Kreditoren

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Kreditoren

Bei einem Kreditor handelt es sich um einen Gläubiger. Fasst man den Begriff eng auf, so handelt es sich bei den Kreditoren ausschließlich um die Gläubiger, die dem Unternehmen Waren und / oder Dienstleistungen auf Ziel liefern. Derartige Geschäfte werden im Konto Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen verbucht.

Im weiteren Sinne umfasst der Begriff jedoch alle Gläubiger des Unternehmens, also beispielsweise auch die unterschiedlichen Kreditinstitute oder die sonstigen Darlehensgeber.

In größeren Unternehmen wird innerhalb des betrieblichen Rechnungswesens eine gesonderte Kreditorenbuchführung eingerichtet.

Die Kreditorenbuchführung hat insbesondere die nachfolgende Aufgaben:

  • Sachliche Prüfung der Eingangsrechnungen und -gutschriften,

  • Erfassen und Verbuchen der Eingangsrechnungen und -gutschriften sowie der hierauf geleisteten Zahlungen,

  • Bezahlung der Rechnungen entsprechend den Fälligkeiten und Erstellung von Zahlungsanweisungen,

  • Führen und Überwachen der offenen Posten (gegebenenfalls im Rahmen der Offene-Posten-Buchführung) mit dem Schreiben von regelmäßigen Auswertungen (z.B. Kontenschreibung, Offene-Posten-Listen, Saldenliste).

Die Kreditorenbuchführung zählt innerhalb des betrieblichen Rechnungswesens - ebenso wie die Debitorenbuchführung - zu den Nebenbuchhaltungen der Finanzbuchführung. Ihre Aufgabe ist die Führung der Lieferantenkonten.

Die Lieferantenkonten geben bei täglicher Verbuchung einen aktuellen Überblick über den jeweiligen Stand der Verbindlichkeiten des Unternehmens. In Verbindung mit der Debitorenbuchführung erhält das Unternehmen bzw. seine Geschäftsleitung einen aktuellen Überblick über die Liquiditätslage.

Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung, die jedes Unternehmen zu beachten hat, setzen die Führung von Lieferantenkonten innerhalb des Rechnungswesens voraus. Die Kreditorenbuchführung gehört damit zu den Mindestanforderungen eines ordnungsmäßigen Rechnungswesens.

Im Rahmen einer doppelten Buchführungwerden alle Verbindlichkeiten des Unternehmens auf speziellen Sachkonten (Kreditoren) geführt. Für jeden Geschäftspartner. mit dem das Unternehmen zusammenarbeitet, werden alle Leistungen und Gegenleistungen auf einem eigenen Personenkonto gebucht. Werden allerdings mit bestimmten Geschäftspartnern nur einmalig oder selten Geschäfte getätigt, so werden hierfür Sammelkonten benutzt. In größeren Unternehmen gibt es derartige Sammelkonten für jeden Buchstaben (z. B. Diverse A, usw.).




© steuerlex24.de


Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Kreditoren

  • BildAbgucken erlaubt! Institute der Leibniz-Gemeinschaft optimieren Verwaltungsprozesse mit der HIS GmbH (23.08.2010, 18:00)
    Auch Wissenschaft will gut verwaltet sein, besonders, wenn es sich um Forschung auf höchstem Niveau handelt. Deshalb haben sich 11 Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft, darunter der Forschungsverbund Berlin e.V., in den vergangenen zwei Jahren...
  • BildHIS auf der CeBIT 2009 (25.02.2009, 18:00)
    Vom 3. bis 8. März 2009 wird die HIS Hochschul-Informations-System GmbH wieder auf der CeBIT (Halle 9 Stand C 72) vertreten sein. Während der gesamten CeBIT 2009 werden die neue Software-Generation HISinOne und die Migration zu HISinOne im...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Inkasso: Forderung ohne Vollmacht, Auftraggeber mahnt weiter. (30.11.2010, 00:03)
    Hi Ihr Lieben, Ihr seid meine letzte Rettung, Als Nicht-Juristin (bin "nur" BWL-Drittsemestlerin :p) bräuchte ich eine juristische Beurteilung zu folgendem fiktiven Sachverhalt: mal angenommen ein Vereinsmitglied (VM) eines eingetragenen Vereins erwibt am 15.06.XX für den Verein übers Internet Ware im Wert von €13,20 bei Firma "A"....

Kommentar schreiben

49 - N eu_n =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Kreditoren – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Forderungsübergang
    Wird eine Forderung von einem Gläubiger auf einen anderen Gläubiger vorgenommen, so wird dies als Forderungsübergang bezeichnet. Zu unterscheiden sind der gesetzliche (§ 412 BGB) und der rechtsgeschäftliche Forderungsübergang. Ein...
  • Inkasso
    Der Begriff Inkasso entstammt aus der Betriebswirtschaftslehre (BWL) und meint den Einzug von Forderungen. Das Inkasso ist eine Sonderform der Abtretung von Forderungen (Zession). Das ist genehmigungspflichtig bei gewerbsmäßigem...
  • Inkassobüro
    Unter einem Inkassobüro versteht man ein Unternehmen, welches im Rahmen einer Dienstleistung Gläubigern dabei hilft, das geschuldete Geld von den Schuldnern wiederzuerlangen. Dies ist juristisch ausgedrückt "gewerbsmäßige Einziehung von...
  • Inkassounternehmen
    Inkassounternehmen Es gibt für Unternehmer unterschiedliche Wege, um nicht beglichene Rechnungen ihrer Kunden einzutreiben. Entweder das Unternehmen beauftragt einen Rechtsanwalt mit der Einforderung der Verbindlichkeiten oder ein...
  • Kreditor
    Gläubiger
  • Leistung an Erfüllungs Statt
    Der Gläubiger nimmt eine Leistung des Schuldners, die eine andere Leistung als die eigentlich geschuldete darstellt, als Erfüllung an. Durch die Annahme der anderen Leistung durch den Gläubiger tritt Erfüllungswirkung ein.
  • Leistung erfüllungshalber
    Dem Gläubiger wird ein Gegenstand überlassen, der nicht der eigentlich geschuldeten Leistung entspricht, aus dem der Gläubiger sich aber versuchen soll, zu befriedigen. Durch eine Leistung erfüllungshalber tritt noch keine Erfüllungswirkung ein.
  • Steuerung und Organisation - Forderungsmanagement
    1. Voraussetzungen Der Erfolg des Forderungsmanagements wird von einer Reihe von Faktoren beeinflusst. Hierzu gehören in erster Linie das Data-Mining, die Prozessautomatisierung und Informationstechnologie sowie das Personalmanagement. Beim...
  • Umschuldung
    Unter Umschuldung versteht man die Ablösung eines alten Kreditvertrages zugunsten eines neuen Kredites. Dazu wird der alte Kredit mit hohen Zinskonditionen gegen einen neuen zinsgünstigen Kredit ausgelöst. Durch diese Umschuldung kann der...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Inkasso/Forderungseinzug

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.