Ausländer - Kindernachzug

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Ausländer - Kindernachzug

Kindernachzug ist neben Ehegattennachzug ein Teil des Familiennachzuges nach Deutschland. Seine gesetzliche Regelung erhält er aus dem § 32 AufenthG. Demnach muss einem minderjährigen Kind eines Ausländers eine Aufenthalterlaubnis erteilt werden, wenn es entweder ein Aufenthaltsrecht aus humanitären Gründen besitzt, oder aber beide Elternteile beziehungsweise der sorgeberechtigte Elternteil eine Aufenthaltserlaubnis, Niederlassungserlaubnis oder eine Daueraufenthaltserlaubnis-EG besitzen/besitzt und das Kind zusammen mit diesen/diesem seinen Lebensmitelpunkt nach Deutschland verlegt.

Kinder von Ausländern, welche bereits 16 Jahre alt snd und nicht gemeinsam mit ihren Eltern den Lebensmittelpunkt nach Deutschland verlegen möchten, erhalten gemäß § 32 Abs. 2 eine Aufenthaltserlaubnis nur, wenn sie die deutsche Sprache beherrschen und davon auszugehen ist, dass sie sich in die Lebensverhältisse in Deutschland anpassen können.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Ausländer - Kindernachzug

  • BildBVerwG: Kein Kindernachzug bei Anspruch auf Arbeitslosengeld II (27.08.2008, 08:34)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass der Lebensunterhalt eines Ausländers dann nicht im Sinne des Aufenthaltsgesetzes gesichert ist, wenn er Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem...

Kommentar schreiben

22 + Sec h,s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Ausländer - Kindernachzug – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Ausländer - Datenschutz
    Daten von Ausländern werden ebenso gespeichert wie jene von Deutschen; zusätzlich wird bei den Ausländerbehörden noch eine spezielle Registrierung vorgenommen. Dort werden Akten zur Person des Ausländers geführt sowie die Ausländerdateien A und...
  • Ausländer - Duldung
    Wenn eine Abschiebung eines Ausländers vorübergehend ausgesetzt wird, so wird dies als "Duldung" bezeichnet. Eine Duldung kommt für jene Ausländer in Frage, die Deutschland zwar verlassen müssen, deren Abschiebung aber aus rechtlichen oder...
  • Ausländer - Erlaubnisfiktion
    Wenn eine Erlaubnis gemäß dem Gesetz als bestehend anzusehen ist, wird dies als eine "Erlaubnisfiktion" bezeichnet. Diese tritt beispielsweise beim Stellen eines Antrags in Kraft und behält ihre Gültigkeit solange, bis ein endgültiger Bescheid...
  • Ausländer - Familiennachzug
    Als "Familiennachzug" wird bezeichnet, wenn Familienangehörige eines Inländers oder eines Ausländers mit Aufenthaltserlaubnis nach Deutschand einreisen dürfen, um hier gemeinsam als Familie zu leben. Seine gesetzliche Regelung erhält der...
  • Ausländer - Illegaler Aufenthalt
    Als "illegaler Aufethalt" wird der Aufenthalt eines Ausländers in einem Land bezeichnet, wenn er nicht gemäß den dort geltenden Gesetzen erfolgt. So wird es als illegaler Aufenthalt angesehen, wenn ein Ausländer zwar visumsfrei...
  • Ausländer - Nachzug Angehörige
    Der Nachzug von Angehörigen in Deutschland lebender Ausländer wird gemäß § 36 AufenthG geregelt.  Gemäß § 36 Abs. 1 AufenthG erhalten Eltern eines minderjährigen Ausländers, der eine Aufenthaltserlaubnis oder eine...
  • Ausländer - Nachzug des Lebenspartners
    Damit ein gleichgeschlechtlicher Lebenspartner eines in Deutschland lebenden Ausländers eine Aufenthaltserlaubnis bekommt, muss es sich bei der Beziehung um eine eingetragene Lebenspartnerschaft handeln. Diese muss entweder nach deutschem Gesetz...
  • Ausländer - Regelausweisung
    Von Ausländern begangene Vergehen und Verbrechen, welche als "weniger schwer" bezeichnet werden, werden in der Regel mit einer Ausweisung des betreffenden Ausländers geahndet. Dies wird als "Regelausweisung" bezeichnet. Zu dieses weniger...
  • Ausländer - Unerlaubte Einreise
    Eine "unerlaubte Einreise" eines Ausländers liegt  gemäß § 14 Abs. 1 AufenthG vor, wenn dieser  nicht im Besitz der erforderlichen Ausweispapiere ist, keinen Aufenthaltstitel besitzt, ein Visum nur deswegen...
  • Ausländer - Wiederkehrrecht
    Das Wiederkehrrecht von Ausländern wird gemäß § 37 AufenthG geregelt. Dieses besagt, dass ein Ausländer, welcher als Minderjähriger seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland gehabt hat und ausgereist ist, bei erneuter Einreise eine...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Ausländerrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.