Radarfalle

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Radarfalle

Als "Radarfallen" werden umgangssprachlich Geräte zur Geschwindigkeitsüberwachung bezeichnet, welche sowohl aus dem Inneren eines Fahrzeugs heraus als auch auf einem Stativ verwendet werden können.

Die Geschwindigkeitsüberwachung ist eine Kontrollmaßnahme seitens der Polizei zur Überwachung der Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, welche gemäß § 3 StVO gesetzlich geregelt ist.

Die Radarfallen sind die am häufigsten verwendten Geräte zur Geschwindigkeitsüberwachung. Sie messen die Geschwindigkeit eines fahrenden Fahrzeugs mithilfe des Doppler-Effektes; wird die Messschwelle überschritten, löst dies einen Fotoapparat aus, welcher das betreffende Fahrzeug fotografiert.

 




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Radarfalle

  • BildVerdrehtes Röntgenlicht verrät Spinwellen (21.03.2014, 12:10)
    Schlaue Radarfalle für Atome ermöglicht Untersuchung der Magnetspeicher von morgenEine neuartige Radarfalle für Atome kann bisher nicht sichtbare Details der magnetischen Dynamik von Materialien beobachten. Das von DESY-Forscher Prof. Ralf...
  • BildLob für europäische Metrologie (08.05.2012, 11:10)
    Bericht der Europäischen Kommission bewertet gemeinsame europäische Metrologieforschung positiv – PTB an nahezu allen Projekten beteiligt.Es ist fast unmöglich, unser tägliches Leben zu beschreiben, ohne nach kürzester Zeit auf Messungen zu...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Beweis für Meineid sofort möglich? (01.02.2014, 11:30)
    Hallo, Zeuge A hatte dem Zeugen B im Tatzeitraum sein Auto geliehen. Angeklagter hat Beweis für diesen Vorgang, z. B. ein Foto aus einer Radarfalle, das den Zeugen B zum Tatzeitpunkt im Auto des Zeugen A zeigt. Zeuge A wird diesbezüglich befragt und sagt falsch aus. Das Foto wird noch nicht vorgelegt. Zeuge A wird vereidigt. Dass...
  • Fehler in Wechselverkehrszeichen (05.12.2012, 15:51)
    Guten Tag Nehmen wir an 2 Wechselverkehrszeichenanlagen sind miteinender gekoppelt und in der zweiten nennen wir sie B ist eine Radarfalle integriert. Jetzt passiert folgender fiktiver Fall: Anlage A (Die erste) ist abgeschaltet und auf Anlage B steht 100. Jetzt fährt ein Passant mit leicht überhöhter Geschwindigkeit durch Anlage B und...

Kommentar schreiben

82 + V,i,er =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Radarfalle – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Personenschaden - Verkehrsunfall
    Kommt es bei einem Verkehrsunfall zu Personenschäden, so ist der Unfallverursacher dazu verpflichtet, Schadensersatz zu leisten. Dieser kann in verschiedenen Formen gegeben sein: Ersatz Haushaltsführungsschaden Heilbehandlungskosten...
  • Probezeit
    Um die Eignung einer Person für eine bestimmte Aufgabe zu erkennen beziehungsweise um ihr die Möglichkeit zu geben, ihre Eignung zu beweisen, wird ein gewisser Zeitraum angesetzt, in welchem der Beweis für die Eignung erbracht werden soll. Solch...
  • Probezeit Führerschein
    Probezeit: Führerschein in Gefahr! An Fahranfänger werden höhere Erwartungen geknüpft, als an ältere Führerscheininhaber. In dieser zweijährigen Probezeit wird der Führerschein bei bestimmtem wiederholten Fehlverhalten im Straßenverkehr...
  • Punkte in Flensburg
    Die Verkehrssünderdatei in Flensburg sammelt Informationen über das Verhalten von Bürgern im Straßenverkehr. Wer sich gegen die Regeln der StVO verhält, muss, ganz egal ob Fußgänger, Kraftfahrer oder Fahrradfahrer mit Punkten im...
  • Quotenvorrecht – Verkehrsunfall
    Von einem Quotenvorrecht – Verkehrsunfall bzw. einem allgemeinen Quotenvorrecht wird immer dann gesprochen, wenn Schadensersatz für einen Geschädigten zunächst durch eine gesetzliche oder private Krankenversicherung oder durch eine eigene...
  • Sachverständiger
    Oft Bedarf es der Einschaltung eines Sachverständigen in einem Prozess, um z.B. die Ursachen von Schäden oder die Höhe von Schäden bewerten zu können. Ein Sachverständiger ist eine natürliche Person, die eine besondere Sachkunde und eine...
  • Sachverständiger / Gutachter
    Unter einem Sachverständigen versteht man eine natürliche Person, der eine explizite Sachkunde sowie ein überdurchschnittliches Wissen sowie die nötige Erfahrung auf einem bestimmten Fachgebiet zugesprochen wird. Ein  Sachverständiger wird...
  • Schleudertrauma
    Das Schleudertrauma, englisch „Whiplash injury“ ist das Symptombild von Sprachstörungen, Schwindel, Schmerzen, das bei einer blitzartigen Beschleunigung und Überstreckung des Kopfes, in den meisten Fällen während eines Autounfalles, hier bei...
  • Schleudertrauma - HWS
    Bei Auffahrunfällen kommt es sehr häufig zu einem HWS-Schleudertrauma, welches oft zur Erlangung von Schmerzensgeld missbraucht wird, da es nicht zweifelsfrei festzustellen ist. Um diesen Missbrauch einzudämmen, wird seit einiger Zeit neben der...
  • Strafzettel
    Für eine geringfügige Ordnungswidrigkeit nach dem Paragraphen 546 ff des deutsche Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten (§§ 546 ff OWiG) erhält man eine Verwarnung als Ahndung. Während sie grundsätzlich durchaus auch ohne Verwarnungsgeld erstattet...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.