Mandant

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Mandant

Auftraggeber
Jetzt Rechtsfrage stellen

Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Ist das rechtens? Awareness schrieb am 10.01.2018, 15:32 Uhr:
    Hallo zusammen, dies ist das erste mal überhaupt, dass ich etwas in einem Forum schreibe und bin deshalb über die Antworten gespannt.Angenommen, Person A erhält ein Schreiben von Anwältin B, in welchem im letzten Satz steht, dass diese den Vater sowie den Bruder von Person A über den Inhalt dieses Schreibens informieren wird. Dies wäre... » weiter lesen
  • Steht einem Anwalt nach abgelehnten Deckungszusage Honorar zu? taormina schrieb am 05.01.2018, 08:38 Uhr:
    Unser Protagonist "A" hat ein Problem: er wurde von einem Rechtsanwalten auf Honorarzahlung verklagt, und möchte sich jetzt gegen die Klage wehren.Die Rechtslage ist recht kompliziert, und ich habe mehreren Fragen:1. Ist dieses Thema in diesen Topic überhaupt richtig, oder gehört er in ein anderes Spezialgebiet? Wenn ja in welche?2.... » weiter lesen
  • Seit Jahren "DAS SCHWEIGEN IM WALDE" von Seiten des EuGH und dem zuständigen Anwalt - und nun??? Ross_i schrieb am 13.12.2017, 15:32 Uhr:
    Seit Jahren "DAS SCHWEIGEN IM WALDE" von Seiten des EuGH und dem zuständigen Anwalt - und nun??? angenommen es wurde schon vor Jahren (ca. 2012) eine Beschwerde/Verfrahren beim EuGH eingereicht. Der zuständige RA hat dies fristwahrend vorgenommen, seither tut sich aber nichts! Ergo kein Aktenzeichen wurde vergeben, auch sonst liegt... » weiter lesen
  • Muss sich Mandant Vortrag des Anwalts zurechnen lassen? Benutzer1a schrieb am 20.08.2016, 01:19 Uhr:
    Hallo, ich weiß, ist wieder ein provokantes Thema Normalerweise wird thematisiert, inwieweit ein Anwalt, wenn er Anlass hat eine Unwahrheit beim Vortragen des Mandanten zu vermuten, sich diese zu eigen machen kann/muss...Nun nehmen wir mal an - in einem Anwaltsprozess vor dem Landgericht - wird im schriftlichen Vorverfahren u.a. der... » weiter lesen
  • wie frei ist ein Richter wirklich? Benutzer1a schrieb am 24.12.2015, 07:16 Uhr:
    Hallo,als Laie, der sich zu manchen Themen so gut es geht versucht einzulesen stolpere ich ständig über soetwas wie einen scheinbaren Unterschied zwischen Theorie und Praxis - und frage mich langsam was da überhaupt das gewollte Grundprinzip ist, bzw. wie das System arbeitet..Ich gehe an eine sache heran, wie ich es in einer anderen... » weiter lesen
  • Recht auf Akteneinsicht beim Anwalt ? Amadeus schrieb am 31.05.2015, 15:02 Uhr:
    Hypothetischer Fall: Angenommen, der Anwalt eines Beschuldikten erhält auf Antrag an die StA, die Strafakte zur Einsicht. Hat der betreffende Beschuldigte ein Recht auf komplette Akteneinsicht bei SEINEM Anwalt ?Hat er evtl. auch ein Recht, sich eine Kopie seiner gesamten Strafakte zu machen bzw. machen zu lassen ?Welche Möglichkeiten... » weiter lesen
  • Prozessbetrug durch Anwalt ? Der.Dcke schrieb am 13.01.2014, 13:30 Uhr:
    Liegt hier ein Prozessbetrug auch durch den Anwalt vor? Der fiktive Fall: Ein Beklagter ist durch ein Zivilgericht verurteil worden 5 Mieten nochmal zu bezahlen und auch eine Kostennote des Anwaltes mit Zinsen. dazu einige Fragen: 1) Nach § 138 ZPO und § 263 STGB sind die mehrgeforderten Mieten bei Klagestellung doch schon ein... » weiter lesen
  • Kann man verlangen, dass Anwalt Ergänzungsschriftsatz einreicht? gaijin schrieb am 21.01.2013, 00:45 Uhr:
    Anwalt A hat bei der Erwiderung einer Klage (Wohneigentumsrecht) wichtige Fakten falsch oder gar nicht dargestellt und Hinweis auf vorliegende Beweise versäumt. Der Mandant M fordert ihn unter Hinweis auf die Fehler auf, einen Ergänzungsschriftsatz einzureichen. A hat keinen Termin für M, A ist telefonisch nicht erreichbar und reagiert... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Ein Anwalt ist stets dazu verpflichtet, seinen Mandanten den erfolgsversprechendsten Rechtsschutz zu ermöglichen. Er muss seinen Mandanten über die Erfolgsaussichten eines möglichen Gerichtsverfahrens aufklären. Denn ist ein Verfahren unwahrscheinlich zu gewinnen, bedeutet dies teils enorme Kosten für den Mandanten. Über diese Gefahr muss er aufgeklärt werden – sonst kann der Rechtsanwalt... » weiter lesen
  • Die Vereinbarung von Erfolgshonoraren zwischen Mandant und Rechtsanwalt werden immer beliebter. Dabei ist bei solchen Vereinbarungen darauf zu achten, dass die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden. Nicht jedes Mandat darf mit Unterstützung einer solchen Vereinbarung abgerechnet werden. Wir geben einen Einblick in die Praxis der Vereinbarungen über Erfolgshonorare. Seit dem 01.07.2008 kann der Mandant mit seinem... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Karlsruhe (jur). Um einer drohenden Abschiebung zu entgehen, können ausreisepflichtige Ausländer gerichtlichen Eilrechtsschutz suchen oder einfach untertauchen. Eine Doppelstrategie dürfen ihre Anwälte dem Gericht nicht verheimlichen, wie das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Mittwoch, 27. September 2017, veröffentlichten Beschluss entschied (Az.: 2 BvQ 56/17). Es wies damit einen Asylbewerber aus Afghanistan ab und verhängte... » weiter lesen
  • Karlsruhe (jur). Der Versuch einer Ausreise zur Unterstützung terroristischer Organisationen im Ausland kann weiter mit Haft belegt werden. Jedenfalls der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat „keine durchgreifenden Bedenken gegen die Verfassungsmäßigkeit“ dieser Regelung, wie der BGH in einem am Dienstag, 8. August 2017, veröffentlichten Beschluss entschied (Az.: 3 StR 326/16).Er bestätigte damit eine zweieinhalbjährige Haftstrafe gegen... » weiter lesen
  • Das Anfertigen einer gefälschten einfachen Urteilsabschrift muss keine strafbare Urkundenfälschung sein. Das hat der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 12.05.2016 beschlossen und damit das Berufungsurteil der Kleinen Strafkammer des Landgerichts Dortmund aufgehoben und den Angeklagten vom Vorwurf der Urkundenfälschung freigesprochen.Der im Jahre 1972 geborene Freigesprochene ist als Rechtsanwalt in Hamm tätig. Von einem Mandanten... » weiter lesen


