Innergemeinschaftlicher Erwerb neuer Fahrzeuge

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Innergemeinschaftlicher Erwerb neuer Fahrzeuge

Jedermann, der ein neues Fahrzeug aus einem anderen EG-Mitgliedsstaat kauft, unterliegt mit diesem Erwerb der Erwerbsbesteuerung, unabhängig davon, ob er Unternehmer oder Privatperson ist. Soweit nicht bereits eine Besteuerung nach den allgemeinen Vorschriften () erfolgt, ist durch diesen Auffangtatbestand jeder denkbare Erwerbsvorgang erfasst.

Fahrzeuge im Sinne dieser Vorschrift sind (§ 1b Abs. 2 UStG)

  1. a.

    motorbetriebene Landfahrzeuge mit einem Hubraum von mehr als 48 ccm oder einer Leistung von mehr als 7,2 KW,

  2. b.

    Wasserfahrzeuge mit einer Länge von mehr als 7,5 Metern,

  3. c.

    Luftfahrzeuge, deren Starthöchstmasse mehr als 1.550 KG beträgt.

Diese Fahrzeuge sind neu, wenn ihre erste Inbetriebnahme nicht länger als drei Monate zurückliegt oder die Fahrzeuge unter a.:

  • nicht mehr als 6.000 km zurückgelegt haben oder

  • deren Inbetriebnahme nicht mehr als sechs Monate zurückliegt,

Fahrzeuge unter b.:

  • nicht mehr als 100 Betriebsstunden auf dem Wasser zurückgelegt haben,

Fahrzeuge unter c.:

  • nicht länger als 40 Betriebsstunden genutzt worden sind.

Maßgebend für die Beurteilung der Frage, ob ein Neufahrzeug erworben wird, ist der Zeitpunkt des Erwerbs.

Die Besteuerung erfolgt in Zusammenhang mit der Anmeldung des Fahrzeugs bei der Zulassungsstelle, Steuerschuldner ist derjenige, auf den das Fahrzeug zugelassen wird.

Hinweis:

Die Besteuerung erfolgt für Erwerber, die nicht nach allgemeinen Regeln der Besteuerung unterliegen oder außerhalb ihrer unternehmerischen Tätigkeit ein Fahrzeug erwerben - in einem besonderen Verfahren - der sog. Fahrzeugeinzelbesteuerung. Danach hat der Erwerber eine gesonderte einmalige Steuererklärung (Vordruck USt 1 B) bei dem auch für die Einkommensbesteuerung zuständigen Finanzamt abzugeben. Die Frist hierfür beträgt 10 Tage nach dem Tag des Erwerbs, ist also relativ knapp bemessen. Die Straßenverkehrsbehörden informieren die zuständigen Finanzämter über die bei der Zulassung bekannt gewordenen Daten bei Aushändigung des Kraftfahrzeugbriefes. Wird die Steuer nicht ordnungsgemäß entrichtet, kann das Fahrzeug von Amts wegen abgemeldet werden.

Für Fahrzeuge, die von Unternehmen für ihr Unternehmen erworben werden, gelten diese besonderen Verfahrensvorschriften nicht. Gleichwohl informieren auch hier die Straßenverkehrsbehörden die Finanzämter. Mit entsprechenden Rückfragen muss also auch gerechnet werden, wenn die Erwerbsbesteuerung im allgemeinen Verfahren im Rahmen der USt-Voranmeldung vorgenommen worden ist.

Wird die Lieferung von einem anderen Unternehmer, z.B. einem ausländischen Fahrzeughändler, über einen inländischen Zwischenhändler abgewickelt, der sowohl die Erwerbsbesteuerung vornimmt als auch die Lieferung an den deutschen Kunden der Umsatzsteuer unterwirft, kann von der Fahrzeugeinzelbesteuerung beim deutschen Kunden abgesehen werden, dies ist durch eine entsprechende Bescheinigung des Händlers nachzuweisen.




