Optionen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Optionen

(Wahl-)Recht zum Kauf eines Wertpapiers zu einem vorher bestimmten Preis.

Quelle: BMJ



Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Optionen


Aktuelle Forenbeiträge

  • Viel zu Hohe Handyrechnung (mobiles Internet) (16.06.2013, 13:09)
    Guten Tag, es stellt sich folgender Sachverhalt: Verbraucher A besitzt bereits seit Jahren einen Mobilfunkvertrag ohne monatliche Grundgebühr und bezahlt nur für seine Gespräche. Es wurde noch nie mobiles Internet genutzt. Da das Handy kaum genutzt wird liegt die monatliche Rechnung in der Regel bei 1-2 EUR pro Monat. Als das...
  • Altes als Neu verkauft (25.05.2013, 15:36)
    Mal angenommen:Eine Verkäuferin V verkauft ein Brautkleid mit Lieferzeit 6 Monate. Nach 6 Monaten kommt Käufer K nochmal zur Anprobe und stellt fest, dass V einem das Ausstellbrautkleid mit Flecken als das gelieferte Kleid andrehen möchte. Jetzt ist aber das Problem, dass K keine Zeit mehr hat ein neues Brautkleid woanders zu...
  • Rückgaberecht bei "Sonderanfertigung(?)" (16.05.2013, 10:15)
    Hallo,ich habe eine etwas verzwickte Frage bezüglich des Rückgaberechts bei Fernabsatzverträgen.Mal angenommen, jemand bestellt bei einem auf Kühlschränke spezialisierten Onlinehändler direkt über die Website einen Kühlschrank. Per Email wird der Händler den Kunden nach seinem Wunsch auf optionale Einbauteile (Verriegelungsmechanismus...

Kommentar schreiben

28 + Vier =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Optionen – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Opportunität
    Als Opportunist wird im Allgemeinen jemand angesehen, der jede sich bietende günstige Gelegenheit zu seinem Vorteil nutzt, ohne dabei eigene Wertvorstellungen oder Konsequenzen zu berücksichtigen. Generell wird diese Bezeichnung für eine...
  • Opportunitätsprinzip
    Bei dem Opportunitätsprinzip handelt es sich insbesondere um einen Verfahrensgrundsatz im Verwaltungsrecht. Es besagt, dass es im Ermessen der Behörde liegt, ob sie tätig werden möchte oder nicht. I.  Das Opportunitätsprinzip...
  • Opt-in
    Opt-in Ist eine Regelung, bei dem der Verbraucher bei der Kontaktaufnahme mittels E-Mail zur Werbung oder bei einem Newsletter ausdrücklich zuvor sein Einverständnis hinsichtlich des Empfangs der E-Mails bestätigen muss. Rechtlich sicher...
  • Opt-out
    Als Opt-out bezeichnet man ein Modell, bei denen E-Mail-Werbung auch ohne ausdrückliche Zustimmung hinsichtlich des Empfangs der E-Mail durchgeführt wird. Der E-Mail-Empfänger erhält so lange E-Mail-Werbung bis er sich wieder aus der...
  • Option
    Der Begriff Option wird hauptsächlich bei dem für die Erklärung des Verzichts verwendet. Darüber hinaus taucht er im Umsatzsteuerrecht auch an anderen Stellen auf, bei denen der Unternehmer Wahlrechte durch Abgabe einer entsprechenden...
  • Ordentliche Gerichtsbarkeit
    Welche Gerichte zählen zur ordentlichen Gerichtsbarkeit? Das sind die Amtsgerichte, einschließlich des Familiengerichts, die Landgerichte, Oberlandesgerichte und der Bundesgerichtshof. Liegt der Streitwert über 5000 Euro so ist das Landgericht als...
  • Ordentliche Kündigung
    Bei einer ordentlichen Kündigung (oder: fristgerechten Kündigung) handelt es sich um eine Kündigung, durch welche ein bestehendes Vertragsverhältnis unter Beachtung der Kündigungsfrist zum Zeitpunkt deren Ablaufs beendet wird. Die Voraussetzungen...
  • Ordentliche Kündigung - Kündigungsgründe
    Das Kündigungsschutzgesetz unterscheidet drei Gründe, aufgrund derer der Arbeitgeber die ordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses erklären kann. Zum einen sind Gründe denkbar, die (1.) in der Person oder (2.) in dem Verhalten des...
  • Ordentlicher Rechtsweg
    Rechtsweg der ordentlichen Gerichtsbarkeit.
  • Orderpapiere
    Ein Orderpapier ist ein Wertpapier, welches auf den Namen eines Berechtigten ausgestellt wird. Eine Übertragung auf eine andere Person kann duch eine schriftliche Erklärung auf diesem Wertpapier erfolgen; dies wird als "Indossament" bezeichnet....

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.