflichtet, seinen Mandanten den erfolgsversprechendsten Rechtsschutz zu ermöglichen. Er muss seinen Mandanten über die Erfolgsaussichten eines möglichen Gerichtsverfahrens aufklären. Denn ist ein Verfahren unwahrscheinlich zu gewinnen, bedeutet dies teils enorme Kosten für den Mandanten. Über diese Gefahr muss er aufgeklärt werden – sonst kann der Rechtsanwalt... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Düsseldorf (jur). Die Klage eines Autokäufers gegen VW wegen des Diesel-Skandals hat „hinreichende Aussicht auf Erfolg“. Rechtsschutzversicherer müssen daher für die Prozesskosten einstehen, wie das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf in einem am Donnerstag, 26. Oktober 2017, bekanntgegebenen Beschluss betont (Az.: I-4 U 87/17).Ein Autofahrer aus Sachsen hatte einen VW-Sharan mit „Blue Motion Technology“ und Diesel-Motor gekauft. Von VW... » weiter lesen
  • Detmold (jur). Wollen Autofahrer wegen des Abgasskandals vom Kaufvertrag für einen VW-Diesel zurücktreten und Schadenersatz einklagen, muss ihre Rechtsschutzversicherung dafür einstehen. Das gilt für Klagen gegen Volkswagen ebenso wie für Klagen gegen den Händler, wie das Landgericht Detmold in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 11. August 2016 (Az.: 9 O 51/16). Solche Klagen seien nicht mutwillig.Der Kläger hatte seinen VW Diesel 2012... » weiter lesen
  • Karlsruhe (jur). Amtsgerichte dürfen einen Antrag auf Beratungshilfe nicht einfach formlos abwimmeln. Dadurch wird das „Gebot der Rechtsschutzgleichheit“ verletzt, entschied das Bundesverfassungsgericht in einem am Mittwoch, 3. Juni 2015, veröffentlichten Beschluss (Az.: 1 BvR 1849/11). Danach haben Antragsteller Anspruch auf einen förmlichen Bescheid, der dann auch seinerseits wieder angegriffen werden kann.Ähnlich wie die Prozesskostenhilfe... » weiter lesen


Rechtsschutzversicherung Urteile und Entscheidungen

  • Bild1. Eine Erklärung des Insolvenzverwalters nach § 103 InsO gegenüber dem Rechtsschutzversicherer lässt dessen Gefahrtragungspflicht für vergangene Versicherungsperioden nicht entfallen, wenn für den zurückliegenden Zeitraum die Versicherungsprämien geleistet worden sind. 2. Von ursächlichen Zusammenhang im Sinne von § 3 Abs. 3 c ARB...

    » OLG-KARLSRUHE, 07.03.2002, 12 U 290/01
  • BildDie nach außen gegebene Erklärung eines Sachversicherers, für einen Schadensfall keine Leistungen zu erbringen, stellt, selbst wenn sie keine förmliche Leistungsablehnung sein sollte, in der Rechtsschutzversicherung ein Verstoß gegen Rechtspflichten im Sinne von § 4 ARB 96 dar. Die Geltendmachung der Neuwertspitze gegen den...

    » OLG-KARLSRUHE, 01.04.2004, 12 U 141/03
  • BildOb sich aus einem Kulanzversprechen ein rechtlicher Anspruch auf Leistungen aus der Rechtsschutzversicherung ergibt, wird u.a. auch davon abhängen, in welchem Umfang der Versicherungsnehmer auf die Zusage vertraut hat und ggf. auf eine Kostenzusage rechtliche Schritte gegen eine andere Partei eingeleitet bzw. als Klagegegner sein...

    » OLG-KOBLENZ, 28.04.2005, 10 U 1178/04

Kommentar schreiben

52 - Fün f =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








Rechtsschutzversicherung – Weitere Begriffe im Umkreis
Leistungsarten - Rechtsschutzversicherung
Die Versicherer bieten verschiedene Leistungsarten für eine Rechtsschutzversicherung für sämtliche Lebensbereiche an: Arbeits-Rechtsschutz Beratungs-Rechtsschutz Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz Erb- und Famiien-Rechtsschutz...
Obliegenheiten - Rechtsschutzversicherung
Als "Obliegenheiten" werden Nebenpflichten des Versicherungsnehmers bezeichnet, welche sich aus dem Versicherungsvertrag ergeben, wobei zwischen gesetzlichen Obliegenheiten und jenen, die sich aus den in den ARB vereinbarten unterschieden wird....
Schadensersatz - Rechtsschutzversicherung
Im Rahmen einer Schadensersatz-Rechtsschutzversicherung ist die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen mit versichert, das heißt, die Kosten werden von der Rechtsschutzversicherung übernommen, sofern sie nicht aufgrund einer...
Stichentscheid - Rechtsschutzversicherung
Lehnt eine Rechtsschutzversicherung die Kostendeckung eines Rechtsschutzfalls ab, so hat der Versicherte das Recht, einen sogenannten "Stichentscheid" herbeizuführen. Hierfür bedarf es folgender Voraussetzungen: die Ablehnung erfolgte wegen...
Arbeitsrecht - Rechtsschutzversicherung
Speziell für rechtliche Fälle, welche im Zusammenhang mit einem Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis stehen, gibt es die Möglichkeit, eine "Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht" abzuschließen. Sie tritt immer dann ein, wenn es zu einer...
Rechtsschutzversicherung - Arten
Das Angebot an Rechtsschutzversicherungen der Versicherer erfolgt in der Regel gemäß der ARB (Allgemeinen Bedingungen für Rechtsschutz), in der der Verband für Rechtsschutzversicherer die verschiedenen Arten von Rechtsschutzversicherungen...
Zwangsvollstreckung - Rechtsschutzversicherung
Rechtsschutzversicherungen übernehmen die Kosten für maximal drei Vollstreckungsversuche in der Zwangsvollstreckung, und dies auch nur innerhalb von fünf Jahren ab der Rechtskraft des Vollstreckungstitels. Dies bedeutet, dass für Vollstreckungen,...
Deckungszusage - Rechtsschutzversicherung
Eine Deckungszusage – Rechtssschutzversicherung wird benötigt, wenn ein Rechtsschutzfall eingetreten ist. Der Deckungszusage – Rechtsschutzversicherung muss ein Rechtsschutzversicherungsvertrag zugrunde liegen, wonach sich der Versicherer – also...
Rechtsschutzversicherung – Baurecht
Aktuell besteht keine Möglichkeit, eine Rechtsschutzversicherung für baurechtliche Streitfälle abzuschließen. Diese Streitfälle werden für gewöhnlich in den Allgemeinen Rechtsschutzbedingungen (ARB) ausgeschlossen. Der Grund hierfür ist in der...
Rechtsschutz - Allgemeine Gleichbehandlung
In Fällen, in denen ein Versicherter in einem arbeitsrechtlichen Streit gegen Verstöße gegen das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz gerichtlich vorgehen möchte, übernimmt die Rechtsschutzversicherung sämtliche dadurch entstehenden Kosten:...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.