© steuerlex24.de


Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Innergemeinschaftlicher Erwerb neuer Fahrzeuge


Aktuelle Forenbeiträge

  • Bauschäden nach Hauskauf (01.07.2013, 09:00)
    Guten Tag liebe Community, folgender Fall ist anzunehmen: Paar A kauft von Ehepaar B über Makler M ein Haus. Im Nachinein treten nun z.T. massive Schäden in Erscheinung, die vorher verschwiegen wurden: Im Januar 2013 findet das Paar A im Internet ein kleines Haus in einem 500 Seelen Ort, welches Ihnen zusagt. Bei einer ersten...
  • Einladung zur Mitgliederversammlung nicht an alle Mitglieder (29.06.2013, 21:49)
    Mal angenommen, in einem Verein wird eine Mitgliederversammlung (MV) einberufen, weil ein neuer Vorstand zu wählen ist. Und angenommen, es werden bewußt nicht alle Mitglieder eingeladen. Mitglied A nicht, weil es der zurückgetretene Vereinsvorsitzende ist, der fristgemäß seinen Austritt erklärt hat und Mitglied B nicht, weil es...
  • Handhabe bei Mietrückstand eines WG Mitbewohners (27.06.2013, 22:06)
    Folgender fiktiver Fall wäre zu diskutieren: Zur Gründung einer Wohngemeinschaft schlossen Mieter A und Mieter B je einen eigenen schriftlichen Mietvertrag mit dem Vermieter. In diesen Mietverträgen wurde die Aufteilung der Räumlichkeiten und eine anteillige Fix-Miete ohne ausgewiesene Nebenkosten für beide Mieter festgelegt. Mieter...

Kommentar schreiben

69 - Se,chs =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Innergemeinschaftlicher Erwerb neuer Fahrzeuge – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Innergemeinschaftliche Güterbeförderung
    Inhaltsübersicht 1. Begriff 2. Rechtsfolgen 3. Ausnahmen Für die Beförderung von Gütern und der damit in Zusammenhang stehenden Leistungen wurden ab dem 01.01.1993 für den EU-Binnenmarkt...
  • Innergemeinschaftliche Lieferungen
    Inhaltsübersicht   Voraussetzungen   Zu den einzelnen Voraussetzungen   Lieferung eines Gegenstandes   Ort der Lieferung...
  • Innergemeinschaftliche Lohnveredelung
    Eine innergemeinschaftliche Lohnveredelung liegt vor, wenn die Be- oder Verarbeitung eines vom Auftraggeber an den Auftragnehmer überlassenen beweglichen körperlichen Gegenstandes vereinbart worden ist. Auftragnehmer und Auftraggeber müssen in...
  • Innergemeinschaftliche Versendungslieferungen
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Voraussetzungen 2.1 Lieferung eines Gegenstandes 2.2 Beförderung oder Versendung durch den liefernden Unternehmer 2.3 Der Gegenstand muss von einem in...
  • Innergemeinschaftlicher Erwerb
    Inhaltsübersicht 1. Voraussetzungen 2. Zu den einzelnen Voraussetzungen 2.1 Lieferung eines Gegenstandes 2.2 Ort der Lieferung 2.3 Lieferant 2.4 Erwerber 2.5...
  • Innergemeinschaftlicher Fahrzeuglieferer
    Da nach § 1b UStG jeder Erwerb eines neuen Fahrzeugs der Erwerbsbesteuerung unterliegt, muss folgerichtig auch jede Lieferung eines entsprechenden Fahrzeugs umsatzsteuerlich gewürdigt werden. Soweit eine Fahrzeuglieferung durch einen Unternehmer...
  • Innergemeinschaftliches Dreiecksgeschäft
    Innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte sind eine besondere Form der innergemeinschaftlichen Lieferung. Diese ersetzen seit Wegfall der Zollgrenzen innerhalb der EU die Umsatzbesteuerung an den Landesgrenzen für grenzüberschreitende...
  • Innergemeinschaftliches Verbringen
    Ein unternehmensinternes innergemeinschaftliches Verbringen liegt vor, wenn der Unternehmer einen Gegenstand seines Unternehmens zu einer nicht nur vorübergehenden Verwendung aus einem anderen EG-Staat zu seiner Verfügung in das Inland oder aus...
  • Katalogleistung - Ort der sonstigen Leistung
    Für die Ortsbestimmung bestimmter sonstiger Leistungen ist der Wohnort oder Sitz des Empfängers maßgebend (§ 3a Abs. 3 UStG). Dadurch sollen bestimmte Leistungen von der deutschen Besteuerung ausgenommen werden, um den Leistungsempfängern das...
  • Kleinbetrag - Rechnung
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Kleinbetragsrechnungen 3. Fahrausweise 1. Allgemeines Vereinfachungsmaßnahmen sind für Rechnungen zugelassen, die im täglichen Geschäft in Massen anfallen und bei...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Umsatzsteuerrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.