Mandant Urteile und Entscheidungen

Kommentar schreiben

80 + Zw/e i =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)






Jetzt Rechtsfrage stellen


Mandant – Weitere Begriffe im Umkreis
Rechtsanwalt - Schlichtungsstelle
In Fällen, in denen ein Mandant mit der Art und Weise, wie sein Rechtsanwalt das ihm übertragene Mandat ausübt, nicht zufrieden ist, hat er die Möglichkeit, ein Beschwerdeverfahren gegen den Anwalt bei der Rechtsanwaltskammer einzuleiten....
Rechtsanwalt - Honorarklage
Bei der Honorarklage handelt es sich um eine Klage eines Rechtsanwalts auf Zahlung seines Honorars. Dies ist möglich, wenn der Mandant die Gebühren nicht zahlt, welche aufgrund der anwaltlichen Tätigkeit entstanden sind. Wenn ein Rechtsanwalt...
Rechtsanwaltswechsel - Rechtsschutz
Wenn ein Mandant während der Bearbeitung eines laufenden Falls seinem Anwalt das Mandat entzieht und einen anderen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung seiner Interessen beauftragt, so kann dies unter Umständen dazu führen, dass die...
Sittenwidrige Vollstreckung
Wenn eine Vollstreckung für den Schuldner eine unzumutbare Härte bedeuten würde, welche unvereinbar mit den guten Sitten ist, so ist diese Vollstreckung als sittenwidrig anzusehen und ist deswegen nicht gestattet. Gesetzlich wird dies gedeckt...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.