Landgericht

Lexikon | 1 Kommentar

Erklärung zum Begriff Landgericht

Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit, das im Gerichtsaufbau zwischen Amtsgericht und Oberlandesgericht angesiedelt ist.

Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Landgericht Anwaltszwang – ab wann ?? Ina-Elena schrieb am 25.12.2017, 23:07 Uhr:
    Hallo Ihr Lieben,folgender fiktiver Fall:vor dem AG ist ein Räumungs-Urteil ergangen, fristlose Kündigung wegen wiederholter tätlicher Angriffe auf Mitbewohner mit Polizei-Einsatz und Festnahme, erheblicher, laufender Sachbeschädigungen, etc. etc.etc.Der Beklagte (offensichtlich drogenabhängig) hat zudem auch schon 2 x „gezündelt“,... » weiter lesen
  • Rechtsanwaltszwang vor dem Landgericht laie01 schrieb am 22.02.2017, 11:36 Uhr:
    Der fiktive Anton Arm hat ein Problem. Er ist im Verfahren vor dem AG Musterstadt dem Abmahnanwalt Günter Gierig unterlegen. Er verfasst zur Fristwahrung selbst seinen Einspruch für das zuständige LG und versieht das Schreiben mit der Bitte auf Zusendung eines Antrags auf Prozesskostenhilfe. Nach Ablauf der Einspruchsfrist erhält er... » weiter lesen
  • Wen verklagt man, wenn Landgericht Urteil manipuliert? Mitglied333 schrieb am 04.07.2016, 06:44 Uhr:
    Angenommen, die Kammer eines Landgerichts manipuliert eine Verhandlung zum Nachteil des Klägers und verändert nachträglich Aussagen der Beteiligten, um Entscheidungsgründe vortäuschen zu können. Die Kammer bestünde in diesem Falle aus drei Staatsanwälten. Wen verklagt man in solchem Falle? Man weiß ja nicht, wer die Manipulationen... » weiter lesen
  • PKH am Landgericht abgehnt Timo1983 schrieb am 21.12.2015, 20:21 Uhr:
    Ging um den Erlass einer einweiligen VErfügungH hat dieses über einen RA beauftragt aber unter gleichzeitiger ANlage von PKHDas LG beschließt nun:PKH abgelehnt mangels Erfolguassichten § 114 ZPOVerfahrenswert 6000 EUREntscheidung auf § 79 ZPODer Anwalt von H hat sofortigeBEschwerde eingelegtDachte immer das PKH ein Vorverfahren in... » weiter lesen
  • Amtsgericht Urteil bei Landgericht anerkannt Festo schrieb am 23.06.2015, 15:55 Uhr:
    Nehmen wir an A hat gegenüber seiner Versicherung einen Schaden gemeldet, diese lehnt die Regulierung aufgrund einer Behauptung, dass a den Schaden selber verursacht hat, ab. Zudem stellt die Versicherung Strafanzeige gegen A.Das Klageverfahren von A welches er auf Regulierung vor dem Landgericht gegen die Versicherung führt, wird... » weiter lesen
  • Gerichtsverhandlung beim Landgericht und Vorsitz bzw. Beisitzer FrSt schrieb am 28.01.2013, 21:53 Uhr:
    Kann ein Rechtsanwalt auf die Besetzung durch 1 Vorsitzenden Richter und 2 Beisitzer bzw. 1 Einzelrichter, zum Beispiel durch einen Antrag Einfluss nehmen ? Unter welchen Umständen kann ein Schriftführer beantragt werden ? :) » weiter lesen
  • Gerichtsverhandlung am Landgericht FrSt schrieb am 28.01.2013, 17:11 Uhr:
    Gutentag, sind bei einem Verfahren am Landgericht immer ein Vorsitzender Richter und 2 Beisitzer oder werden auch Einzelrichter berufen ? Und falls dies von den Kammern per Beschluss erlassen wird. Ist dann ein Einspruch gegen so ein Beschluss zulässig, und kann dann Antrag gestellt werden, dass 2 Beisitzer anwesend sind. Und wie... » weiter lesen
  • privater Parkplatzbetreiber /Landgericht ? lore71 schrieb am 28.12.2012, 19:55 Uhr:
    Hallo Forum, zur Problematik privater Parkplatzbetreiber/Halterhaftung findet man im Internet gefühlte fünf Fantastilliarden Beiträge. Die Problematik ist hinreichend diskutiert und es finden sich auch zahlreiche Urteile von Amtsgerichten hierzu. So ca. im Verhältnis 80:20 verneinen Amtsgerichte die Halterhaftung. Es gibt auch ein... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Die Targobank hatte in ihren Formularverträgen zu sog. Individual-Krediten die Erhebung eines einmaligen laufzeitunabhängigen Individualbeitrags vorgesehen und von den Bankkunden auch eingefordert. Diese Praxis ist ihr vom Landgericht (Urteil vom 8. Juli 2015, Aktenzeichen 12 O 341/14) und Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf (28. April 2016, Aktenzeichen 6 U 152/15) untersagt worden. Dagegen hat die Bank... » weiter lesen
  • Es ist Sommer, das Wetter ist großartig. Man kommt müde von der Arbeit nach Hause und möchte nichts lieber tun, als sich mit einem gekühlten Getränk auf den Balkon zu setzen und seinen Feierabend zu genießen. Doch wieder steigt der penetrante Zigarettenqualm vom Balkon des Nachbarn an einem vorbei und vermiest die eigene Laune. Da könnte man sich als Nichtraucher doch einmal die Frage stellen, ob man auf... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Hamm (jur). Hat die verstorbene Mutter ihre Tochter zur Alleinerbin erklärt und gehört zum Erbe auch die Rückforderung eines Darlehens der Eltern an den Sohn, geht der Sohn gegebenenfalls völlig leer aus. Denn die Tochter kann dann den dem Sohn zustehenden Pflichtteil gegen die Darlehensschuld aufrechnen, wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem am Freitag, 26. Januar 2018, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: 10 U 62/16).Im... » weiter lesen
  • Tübingen (jur). Banken dürfen von ihren Kunden jedenfalls für bereits bestehende Konten keine Negativzinsen verlangen. Entsprechende, einseitig erklärte Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Bank sind unwirksam, entschied in einem am Freitag, 26. Januar 2018, bekanntgegebenen Urteil das Landgericht Tübingen (Az.: 4 O 187/17). Es gab damit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg recht.Den Verbraucherschützern war es ein Dorn... » weiter lesen
  • Frankfurt/Main (jur). Bei der vorzeitigen Rückzahlung eines Darlehens können Banken nicht immer eine pauschale Gebühr verlangen. Eine entsprechende Geschäftsklausel darf keine Fälle umfassen, in denen der Kunde ein gesetzliches Kündigungsrecht hat, wie das Landgericht Frankfurt am Main in einem am Montag, 22. Januar 2018, vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Berlin veröffentlichten Urteil entschied (Az.: 2-10 O 177/17).Mit Erfolg... » weiter lesen


