nullum crimen sine lege

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff nullum crimen sine lege

Eine Tat kann nur dann bestraft werden, wenn die Strafbarkeit zeitlich vor Begehung der Tat bereits gesetzlich bestimmt war.
Jetzt Rechtsfrage stellen

Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Verfassung und Strafgesetz 3. Reich Stefan074D schrieb am 16.10.2016, 07:26 Uhr:
    Hallo @ alle,Ich komme bei einem Thema im Studium nicht richtig weiter, ist eigentlich Strafrecht, schlägt aber ins Staatsrecht durch:Zum Thema Verbrechen im Dritten Reich hieß es in der Staatsrechtvorlesung nun mehrfach, dass nur das rückwirkend bestraft werden konnte, was auch im Dritten Reich strafbar war. Soweit ist das halbwegs... » weiter lesen
  • Der Frei- u. Spielfläche verwiesen Iktumi79 schrieb am 09.05.2014, 20:31 Uhr:
    Nehmen wir einmal das zwischen zwei gegenüberliegenden Wohnhäusern ein Spielplatz mit angrenzender Grünfläche ist. Diese wird von den dort wohnenden Kindern bespielt ( einschl. Fußball spielen). Wenn sich nun in einem dieser Wohnhäuser eine Mietpartei älteren Semesters befindet und sich von dem dort stattfindenden Lärm gestört fühlt... » weiter lesen
  • OWiG, ZPO und StPO aufgrund von geltungsbereich ungültig? bladrock schrieb am 26.10.2011, 18:25 Uhr:
    Guten Tag, liebe Anwältinnen, Liebe Anwälte, Ich finde es klasse, dass ihr Menschen die Möglichkeit bietet, kostenlos Rechtsfragen zu stellen (wollt' ich nur mal so gesagt haben. Wahrscheinlich hört ihr sowas zum x-ten mal, aber ich mein das ernst!)nun aber zu meiner Frage:Ich habe letztens ein Kommentar zu einem Bericht auf einer... » weiter lesen
  • Erstsemester hat mehrere Fragen !!! .ben schrieb am 15.04.2007, 14:43 Uhr:
    Hi, studiere jetzt Jura auch im ersten Semester, hab hier schon paar Notizen ausm Strafrecht, aber der Prof hat paar Sachen durcheinandergeworfen.... 1. Definitionen formeller + materieller Verbrechensbegriff 2. Definitionen formelles + materielles Strafrecht 3. Allgemeine Erläuterungen zum Strafverfahrensrecht + Strafprozessrecht 4.... » weiter lesen
  • Strafbarkeit der DDR-Grenzschützer? Monodome schrieb am 11.10.2005, 15:30 Uhr:
    Hallo zusammen! In der Schule diskutieren wir gerade in Geschichte/Gemeinschaftskunde über die Strafbarkeit der DDR-Mauerschützen. Es gilt ja der Grundsatz "nulla poene sine lege" und in der DDR waren die Grenzschützer zum Schußwaffengebrauch ausdrücklich ermächtigt. Der Nichtgebrauch der Waffe hatte weitere Konsequenzen für den... » weiter lesen

Kommentar schreiben

64 - Sec_h.s =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)






Jetzt Rechtsfrage stellen


nullum crimen sine lege – Weitere Begriffe im Umkreis
Rückwirkung
Mit Rückwirkung bezeichnet man die  rückwirkende Wirkung von Gesetzen für einen Zeitraum vor ihrem rechtmäßigen Inkrafttreten. Den  verfassungsrechtlichen Anspruch in Bezug auf den räumlichen und vor allem zeitlichen Bereich der...
Völkerstrafrecht
Als Völkerstrafrecht bezeichnet man die Summe der Normen, die die Strafbarkeit einzelner Individuen unmittelbar aufgrund von Völkerrecht begründen. Das bedeutet, dass Individuen direkt auf Grund von völkerrechtlichen Normen strafbar sein können -...
Vorbehalt des Gesetzes
Das Prinzip der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung gibt vor, dass gemäß dem Artikel 20 Absatz 3 GG des Grundgesetzes die sogenannte 'vollziehende Gewalt' an den Vorrang des Gesetzes gebunden ist, sich an Gesetz und Recht zu halten hat. Die...
Bestimmtheitsgrundsatz
Der Bestimmtheitsgrundsatz findet in verschiedenen Rechtsgebieten Anwendung, hat jeweils aber auch eine (zumindest leicht) unterschiedliche Bedeutung. So ist der Bestimmtheitsgrundsatz im Staatsrecht eine Ausprägung des im Grundgesetz...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.