Definition - Juristische Person öffentlichen und privaten Rechts

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Juristische Person

Juristische Personen sind Vereinigungen von Personen oder Sachen zu einer rechtlich geregelten Einheit, die von der Rechtsordnung Rechtsfähigkeit verliehen bekommen. Dadurch können sie Träger eigener Rechte und Pflichten sein und auch vor Gericht klagen und verklagt werden.

Zu unterscheiden sind die Juristischen Personen des Privatrechts und des öffentlichen Rechts.

I. Juristische Personen des Privatrechts

Die juristische Person des Privatrechts ist im Sinne der o.g. Definition eine Personenvereinigung, die Träger eigener Rechte und Pflichten ist. Im Zivilrecht sind dabei in der Regel die Körperschaften gemeint, die regelmäßig von den Gesamthandsgemeinschaften i.S.d. §§ 718, 179, 739 BGB (= i.d.R. Personengesellschaften) zu unterscheiden sind.

1)  Merkmale von Personenvereinigungen / Körperschaften:
    –  Bestand ist unabhängig von den Mitgliedern
    –  Drittorganschaft
    –  Mehrheitsprinzip
    –  Haftung durch Gesellschaftsvermögen

2)  Merkmale von Personengesellschaften / Gesamthandsgemeinschaften:
    –  abhängig von den Gründern
    –  Selbstorganschaft
    –  Einstimmigkeitsprinzip
    –  persönliche Haftung der Gesellschafter mit Privatvermögen

Zu beachten ist, dass es aber auch Mischformen geben kann.

Beispiele:

1)  Juristische Personen des Privatrechts sind insbesondere:

a)  Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
Die GmbH ist einer der wichtigsten juristischen Personen in Deutschland. Sie ist jedoch weder eine reine Personen- noch eine reine Kapitalgesellschaft (also Körperschaft), sondern eine Mischform.
Definitionsmerkmale:
    –  Handelsgesellschaft,
    –  mit eigener Rechtspersönlichkeit (d.h. GmbH ist selbst Träger von Rechten und Pflichten),
    –  deren Gesellschafter mit Stammeinlagen
    –  auf das in Geschäftsanteile zerlegte Stammkapital beteiligt sind,
    –  ohne persönlich für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft zu haften

b)  Die Aktiengesellschaft (AG)
Die AG ist hingegen eine reine Kapitalgesellschaft (also Körperschaft) und damit ebenso auch eine juristische Person.
Definitionsmerkmale:
    –  Handelsgesellschaft, § 3 AktG und damit Formkaufmann  i.S.v. § 6 HGB
    –  mit eigener Rechtspersönlichkeit, gem. § 1 I AktG;  folglich: juristische Person
    –  deren Gesellschafter (genannt: Aktionäre) mit Einlagen an dem in Aktien zerlegten Grundkapital beteiligt sind,
    –  ohne persönlich für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft zu haften

c)  Die eingetragene Genossenschaft (e.G.)
Bei der e.G. handelt es sich ebenso um eine reine Kapitalgesellschaft (also Körperschaft) und auch eine juristische Person.
Definitionsmerkmale gem. § 1 Genossenschaftsgesetz (GenG):
    –  Gesellschaft von nicht geschlossener Mitgliederzahl
    –  welche die Förderung des Erwerbes oder der Wirtschaft ihrer Mitglieder,
    –  mittels gemeinschaftlichen Geschäftsbetriebes bezwecken
Damit verfolgt die eingetragene Genossenschaft keinen beliebigen Zweck und ist somit auch keine Handelsgesellschaft. Nach § 17 GenG ist sie jedoch sowohl eine juristische Person, die daher eine eigene Rechtspersönlichkeit hat, als auch ein „Kaufmann“ i.S.d. Handelsgesetzbuches (HGB).

d)  Der Verein
Es gibt zwei Formen von Vereinen:
i)  der nichtwirtschaftliche Verein i.S.d. § 21 BGB
ii) der wirtschaftliche Verein i.S.d. § 22 BGB
Der wirtschaftliche Verein ist eine juristische Person und Kapitalgesellschaft (also eine Körperschaft). Die Rechtsfähigkeit bestimmt sich nach § 54 BGB.
Definitionsmerkmale:
    –  auf Dauer angelegte Verbindung
    –  einer größeren Anzahl von Personen
    –  zur Verfolgung eines bestimmten Zweckes

