Öffentlicher Verkehr

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Öffentlicher Verkehr

Als Öffentlichen Verkehr (ÖV) bezeichnet man Mobilitäts- und Verkehrsdienstleistungen aus dem Verkehrswesen, die für jeden Nutzer in einer Volkswirtschaft bzw. in der Bevölkerung zugänglich sind, insbesondere die Leistungen des öffentlichen Gütertransports, der öffentlichen Personenbeförderung sowie Leistungen öffentlich zugänglicher Post- und Telekommunikationsdienste. Die Merkmale des ÖV sind allgemeine Zugänglichkeit für jeden Nutzer (Beförderungs- bzw. Transportpflicht), Ausführung durch spezielle (evtl. konzessionierte) Verkehrsunternehmen sowie die Fixierung von Beförderungsbedingungen bzw. -vorschriften und Preisen in veröffentlichten Rechtsnormen (Fahrplan- und Tarifpflicht). Damit weist der ÖV Merkmale von Offenen Systemen auf.

Der Zugang und der Transportgegenstand sind hierbei zwei unterschiedliche Dimensionen, d. h. Gegensatz des ÖV ist der Individualverkehr (IV). Beide können jedoch dem Transport von Personen oder Gütern dienen.

Die Träger des öffentlichen Verkehrs können öffentliche oder private Verkehrsunternehmen sein, die für „ihre“ Verkehrsaufgaben besonders spezialisiert sein können (vgl. Verkehrszweige), so z. B. der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV).

Besonderheit: Auch der öffentlich zugängliche Straßenverkehrsraum kann im weiteren Sinne als Bestandteil des offenen Verkehrssystems aufgefasst werden, auch wenn dieser öffentliche Verkehrsraum u. a. für die Umsetzung nicht öffentlicher Mobilitätsbedürfnisse in Form des motorisierten Individualverkehrs (private Personenbeförderung) bzw. des Werkverkehrs/innerbetrieblichen Transports (privater Wirtschaftsverkehr, Gütertransport) genutzt wird und gegenwärtig keine Tarife für die Nutzung dieses Systems erhoben werden.

Siehe auch

  • Verkehr
  • Verkehrsträger
  • Verkehrsökologie
  • Verkehrsingenieurwesen
  • Verkehrswissenschaften
  • Hochschule für Verkehrswesen
  • Portal:Bahn
  • Deutsche Bahn
  • Privatbahn
  • Liste deutscher Eisenbahngesellschaften
  • Liste von Eisenbahnstrecken in Deutschland
  • Liste der deutschen Kursbuchstrecken
  • Liste deutscher Tarif- und Verkehrsverbünde

