Mieter

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Mieter

Der Mieter ist ein Unterzeichner und damit eine Partei in einem gegenseitigen Vertrag über die Miete einer beweglichen oder unbeweglichen Sache mit wechselseitigen Pflichten.

Ein klassischer Mietvertrag ist eine gegenseitige Vereinbarung zur zeitweisen Gebrauchsüberlassung eines Hauses oder einer Wohnung gegen Entgelt. In dem Vertrag wird dem Mieter die Sache zum Gebrauch während der Mietzeit überlassen. Dem Vermieter obliegt dabei die Pflicht, die Mietsache erstens in einem ordnungsgemäßen Zustand zu übergeben und sie weiterhin auch während der Mietzeit in demselben Zustand zu erhalten.

Der Mieter als solcher wiederum verpflichtet sich im Gegenzug die vereinbarte Miete zum vereinbarten Zeitpunkt zu bezahlen. Ein Mietvertrag ist grundsätzlich formfrei, die schriftliche Form jedoch dringend anzuraten und auch Gepflogenheit. Hier gilt auch eine Sondervorschrift nach dem § 550 BGB, der ein ursprünglich befristetes Mietverhältnis bei nur mündlichem Vertrag in ein Mietverhältnis für unbestimmte Zeit umwandelt. Die allgemeinen Vorschriften zum Mietvertrag finden sich in den §§ 535 - 580a BGB

Arten von Mietverträgen

Die Art des Mieters unterscheidet sich nach der Art des abgeschlossenen Mietvertrages. Das deutsche Mietrecht mit seiner komplizierten Materie macht es notwendig, die diversen Nutzungsarten zu typisieren. So existieren die allgemeinen Vorschriften für Mietverhältnisse, beschrieben in den §§ 535 - 548 BGB, die Rechtsvorschriften über Formularverträge mit den §§ 305 bis 310 BGB. Unterschieden wird, ob das Gebäude zu Wohn- oder anderen Zwecken genutzt wird. Für Wohnraum gelten grundsätzlich die §§ 549 – 577a BGB. Für andere Nutzungen, mit einem Gewerbemietvertrag gelten diese Gesetze nur eingeschränkt, hier wird § 578 BGB wirksam.  Ein Mieter oder Vermieter von beweglichen Sachen hat dieselben gesetzlichen Vorschriften zu beachten, nur bei Schiffen gibt es Ausnahmen. Der Pachtvertrag berechtigt nach dem § 581 BGB zusätzlich zur Miete den „Genuss der Früchte“. Pachtet man also eine Apfelbaumwiese, wird der Besitzer ein paar Äpfel abbekommen. Die Pachtverträge werden die Vorschriften zum Mietrecht entsprechend angewandt, weiter sind sie in den §§ 581 - 597 BGB definiert. Gestattet der Vermieter dem Mieter den Gebrauch der Sache unentgeltlich, handelt es sich um eine Leihe.



Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Mietvertrag in deutsch, Mieter versteht kein deutsch, Bürge macyanni schrieb am 19.10.2017, 12:51 Uhr:
    Hm, fiktiv, soll aber im echten Leben auch vorkommen:Mieter versteht kein deutsch. Mietvertrag wird nur abgeschlossen, weil der Mieter einen inländischen Bürgen hat.Inwieweit ist so ein Mietvertrag überhaupt gültig? Könnte der Bürge seine Zahlungspflicht bestreiten, weil der Mieter kein deutsch versteht? Smiley Mac » weiter lesen
  • Kündigung bzw. Nachschulung (Mülltrennung) vom Mieter verlangen Hauswächter schrieb am 20.03.2017, 17:01 Uhr:
    Hallo!Folgender Tatvorgang:A kontrolliert und durchsucht schon seit langer Zeit den gelben Container, der - wie die meisten Menschen wissen - nicht zur Entsorgung des privaten Hausmülls geeigent ist, weil dort schon seit längerer Zeit eben solcher Hausmüll (Windeln, Essensreste, etc.) entsorgt werden. A hat hier auch einen sehr... » weiter lesen
  • Muss Mieter bestimmten Handwerker akzeptieren? Franky3600 schrieb am 17.02.2017, 18:19 Uhr:
    Hallo,folgender fiktiver Fall:Mieter M meldet dem Vermieter VM elektrische Mängel und fordert unter Fristsetzung Beseitigung. VM beauftragt einen Verein, darauf zu antworten. Es werden Terminvorschläge gemacht und ein Elektriker benannt. Es werden nur Terminvorschläge angeboten, bei denen der VM weiß, dass M nicht zu Hause ist.... » weiter lesen
  • Kündigung-Eigenbedarf Jessi D schrieb am 03.01.2013, 14:31 Uhr:
    Hallo, angenommen der Mieter meldet ein Schimmelschaden. 10 Tage später bekommt er vom Anwalt des Vermieters eine EMAIL mit Eigenbedarfskündigung. Darin steht: der Sohn - noch bei den Schwiegereltern wohnhaft -würde Heiraten und Nachwuchs sei auch geplant. Daher benötigte er eine grössere Wohnung. Der Mieter reagiert nicht.... » weiter lesen
  • Zwei Mieter, eine Unterschrift - Mietvertrag gültig? bfree schrieb am 08.01.2010, 02:03 Uhr:
    Angenommen A und B (Paar, nicht verheiratet) wollen gemeinsam eine größere Wohnung mieten. C (Vermieter, VM) legt einen Mietvertrag vor, in dessen Rubrum A und B als Mieter eingetragen sind. Zum Zeitpunkt der Vorlage des Mietvertrags ist nur B anwesend, da A berufsbedingt nicht vor Ort sein kann. Dabei enthält der Mietvertrag... » weiter lesen
  • Mieter mietet schlecht isolierte DG-Wohnung und bekommt trotz Lüften Schimmel...? kart672 schrieb am 28.12.2009, 17:03 Uhr:
    Der Vermieter hat ihn zwar darauf hingewiesen, dass die DG-Wohnung oft gelüftet werden muss (weil es schon mal Probleme mit Schimmel gab), der Mieter hat auch in einem für ihn erträglichen Maße die Wohnung belüftet, bei Temperaturen von bis zu -20 Grad im Winter bildete sich allerdings schon kurz nach Einschalten der Therme in der... » weiter lesen
  • Mieter lässt Besichtigung nicht zu Ralph71 schrieb am 14.10.2009, 11:55 Uhr:
    Angenommen, eine vermietete Wohnung soll verkauft werden, der Mietvertrag ist ungekündigt. Die Mieten werden regelmäßig in voller Höhe geleistet. Der Mieter zeigt sich nun nicht kooperativ und verhindert Besichtigungen mit dem Argument, es würde niemanden in seine Wohnung lassen, der plant, ihn nach dem Wohnungskauf... » weiter lesen
  • Mieter soll teuren Fußboden rausreißen ??? marnao schrieb am 27.04.2009, 22:06 Uhr:
    Mieter soll teuren Fußboden rausreißen ???Hallo, vielen Dank im voraus für Tips bei folgendem Thema: Herr B hat vor 4 Jahren eine Einliegerwohnung in einem Einfamilienhaus bezogen. Beim Einzug in die unrenovierte Wohnung mit sehr schlechtem PVC Belag oder Betonboden, verlegte Herr B im Wohnzimmerbereich sehr hochwertige Laminat... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Inwieweit dürfen Vermieter die Kosten für die Aufzugvollwartung als Betriebskosten in der Nebenkostenabrechnung auf die Mieter umlegen? Ein Vermieter hatte mit einer Firma einen Vollwartungsvertrag für den im Miethaus befindlichen Aufzug abgeschlossen. Aufgrund dieses Vertrages wurde neben anfallenden Wartungsarbeiten auch Instandhaltungsarbeiten am Aufzug durchgeführt. Nachdem ein Mieter den in der Nebenkostenbrechung... » weiter lesen
  • Wann hat ein Vermieter seinem Vermieter die Errichtung eines Balkons im Mietvertrag zugesichert? Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Amtsgerichtes Brandenburg. Vorliegend verfügte eine Mietwohnung bei Anmietung über keinen Balkon. Im Mietvertrag stand, dass der Vermieter dem Mieter eine Wohnung „…bestehend aus 3 Zimmern, Küche, Bad, Balkon geplant, sowie“…vermietet. Nachdem der Vermieter den... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Karlsruhe (jur). Mieter einer Werkswohnung können generell auf den sozialen Kündigungsschutz pochen. Nach einem am Mittwoch, 17. Januar 2018, verkündeten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe greift dieser auch dann durch, wenn der Arbeitgeber seinerseits die Wohnung nur gemietet hat (Az.: VIII ZR 241/16). Danach tritt der Eigentümer direkt in das Mietverhältnis mit den Bewohnern ein, wenn er das Ober-Mietverhältnis mit dem... » weiter lesen
  • Zugang zum Waschraum für Mieter
    11.12.2017 | Mietrecht & WEG
    München (jur). Vermieter dürfen bei einer vermeintlich unzulässigen Nutzung der Wasch- und Trockenräume nicht die Räume abschließen und den Schlüssel für die Mieter bei der Hausverwaltung deponieren. Denn es ist nicht zulässig, dass ein Vermieter einseitig den Gebrauch an einem Teil des Mietobjekts dem Mieter entzieht, entschied das Amtsgericht München in einem am Freitag, 8. Dezember 2017, bekanntgegebenen rechtskräftigen Urteil (Az.: 452 C... » weiter lesen
  • Göttingen (jur). Ist ein Mieter wegen seiner AfD-Mitgliedschaft ein „Anziehungspunkt linksgerichteter Gewalt“, muss er vor Abschluss des Mietvertrages den Vermieter darüber aufklären. Die politischen Auffassungen gehen den Vermieter zwar nichts an, sehr wohl aber, wenn der potenzielle Mieter als „Zielscheibe“ extremistischer Straftaten anzusehen ist, entschied das Amtsgericht Göttingen in einem am Montag, 13. November 2017, veröffentlichten... » weiter lesen


Mieter Urteile und Entscheidungen

  • BildDie Wohnungseigentümergemeinschaft ist bei erheblichen Wohngeldrückständen eines Wohnungseigentümers berechtigt, sowohl gegenüber dem säumigen Wohnungseigentümer wie auch gegenüber dessen Mieter die Versorgung der vermieteten Räume mit Kaltwasser zu sperren.