Landgericht Urteile und Entscheidungen

  • Bild1. Gegen die Versagung von Prozesskostenhilfe für das Berufungsverfahren durch das Landgericht ist eine sofortige Beschwerde nicht statthaft. 2. Eine nach früherem Zivilprozessrecht als statthaft angesehene außerordentliche Beschwerde bei sog. greifbarer Gesetzeswidrigkeit existiert nach der seit 1.1.2002 geltenden ZPO auch im Bereich...

    » OLG-FRANKFURT, 10.01.2005, 1 W 1/05
  • Bild1. Wird das für die Bestellung eines Betreuers notwendige Gutachten erst im Beschwerdeverfahren eingeholt, so kann das Landgericht nicht auf die persönliche Anhörung des Betroffenen verzichten. Das Gutachten und die im Beschwerdeverfahren gewechselten Schriftsätze der Verfahrensbeteiligten sind dem Betroffenen zur Gewährung des...

    » OLG-FRANKFURT, 04.12.2007, 20 W 331/07
  • BildFür die Entscheidung über im Ablehnungsgesuch, das gegen den Einzelrichter beim Landgericht gerichtet ist, ist der geschäftsplanmäßige Vertreter als Einzelrichter zuständig.

    » OLG-FRANKFURT, 26.04.2006, 4 W 10/06

Kommentar schreiben

99 + Fün,_f =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (1)

Manni  (04.07.2017 11:33 Uhr):
Hey , ich habe im Zivilprozess , Berufung und Kostenhilfe eingelegt und nun wurde dies zurück gewiesen ohne Beweise zu dokomentieren ? Es wurden nur Teile aus dem Urteil des Richters geschrieben ! Ich möchte weiter Klagen bis zum Höchsten Gericht .








Landgericht – Weitere Begriffe im Umkreis
Oberlandesgericht
Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit, das im Gerichtsaufbau zwischen dem Landgericht und dem Bundesgerichtshof steht.
Postulationsfähigkeit
Fähigkeit, vor Gericht Prozesshandlungen wirksam vornehmen zu können. Vor den Landgericht sind z.B. nur Rechtsanwälte postulationsfähig.
Ordentliche Gerichtsbarkeit
Welche Gerichte zählen zur ordentlichen Gerichtsbarkeit? Das sind die Amtsgerichte, einschließlich des Familiengerichts, die Landgerichte, Oberlandesgerichte und der Bundesgerichtshof. Liegt der Streitwert über 5000 Euro so ist das Landgericht als...
Zuständigkeitsstreitwert
Als "Zuständigkeitsstreitwert" wird der Wert des Klageanspruchs bezeichnet, der der Abgrenzung der Zuständigkeit von Amtsgerichten und Landgerichten bei Zivilprozessen dient. Die gesetzliche Grundlage zu seiner Berechung erhält er aus den §§ 3 - 9...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.