Jetzt Rechtsfrage stellen

Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Gehbehindert beim Ausladen ständig Strafzettel Regulator schrieb am 01.05.2017, 09:41 Uhr:
    Ein AN arbeitet im Stadtzentrum in einem Büro. Er ist auf Grund eines entzündeten Nerves seit Monaten gehbehindert und kann sich nur mit Krücken fortbewegen. Die Ärzte finden bislang keine Ursache, einen Schwerbeschädigtenausweis o.ä. besitzt er nicht. Etwa 800m von seiner Arbeitsstelle entfernt befindet sich eine Tiefgarage. Mit... » weiter lesen
  • Polizei vincollo9 schrieb am 10.02.2015, 01:28 Uhr:
    Hallo liebe Community!Mich würde interessieren, wie es sich rechtlich bei folgendem Fall verhält:Person A steht mit einem Kumpel B in einem Parkhaus und die beiden sind mit ihren Handys beschäftigt. Sie haben sich nicht auffällig verhalten und sich auch von den abgestellten Fahrzeugen ferngehalten.Zwei Polizeibeamte, welche aufgrund... » weiter lesen
  • alkoholisiertes Autofahren im nichtöffentlichen Raum RedPower schrieb am 24.07.2014, 19:55 Uhr:
    Mal angenommen auf dem Firmengelände F parkt ein dort wohnender Mitarbeiter MA sein Fahrzeug. Das Firmengelände wurde von ihm als Hausmeister mittels einer Sperrkette so abgesperrt, dass keine Fremdfahrzeuge dort parken können. Von Fremden wurde diese Kette entfernt und deren Fahrzeug wurde dann dort geparkt. Da nun ein Fahrzeug dort... » weiter lesen
  • Abgemeldetes KFZ RosiRatlos schrieb am 12.01.2014, 22:21 Uhr:
    Frau X hat ihr KFZ abgemeldet. Sie stellt das KFZ auf ihren Stellplatz und macht die alten Schilder(ohne Stempel) wieder dran. Ist das erlaubt oder nicht oder strafbar oder nicht? » weiter lesen
  • Seltsamer Vorgang Parken auf Privatgrundstück nutzer2000 schrieb am 25.01.2011, 15:09 Uhr:
    Hallo, ich hab mal eine hochinteressante Frage. Eine Straße grenzt direkt an ein Privatgrundstück, welches nicht bebaut ist, ein Fußweg führt auch nicht darüber. Das Grundstück ist nicht umfriedet, also oeffentlich zugaenglich und befahrbar. Jetzt parken Autos auf dem Grundstück (vollständig mit allen vier Rädern, sie haben also die... » weiter lesen
  • Truppenübungsplatz öffentlicher Verkehrsraum? cob schrieb am 30.06.2009, 16:00 Uhr:
    Hallo, ich komme nicht richtig weiter, vielleicht finden sich ja hier ein paar Biker mit Spezialkenntnissen: ist ein Truppenübungsgelände öffentlicher Verkehrsraum? Wenn jemand dort fährt, benötigt er also eine Haftpflichtversicherung nach PflVersG? Muss er eine Fahrerlaubnis haben? Thanks schon mal im Voraus, COB » weiter lesen
  • Fahren ohne Führerschein GlanzaFan schrieb am 23.07.2006, 22:14 Uhr:
    hab angst um mein führerschein und was passiert mit meiner freundin..(17jahre alt)!!!!!hab heut abend meine freundin auf einer so genannten LBG straße mit meinem PKW fahren lassen..sie ist ca. 200m gefahren,damit sie sich eventuell wenn sie ein führerschein macht sich ein paar stunden sparen kann.bis die polizei gekommen ist..!!was... » weiter lesen
  • Fahren ohne Führerschein mit 16 = Fahrverbot (für wie lange)? Hülius schrieb am 28.10.2005, 18:48 Uhr:
    Hallo! Ich hätte da mal ne Frage, und zwar: Wenn Peter nun 16 Jahre alt ist und auf einer wenig befahrenen Straße einen Quad fährt (alleine und mit einer Motorisierung, die einen Autoführerschein erfordert) und dabei trotzdem erwischt wird, kann er, meines Wissens, doch mit einer Führerscheinsperre für eine gewisse Zeit belegt... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • I. Einführung Mit der Einführung des sogenannten Web 2.0 am Anfang dieses Jahrtausends hat sich ein Trend durchgesetzt, bei dem der Internetnutzer nicht nur den Inhalt der von ihm aufgerufenen Website konsumiert, sondern er selbst Inhalte zur von ihm aufgerufenen Website hinzufügt oder diese gar selbst nahezu vollständig gestaltet. Am einfachsten geschah dies schon vor dem Web 2.0 durch bloße Kommentare an eigens dafür eingerichteten... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Hamm (jur). Auf einem Bordellparkplatz findet nicht unbedingt öffentlicher Verkehr statt. Wird ein Bordellbesucher dort in seinem Auto betrunken erwischt, darf ihm daher nicht automatisch wegen Trunkenheit im öffentlichen Straßenverkehr der Führerschein entzogen werden, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem am Mittwoch, 5. Oktober 2016, bekanntgegebenen Beschluss (Az.: 4 RVs 107/16).Konkret ging es um einen 35-jährigen Mann aus... » weiter lesen
  • Eigentümer, über deren Grundstück ein öffentlich genutzter Weg führt, dürfen den Verkehr nicht eigenmächtig sperren oder in anderer Weise behindern. Dies gilt auch dann, wenn der Eigentümer die rechtliche Einordnung als öffentlicher Weg bestreitet. Er muss diese Frage zunächst durch die Gerichte klären lassen. Mit dieser Begründung hat die 6. Kammer des Verwaltungsgerichts gestern in einem Eilverfahren entschieden, dass die Stadt Gifhorn den... » weiter lesen
  • Berlin/Braunschweig (DAV). Wenn über Grundstücke ein öffentlich genutzter Weg führt, dürfen die Eigentümer hier keine eigenmächtigen Sperrungen vornehmen. Dies gilt auch dann, wenn der Eigentümer der Meinung ist, die Einordnung als öffentlicher Weg sei falsch. Er muss dies zunächst durch die Gerichte klären lassen. Dies entschied das Verwaltungsgericht Braunschweig am 2. September 2009 (AZ: 6 B 116/09), wie die Deutsche Anwaltauskunft... » weiter lesen


Öffentlicher Verkehr Urteile und Entscheidungen

  • BildDer Anschlag von Werbeplakaten an auf der öffentlichen Straßenfläche stehenden Pfeilern einer Bahnbrücke stellt eine Sondernutzung der Straße dar.