    » KAMMERGERICHT-BERLIN, 26.11.2001, 24 W 7/01
  • BildDer nachbarschützende Gehalt bauplanungsrechtlicher Normen beschränkt sich auf die Eigentümer der Nachbargrundstücke und ihnen gleichgestellte dinglich Berechtigte. Er erfasst jedoch nicht nur obligatorisch zur Nutzung dieser Grundstücke Berechtigte wie Mieter oder Pächter.

    » VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 27.06.2006, 8 S 997/06
  • BildMieter einer Eigentumswohnung sind dann Zustandsstörer im Sinne des § 1004 BGB, wenn sie durch ihre Weigerung, den Rückbau der entgegen den Regeln der Wohnungseigetümergemeinschaft vom Vermieter durchgeführten Baumaßnahmen zu dulden, den eigentumsbeeinträchtigenden rechtswidrigen Zustand aufrechterhalten. Der hieraus folgende...

    » KAMMERGERICHT-BERLIN, 21.03.2006, 4 U 97/05

Kommentar schreiben

14 + S.echs =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








Mieter – Weitere Begriffe im Umkreis
Selbstauskunft Mieter
Häufig verlangt der Vermieter, bevor er seine Wohnung vermietet, dass der zukünftige Mieter eine sogenannte Selbstauskunft gibt. In der Regel ist dafür erforderlich, dass der Mieter einen vorgefertigten Fragebogen ausfüllt und sämtliche Fragen des...
Kündigung durch Mieter
Durch das Wohnraummietrecht ist der Mieter in die positive Lage versetzt, das Mietverhältnis jederzeit ohne Angabe von Gründen durch Kündigung fristgerecht zu beenden. Grundsätzlich können nur Mietverträge, die auf unbestimmte Zeit...
Fristlose Kündigung durch den Mieter
Auch dem Mieter steht das Recht zu, das Mietverhältnis durch eine fristlose Kündigung sofort zu beenden. Demnach ist er nicht an die Kündigungsfrist gebunden. Nach § 543 Abs. 1 Satz 1 BGB kann jede Vertragspartei das Mietverhältnis aus...
Kündigung Wohnung durch den Mieter
Ein Mieter muss bei einer Kündigung seiner Mietwohnung die gesetzlichen Regelungen berücksichtigen. In der Regel sind Wohnraummietverträge unbefristete Verträge. Dabei ist besonders darauf zu achten, dass die Kündigung rechtzeitig erfolgt und...
Kündigung Wohnung
Kündigung Wohnung Die Kündigung einer Wohnung kann durch den Mieter jederzeit erfolgen. Allerdings müssen die vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen dabei eingehalten werden. Dies gilt allerdings nur bei Mietverhältnissen, die für einen...
Schönheitsreparaturen
Der Begriff Schönheitsreparaturen kommt aus dem deutschen Mietrecht und wird sehr häufig missverständlich verstanden.  Schönheitsreparaturen dienen dazu, die Mietsache instand zu erhalten.  Dazu gehört somit das Tapezieren von Wänden, Streichen...
Wegnahmerecht des Mieters von Einrichtungen der Mietsache
Nach dem Wortaut des § 539 Abs. 2 BGB ist der Mieter berechtigt, eine Einrichtung wegzunehmen, mit der er die Mietsache versehen hat. Einrichtung ist eine Sache, die mit der Mietsache verbunden und dazu bestimmt ist, dem Zweck der Mietsache zu...
Heizpflicht des Mieters
Sollte im Mietvertrag mit dem Mieter keine Heizpflicht vereinbart worden sein, so ist dieser grundsätzlich nicht verpflichtet, auch zu heizen. Jeder Mieter kann dann selbst bestimmen inwieweit er seine Wohnung beheizen möchte. Allerdings sind...
Wohnungsübergabeprotokoll
Unter einem Wohnungsübergabeprotokoll versteht man die schriftliche Niederlegung des Zustandes eines Mietobjekts bei der Übergabe an den Mieter beim Einzug bzw. an den Vermieter bei Auszug. Es soll dazu dienen, etwaige vom Mieter verursachte...
Kündigungsfrist: Mietwohnung (ordentliche Kündigung)
Kündigt ein Vermieter den Mietvertrag seines Mieters auf, so muss dieser sich gemäß §573c BGB bei einer ordentlichen Kündigung an festgelegte Kündigungsfristen halten. Diese BGB-Regelung gilt jedoch bei Zeitmietverträgen oder außerordentlichen...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.