2)  Keine juristischen Personen des Privatrechts sind insbesondere:

a)  Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) i.S.d. §§ 705 ff. BGB
Bei der GbR handelt es sich um die Grundform aller Personengesellschaften.

b)  Die offene Handelsgesellschaft (oHG)

c)  Die Kommanditgesellschaft (KG)

d)  Die stille Gesellschaft

II. Juristische Personen des öffentlichen Rechts

Juristische Personen des öffentlichen Rechts sind in der Regel ebenso Körperschaften, können aber auch öffentliche Stiftungen und Anstalten des öffentlichen Rechts sein. Darüber hinaus gelten auch die sog. Beliehenen als juristische Personen des öffentlichen Rechts.

Körperschaften des öffentlichen Rechts sind durch staatlichen Hoheitsakt ins Leben gerufene, mitgliedschaftlich verfasste, aber vom Wechsel der Mitglieder unabhängige Rechtsträger zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben. Dazu gehören auch Bund, Länder und Gemeinden.

Eine öffentliche Anstalt ist eine Zusammenfassung personeller und sachlicher Mittel in der Hand eines Trägers öffentlicher Verwaltung, die einem besonderen öffentlichen Zweck dauernd zu dienen bestimmt ist.

Stiftungen des öffentlichen Rechts sind organisatorisch verselbstständigte rechtsfähige Institutionen mit dem Zweck der Verwaltung eines Bestandes an öffentlichem Vermögen.

Beliehene sind natürliche Personen oder juristische Personen des Privatrechts, die durch Gesetz oder aufgrund eines Gesetzes einzelne hoheitliche Aufgaben im eigenen Namen wahrnehmen. Daher sind sie ebenso rechtsfähig, jedoch nur in Ausnahmefällen grundrechtsfähig.



Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Was bedeutet es eine Person zu verklagen? Heibo schrieb am 15.12.2017, 11:14 Uhr:
    Noch konkreter gefragt: Nach meinem Verständnis kann man ja im Prinzip jede Person Verklagen. Natürliche und Juristische... bei der Natürlichen verklage ich denn Mann/Frau die dahinter steht. Bei der Juristisch Person eine Sache für die ein repräsentant der Sache kommt. Also auch ein Mann oder Frau. Aber was bedeutet es denn genau wenn... » weiter lesen
  • Anmietung eines Hauses/einer Wohnung für eine juristische Person Nix_Checker schrieb am 02.04.2017, 16:12 Uhr:
    Ich habe folgende Frage:Angenommen, eine Firma A Ltd aus dem EU Ausland möchte dauerhaft ein Einfamilienhaus oder eine gewöhnliche Mietwohnung anmieten. Dort sollen Mitarbeiter der Firma A Ltd übernachten können, die oft in Deutschland auf Dienstreisen sind. Wie wird so etwas in Deutschland geregelt?1. Kann die Firma A Ltd nach einer... » weiter lesen
  • Umsatzsteuerangabe – ja oder nein? Franky3600 schrieb am 17.09.2016, 11:18 Uhr:
    HalloMal folgender fiktiver Fall:Freiberufler A schreibt fordert von Privatperson B einen unstrittigen Betrag über 150,- Euro. In dem Schreiben von A fehlen aber die Angabe der Rechnungsnummer und der Anteil der Umsatzsteuer.B geht davon aus, dass bei Beträgen von über 150,- Euro, auch wenn sie knapp darüber liegen, Rechnungsnummer und... » weiter lesen
  • Täter juristische Person rakete1 schrieb am 28.04.2016, 13:12 Uhr:
    Angenommen ein Verwalter V einer Wohnungseigentümergemeinschaft W verleumded eine Firma F auf der Eigentümerversammlung und bringt F so um einen unbefristeten Auftrag.Hat sich V strafbar gemacht?Laut WEG-Recht kann die WEG ja nur durch V als juristische Person juristisch in Erscheinung treten, oder? Ist dadurch eine solche Straftat... » weiter lesen
  • Frage zur Abwandlung XYZ-0815 schrieb am 29.06.2015, 13:19 Uhr:
    Hallo alle miteinander,ich muss ne hausarbeit in zivilrecht schreiben und hätte diesbezülich einige Fragen.Zum Sachverhalt: Student S möchte am 20. mai von H (Betreiber einer Homepage) eine Software zum Aktionspreis iHv 120 € kaufen. Die Frist des Aktionspreises läuft am 20. Mai ab. Nachdem S die erforderlichen Angaben zu seiner Person... » weiter lesen
  • Künstliche erstellte Juristische Person zum Firmeninhaber machen Moto schrieb am 05.11.2012, 08:54 Uhr:
    Guten Tag, vor kurzem kam in einer Studentischen Diskussion das oben genannte Themengebiet auf. Da keiner von uns darüber eine wirklich Aussage treffen konnte, wollte ich einmal diese Frage geklärt haben. Ist es möglich eine Nicht vorhanden Person zu erstellen juristisch die eine Firma vertritt & in deren Namen eine Person handeln... » weiter lesen
  • Versäumnisurteil vollstrecken Geschäftsführer hat gewechselt... Adriano80 schrieb am 15.05.2012, 20:32 Uhr:
    Hallo zusammen, ich bitte Euch um Eure Meinung in folgendem fiktiven Fall: Angenommen Person P wird von Firma F für eine Dienstleistung beauftragt. Nach Erledigung des Auftrages erstellt Person P eine Rechnung welche nicht beglichen wird. Nach diversen Mahnungen stellt Person P nun einen Gerichtlichen Mahnbescheid gegen Firma F (GmbH)... » weiter lesen
  • Anmeldung zur Autoversicherung als juristische Person homestyler70 schrieb am 17.03.2009, 22:36 Uhr:
    Hallo, der Postbote Heribert (Name und Beruf geändert hat ein Gewerbe und seit kurzem hat er sich einen Gebrauchtwagen gekauft, den er auch teilweise geschäftlich nutzen will. Allerdings weiß Heribert nicht, ob er als Kleingewerbetreibender eine juristische Person ist, denn dann würde die Versicherung viel weniger kosten. Ist Heribert... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Jobcenter dürfen einen vom Hartz IV Empfänger mitgebrachten Beistand nicht ohne Weiteres zurückweisen. Ob das Jobcenter den Ausweis des Beistandes verlangen darf, ist allerdings umstritten. Nachdem eine Hartz IV-Bezieherin eine „Einladung“ von ihrem Jobcenter bekommen hatte, nahm sie eine weitere Person mit ins Büro vom zuständigen Sachbearbeiter. Als sich dieser nach dem Namen des Beistandes erkundigte... » weiter lesen
  • Der Artikel soll einen kurzen Überblick über das richtige Vorgehen in Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren, insbesondere wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, verschaffen. In Verfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten, meistens wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, sollten Sie grundsätzlich keinerlei Angaben zur Sache und insbesondere auch nicht zur Person des Fahrers machen. Bereits auf einen Anhörungsbogen sollten Sie... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Koblenz (jur). Einem selbstständigen VW-Vertragshändler kann wegen des Diesel-Abgasskandals keine arglistige Täuschung zugerechnet werden. Der Händler muss damit nicht für eine etwaige Täuschungshandlung des Herstellers haften und den Kaufvertrag rückabwickeln und Schadenersatz leisten, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz in einem am Freitag, 20. Oktober 2017, bekanntgegebenen Urteil (Az.: 1 U 302/17). Nicht entschieden haben die... » weiter lesen
  • Hannover. Das JuraForum ist nun seit 14 Jahren fester Bestandteil der deutschen Internetkultur und bietet Unternehmern sowie Verbrauchern als Rechtsportal aktuelle Diskussionen, Rechtsnews, Ratgeber und Urteile.Das Juraforum, in dem auch heute noch tagtäglich viele interessante juristische Diskussionen stattfinden, hat sich in der Zwischenzeit von einem reinen Online-Forum zu einem umfangreichen Rechtsportal entwickelt. Das Herzstück bilden... » weiter lesen
  • Hamm (jur). Angehende Juristen sollten sich eine Beleidigung ihrer Ausbilder gut überlegen. Der Anwaltsgerichtshof Nordrhein-Westfalen in Hamm bestätigte mit einem am Dienstag, 12. April 2016, bekanntgegebenen Urteil eine fünfjährige Zulassungssperre zur Rechtsanwältin, weil die Bewerberin während ihrer Ausbildung einen Staatsanwalt schwer beleidigt und mit einem „Loch vom Plumpsklo“ verglichen hatte (Az.: 1 AGH 25/15).Die heute 34-jährige... » weiter lesen


Juristische Person Urteile und Entscheidungen

  • BildAuch juristische Personen können Träger des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung als Teilbereich des allgemeinen Persönlichkeitsrechts sein.

    » NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 15.05.2009, 10 ME 385/08
  • Bilda) Als Wissensvertreter einer juristischen Person i. S. von § 852 BGB a. F. ist nur der Bedienstete /Mitarbeiter anzusehen, der von dem Anspruchsinhaber mit der Verfolgung der in Frage stehenden Forderung oder allgemein mit der Betreuung und Verfolgung von Forderungen der hier in Frage stehenden Art in eigener Verantwortung betraut...

    » OLG-CELLE, 29.11.2007, 13 U 174/07
  • BildAls Brandstifter, der nach § 42 Abs. 2 Nr. 1 des Hessischen Brandschutzhilfeleistungsgesetzes vom 5.10.1970 - BrSHG -, GVBl. I S. 585 (gleichlautend: § 61 Abs. 2 Nr. 1 des am 1.1.1999 in Kraft getretenen hessischen Gesetzes über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz vom 17.12.1998 - HBKG -, GVBl. I S. 530),...

    » HESSISCHER-VGH, 03.04.2002, 5 UZ 10/02

Kommentar schreiben

45 + V ie;r =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








Juristische Person – Weitere Begriffe im Umkreis
Öffentlich-rechtliche Körperschaft
Juristische Person des öffentlichen Rechts.
Endnutzer
Endnutzer ist eine juristische oder natürliche Person, die weder öffentliche Telekommunikationsnetze betreibt noch Telekommunikationsdienste für die Öffentlichkeit erbringt.
Teilnehmer
Teilnehmer ist jede natürliche oder juristische Person, die mit einem Anbieter von Telekommunikationsdiensten einen Vertrag über die Erbringung derartiger Dienste geschlossen hat (vgl. § 3 Nr. 20 TKG)
Organwalter
Der Organwalter ist eine natürliche Person, die eine juristische Person vertritt und welche die abstrakt dem Organ zugewiesenen Aufgaben in Wirklichkeit besorgt. Das Handeln des Organwalters wird dem Organ zugerechnet; er handelt "als Organ", z....
Pensionskasse - Betriebliche Altersversorgung
Bei der Pensionskasse handelt es sich um eine der Formen der betrieblichen Altersversorgung. Dabei gilt die Pensionskasse als eine selbständige juristische Person; demzufolge haftet sie für die Erfüllung der vereinbarten Versorgungsleistungen, auf...
Limited Company
Bei der "Limited Company" (Ltd.) handelt es sich um eine nichtbörsenorientierte Kapitalgesellschaft, welche im Vereinigten Königreich Anwendung findet. Vergleichbar ist diese Limited Company mit einer deutschen Gesellschaft mit beschränkter...
Rechtsfähigkeit
Rechtsfähigkeit meint rein juristisch, die Fähigkeit, Träger von Rechten und Pflichten zu sein. Das bedeutet im Klartext, man kann Verträge abschließen sowie klagen und verklagt werden, erben usw. Im Prozessrecht entspricht die...
Person
Eine Person im juristischen Sinne zeichnet sich insbesondere durch ihre Rechtsfähigkeit und Handlungsfähigkeit aus. Rechtsfähigkeit meint die Fähigkeit, Rechte und Pflichten zu tragen. Handlungsfähigkeit meint hingegen die Fähigkeit, rechtswirksam...
Bundesbank
Bei der Bundesbank handelt es sich um die Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland, welche ein Teil des Europäischen Systems der Zentralbanken ist. Gegründet wurde sie am 26.07.1957; ihr Hauptsitz befindet sich in Frankfurt am Main. Bei der...
Eingetragene Genossenschaft
Bei der Eingetragenen Genossenschaft (eG) handelt es sich um eine juristische Person, welche durch Unterzeichnung der Satzung durch mindestens drei Personen entstanden ist. Ihre Rechtsfähigkeit erreicht die Eingetragene Genossenschaft erst durch...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.