    » HESSISCHER-VGH, 13.02.2001, 5 UZ 4129/00
  • BildZur Antragsbefugnis eines Flurbereinigungsteilnehmers im Normenkontrollverfahren gegen einen Bebauungsplan, der einen in der Flurbereinigung festgesetzten Wirtschaftsweg teilweise als öffentliche Verkehrsfläche überplant.

    » OVG-RHEINLAND-PFALZ, 06.10.2006, 8 C 10540/06.OVG
  • BildQuelle: Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften in L-2925 Luxemburg DIE VERORDNUNG NR. 543/69 DES RATES ÜBER DIE HARMONISIERUNG BESTIMMTER SOZIALVORSCHRIFTEN IM STRASSENVERKEHR IN DER FASSUNG DER VERORDNUNG NR. 2827/77 FINDET NACH IHREM ARTIKEL 4 NR. 4 KEINE ANWENDUNG AUF BEFÖRDERUNGEN MITTELS ... FAHRZEUGEN , DIE VON ANDEREN...

    » EUGH, 06.12.1979, 47-79

Kommentar schreiben

46 + Dre/ i =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)






Jetzt Rechtsfrage stellen


Öffentlicher Verkehr – Weitere Begriffe im Umkreis
Trunkenheit im Verkehr
1. Objektiver Tatbestand Rechtsgut: Vor allem die Sicherheit des Straßenverkehrs als überindividuelles Rechtsgut wird geschützt. Daneben Individualinteresse wie Leben, körperliche Unversehrtheit und fremdes Eigentum. Tathandlung: Zur...
Telekommunikationsüberwachung
Telekommunikationsüberwachung – abgekürzt auch TÜ oder TKÜ genannt – ist die im Strafverfahrensrecht und Polizeirecht übliche Bezeichnung für die Überwachung von Telekommunikationsvorgängen und -inhalten. Dazu zählen das Abhören von...
Beförderungserschleichung
Die Beförderungserschleichung (umgangssprachlich auch Schwarzfahren genannt) ist in Deutschland ein vertypter Straftatbestand des Erschleichens von Leistungen nach § 265a StGB. Systematisch gehört die Beförderungserschleichung zu den...
Aufgaben
Die Bundesrepublik Deutschland [BRD] hat gem. Art. 33 Absatz 4 GG solche Aufgaben zu übernehmen, deren Erfüllung dem Staat kraft öffentlichen Rechts obliegen. Man spricht insoweit auch von „hoheitlichen Aufgaben“.   I. Allgemeines...
Nutzungsänderung - Baurecht
Der Zweck, welchem ein Gebäude dient, wird als „Nutzung“ bezeichnet. Diese Nutzung ist im Baurecht grundsätzlich nicht genehmigungsfrei sondern  genehmigungspflichtig. Man unterscheidet zunächst zwischen privater und öffentlicher...
Kameralistik
Die Kameralistik ist ein Verfahren der Buchführung. Im Gegensatz zur doppelten Buchführung, werden bei der Kameralistik Einnahmen und Ausgaben betrachtet, jedoch nicht die Erträge und Aufwendungen. Des Weiteren werden in der Kameralistik stets...
Eisenbahn
Unter einer Eisenbahn versteht man ein Verkehrsmittel, welches auf Schienen geführt wird und Personen und Güter befördert bzw. transportiert. Die Fahrzeuge der Eisenbahnen fahren mit zumeist stählernen Rädern auf stählernen Schienen und werden...
Auswärtiges Amt
Auswärtiges Amt Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Oberste Bundesbehörde Gegründet 1870 Hauptsitz in Berlin Behördenleitung Frank-Walter Steinmeier, Bundesminister des Auswärtigen Website www.auswaertiges-amt.de Das...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.