Mitverschulden

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Mitverschulden

Einwendung des Schuldners gegenüber dem Gläubiger, mit der geltend gemacht wird, dass auch der Gläubiger bei der Entstehung des Schadens schuldhaft mitgewirkt hat.

Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Beißerei zwischen 2 freilaufenden Hunden brisko7777 schrieb am 20.04.2016, 10:30 Uhr:
    Angenommen 2 Hundeführer kommen sich entgegen.HF A hat 3 nicht angeleinte HundeHF B hat 3 nicht angeleinte HundeHF A ruft seine Hunde zurück, leint 2 an, der 3. Hundläuft auf die anderen 3 Hunde zu.HF B leint seine Hunde nicht an.Es kommt zu einer Knurrerei zwischen den Hunden,eine Beißerei ist nicht ersichtlich.HF A und B sind ca. 50... » weiter lesen
  • Mitverschulden bei unterlassenem Aufklären? Alf.Cornerbroke schrieb am 05.06.2014, 15:45 Uhr:
    Moin :) Folgender (Teil)Sachverhalt verschafft meiner Kommilitonin und mir ein wenig Kopfzerbrechen: Ein Arzt unterlässt die rechtliche Aufklärung bei einer Samenspende (mögliche Unterhaltsansprüche etc.), die auf den Spender zukommen könnten. Dieser hat jedoch vorher bereits bei einigen Ärzten gespendet. Als die Unterhaltsansprüche... » weiter lesen
  • freie richterliche Würdigung gewichtl schrieb am 09.07.2013, 08:27 Uhr:
    Hallo forum, hier mal eine reine Interessensfrage: Richter sind unabhängig und nur dem Gesetz, der Logik und ihrem Richtereid unterworfen. Nun gab es kürzlich zwei - sagen wir mal - recht(-)freie richterliche Entscheidungen: zum einen: nichthelmtragende Radfahrer tragen Mitschuld an eigenen Kopfverletzungen; zum anderen: Kettenraucher... » weiter lesen
  • Sturz auf nicht baukonformer Treppe, wer zahlt? Homebear schrieb am 02.04.2013, 19:56 Uhr:
    Guten Tag und Hallo! Ich möchte einen fiktiven Fall darstellen und freue mich auf Antworten :) Nehmen wir an Familie XY besitzt ein Reihenhaus mit 2 Treppen. An beiden Treppen haben sie, aus Design-Aspekten, das Geländer abgebaut, sodass es keinerlei Handläufe/Geländer o.ä. mehr gibt, und man sozusagen freihändig von Stockwerk zu... » weiter lesen
  • Verweigerung der Minderung des Kaufpreises als Pflichterletzung Jpg240 schrieb am 10.09.2012, 13:21 Uhr:
    Hallo, ich habe folgenden Sachverhalt, bei dem ich nicht weiter komme:K kauft von V ein Haus. Wie K später feststellt, ist das Grundstück um 1/3 kleiner als im Plan angegeben. K sowie auch V wussten dies nicht, hätten sie aber einmal genau den Plan angeschaut und nachgemessen, hätten sie es erkennen müssen.Nun will K den Kaufpreis... » weiter lesen
  • Freizeitsport Schadenersatz Studentin123 schrieb am 26.04.2011, 19:28 Uhr:
    Hallo zusammen, nehmen wir mal an es spielen zwei Personen auf einem freien Volleyballfeld (in einem Park) Beachvolleyball. Zwei Mädchen stellten sich dann 4-5m neben diese und spielen auch miteinander. Eine Person schafft es nicht den Ball richtig anzunehmen und dieser fliegt in hohem Bogen auf eines der Mädchen zu. Auf mehrfaches... » weiter lesen
  • Kaufvertrag, zuvor Finanzierungsprobleme erwähnt: Was bedeutet diese Info? FranzHubert08 schrieb am 23.08.2010, 19:26 Uhr:
    Jmd erwähnt etwaige Finanzierungsprobleme. Die kommen aber nicht in den Vertrag. Am Tag der Abholung und Zahlung hat er tatsächlich Finanzierungsprobleme. Er kann nicht zahlen, es kommt Verzug und es kommt zum Untergang der Sache. Was soll mir das bedeuten mit der Finanzierung? Geschäftsgrundlage (Wegfall/ Störung) ist ausgeschlossen,... » weiter lesen
  • Beschäd. eines mp3-Players durch mehrere Personen nsystems schrieb am 16.09.2008, 15:12 Uhr:
    Hallo, Angenommen A (14 Jahre alt) hat gerade im Schultreppenhaus seinen mp3-Player in der Hand. Nun wird A von B+C (im gleichen Alter) unbeabsichtigt geschubst, so dass der mp3-Player 2 Stockwerke tief fällt. Erstaunlicher Weise funktioniert der Player danach noch, allerdings ist er äußerlich sehr (!) stark beschädigt. Logischer Weise... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Wer zu einem erkennbar angetrunkenen Fahrer als Beifahrer ins Auto steigt, muss sich bei einem durch Verkehrsunfall erlittenenen Schaden regelmäßig ein erhebliches Mitverschulden (hier: 40%) anrechnen lassen. Dies hat das OLG Celle in einem Urteil vom 05.10.2011 – 14 U 93/11 entschieden. Der klagende Sozialversicherungsträger machte aus übergegangenem Recht gegen die Haftpflichtversicherung des... » weiter lesen
  • Eltern sind oft unsicher, ob ihre Kinder beim Fahrradfahren einen Schutzhelm tragen müssen. Wie sieht hier die rechtliche Situation aus? Dies erfahren Sie in dem folgenden Beitrag. Beim Thema Helmpflicht für Radfahrer sind die Ansichten geteilt. Manche Verkehrsexperten sehen das Tragen eines solchen Helms als sinnvoll an. Sie argumentieren damit, dass gerade Radfahrer zu den gefährdeten Verkehrsteilnehmern im Straßenverkehr gehören und sich... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Passagier verklagt Fluglinie nach Sturz
    22.11.2017 | Recht & Gesetz
    Karlsruhe (jur). Zum Fliegen gehören auch das Ein- und das Aussteigen aus dem Flugzeug. Stürzt ein Passagier beim Einsteigevorgang auf einer rutschigen Fluggastbrücke, muss daher grundsätzlich die Fluglinie für Schäden aufkommen, urteilte am Dienstag, 21. November 2017, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe (Az.: X ZR 30/15).Damit kann sich der aus Nordrhein-Westfalen stammende Kläger wieder Hoffnung auf Schadenersatz und Schmerzensgeld... » weiter lesen
  • Düsseldorf (jur). Arbeitgeber müssen bei einer Sturmwarnung Gefahrenquellen auf dem Betriebsgrundstück im Blick haben und sichern. Zerstört infolge eines Sturms ein rollender Großmüllbehälter ein parkendes Auto, muss der Arbeitgeber wegen seiner Verletzung der Verkehrssicherungspflicht den entstandenen Schaden erstatten, urteilte am Montag, 11. September 2017, das Landesarbeitsgericht (LAG) Düsseldorf (Az.: 9 Sa 42/127).Damit muss eine... » weiter lesen
  • Hamm (jur). Fahren Radfahrer auf dem Fahrradweg in der entgegengesetzten Fahrtrichtung, müssen sie bei einem Zusammenstoß mit einem Auto mit haften. Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat in einem am Mittwoch, 30. August 2017, bekanntgegebenen Urteil den Mitverschuldensanteil auf ein Drittel festgelegt (Az.: 9 U 173/16). Dass der Radfahrer keinen Schutzhelm getragen hatte, erhöhe den Eigenhaftungsanteil dagegen nicht.Im konkreten Fall war die... » weiter lesen


Mitverschulden Urteile und Entscheidungen

  • BildEin Mitverschulden des Mandanten liegt noch nicht darin, dass er einen Hinweis seines Steuerberaters nicht umsetzt, wenn zum Mandat des Steuerberaters gerade gehörte, den begangenen Fehler zu entdecken und zu vermeiden.

    » OLG-CELLE, 21.05.2008, 3 U 26/08
  • Bild1. Keine Haftung des Bauleiters der Generalunternehmerin für die Folgen des Umkippens eines Teleskopladers, der im Rahmen eines Richtfestes zum Anbringen der Richtkränze eingesetzt und von einem Mitarbeiter einer Subunternehmerin abredewidrig geführt wird. 2. Zur Darlegungs- und Beweislast für das Mitverschulden der durch einen...

    » OLG-SCHLESWIG, 23.03.2005, 7 U 8/04
  • BildGegenüber dem Schadenersatzanspruch aus § 717 Abs. 2 ZPO ist der Einwand des Mitverschuldens (§ 254 BGB) nur zulässig, soweit derjenige Schaden betroffen ist, der über das hinausgeht, was der Gläubiger durch die Vollstreckung oder eine zu deren Abwendung erbrachte Leistung des Schuldners erlangt hat.

    » OLG-CELLE, 11.02.2004, 15 UF 175/03

Kommentar schreiben

69 + Fün/ f =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








Mitverschulden – Weitere Begriffe im Umkreis
Schmerzensgeld / Schadensersatz - Unfall in den USA
Zunächst ist zu beachten, dass es ein einheitliches amerikanisches Schadensrecht oder amerikanisches Haftungsrecht nicht gibt. Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld in den USA ergeben sich daher regelmässig aus dem Recht der einzelnen...
Schadensminderungspflicht
Nach § 254 Absatz 2 Satz 1 BGB [Bürgerliches Gesetzbuch] kann ein Mitverschulden auch darin bestehen, dass der Geschädigte es unterlässt, den Schädiger auf die Gefahr eines ungewöhnlich hohen Schadens aufmerksam zu machen, den Schaden abzuwenden...
culpa in contrahendo (c.i.c.)
Bei der im Jahre 1861 vom deutschen Juristen Rudolf von Jhering entwickelte culpa in contrahendo (abgekürzt: „c. i. c“) handelt es sich um einen Schadensersatzanspruch, der bereits bei einer schuldhaften Verletzung von Pflichten aus einem...
Betriebsgefahr
Der Begriff der Betriebsgefahr beschreibt die Gefahr, die automatisch von einer Sache ausgeht, sobald diese in Betrieb genommen wird, so etwa bei chemischen Anlagen oder auch Eisenbahnen. Die Gefahr ist also mit der Eigenart der Sache verbunden....

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.