Zubehör - Grundstück

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Zubehör - Grundstück

Als Zubehör eines Grundstücks werden gemäß § 97 BGB bewegliche Sachen bezeichnet, welche nicht Bestandteil des Grundstücks an sich sind, hauptsächlich eine dienende Funktion innehaben und eine räumliche Verbindung zur Hauptsache aufweisen, beispielsweise Alarmanlagen eines Wohnhauses.

Grundsätzlich ist Zubehör rechtlich selbständig, jeoch kann sich der Grundstückskaufvertrag auch auf das Zubehör beziehen, so dass eine gesonderte Übereignung dessen nicht notwendig ist. Auch wird aufgrund bestimmter Vorschriften das Zubehör in deren rechtliche Vorschriften miteinbezogen.


Jetzt Rechtsfrage stellen

Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Rückbaumaßnahme Schrebergarten Looser007 schrieb am 02.09.2017, 15:44 Uhr:
    Hallo, ich hätte da einmal eine Frage und würde mich freuen, wenn jemand eine Antwort darauf hätte:Person A kauft sich einen Pachtgarten in einer Kleingartenanlage. Der Kauf beinhaltet das Häuschen und Zubehör, das Grundstück ist gepachtet und wird jährlich beim Verein bezahlt. Im Kaufvertrag, der vom Vorstand auch abgesegnet würde,... » weiter lesen
  • Wem gehört die Laube, wer hat welche Rechte Michael__MK schrieb am 23.03.2017, 12:58 Uhr:
    Mieter A hat ca.1985 Jahren vom damaligen Eigentümer A eine Gartenlaube gekauft. Einen Nachweis erbringt der Mieter A mit Datum vom 03.03.2017, also gut 30 Jahre später an Eigentümer C. Diese Gartenlaube nutzt er bis zum heutigen Tage. Also über 2 weitere Eigentümer hinaus und beansprucht sowohl die Laube als auch die Nutzung 100% für... » weiter lesen
  • Bewegliches Erbgut port6403 schrieb am 01.03.2017, 20:49 Uhr:
    Hallo , mal angenommen A erbt ein Grundstück mit einem Haus . Im Testament würde stehen das A das Grundstück mit dem Haus erbt mit allem was dazu gehört . So wäre der Text .Nun taucht B ( auch ein Familienmitglied ) der vom selben Erblasser ein anderes Grundstück mit einem Haus geerbt hat auf und möchte ein Bild aus dem Haus von A .... » weiter lesen
  • Schenkung durch einen Förderverein MySleepingKarma schrieb am 21.09.2016, 09:16 Uhr:
    Hallo zusammen,ein Förderverin einer Schule möchte in seine Satzung einen Passus aufnehmen, dass von dem Verein angeschaffte, fest verankerte Spielgeräte auf dem Schulhof automatisch in das Eigentum der Schule übergehen.Meinem Rechtsverständnis nach, ist so etwas nicht möglich, da eine Schenkung prinzipiell auch abgelehnt werden kann... » weiter lesen
  • Zubehör, § 97 BGB McvonBlack27 schrieb am 13.09.2016, 14:54 Uhr:
    Folgender fiktiver Fall:Sind diese LKW Zubehör, wenn sie auf dem Grundstück der Grundstückeigentümerin E stehen, dort aber nur geparkt werden (abgestellt). Der Ehemann von E ist Unternehmer und lässt seine LKW bei ihr auf dem Grundstück stehen. Seine Frau hat nicht mit den Geschäften des Manns zu tun. Das Grundstück soll nun aber... » weiter lesen
  • BGB 926 oder BGB 97 ? Wer hat Recht ? Fire_Devil_112 schrieb am 24.01.2013, 19:42 Uhr:
    Moin Moin,Jemand hat ein Haus von einen Insolvenzverwalter gekauft.An diesem Haus stehen ca 12m³ Brennholz für den eingebauten Ofen.Im Kaufvertrag ist nicht geregelt was mit dem Holz geschieht.Die Person ist davon ausgegangen das es zum Haus gehört. Seiner meinung nach greift BGB 926 Abs.1 und 2 Bei der Übergabe des Hauses hat er... » weiter lesen
  • Grundstückskaufvertrag chrizzx schrieb am 22.09.2009, 10:53 Uhr:
    L hat von N eine Obstwiese gekauft. Darauf befindet sich ein Schuppen, den N auch gerne an L verkaufen möchte u fragt ob hierzu ein 2. Kaufvertrag nötig sei. Die zur Obsternte sich in dem Schuppen befindlichen Arbeitsgeräte will der N behalten. meine Fragen hierzu: Wenn L die Wiese gekauft hat, hat er dann nicht gem. § 94 BGB auch... » weiter lesen
  • Zwangsversteigerung Reiterhof Zubehörhaftung landmann44 schrieb am 18.08.2009, 13:23 Uhr:
    A erwirbt in einem Zwangsversteigerungsverfahren einen Bauernhof, welcher als Reiterhof bewirtschaftet wird. B (Lebensgefährtin des Eigentümers = C) hat den Grundbesitz komplett vom Zwangsverwalter gepachtet, C wohnt vermutlich bei der Lebensgefährtin. Auf dem Reiterhof befinden sich viele Sachen die zum Betrieb eines Reiterhofes... » weiter lesen


Zubehör - Grundstück Urteile und Entscheidungen

  • Bild1. Bei der Zwangsversteigerung eines Betriebsgrundstücks mit Zubehör erstreckt sich die Steuerfreiheit nach § 4 Nr. 9 a UStG nur auf das Grundstück, nicht auf das Zubehör. 2. Das Meistgebot im Zwangsversteigerungsverfahren umfasst auch die auf das Zubehör entfallende Umsatzsteuer (Bruttobetrag).

    » OLG-KARLSRUHE, 11.04.2002, 4 U 85/01
  • BildDie nach Insolvenzeröffnung entstandene Kraftfahrzeugsteuer für ein Fahrzeug, das als Zubehör bereits vor Insolvenzeröffnung durch Anordnung der Zwangsverwaltung über ein Grundstück beschlagnahmt worden war, ist keine Masseverbindlichkeit i.S. von § 55 Abs. 1 Nr. 1 InsO und daher nicht gegenüber dem Insolvenzverwalter, sondern...

    » BFH, 01.08.2012, II R 28/11
  • Bild1. Gemäß § 55 ZVG erstreckt sich die Versteigerung des Grundstücks auf alle Gegenstände, deren Beschlagnahme noch wirksam ist. Auf Zubehörstücke, die sich im Besitz des Schuldners oder eines neu eingetretenen Eigentümers befinden, erstreckt sich die Versteigerung gem. § 55 Abs. 2 ZVG auch dann, wenn sie einem Dritten gehören, es sei...

    » OLG-ROSTOCK, 12.12.2011, 3 W 193/11

Kommentar schreiben

84 + Fü/nf =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)






Jetzt Rechtsfrage stellen


Zubehör - Grundstück – Weitere Begriffe im Umkreis
Zubehör
Zubehör (§ 97 BGB) sind bewegliche Sachen, die dauerhaft dem wirtschaftlichen Zweck der Hauptsache zu dienen bestimmt sind, ohne dabei Bestandteil der Hauptsache zu sein. Beispiele für Zubehör sind etwa landwirtschaftliche Geräte (z.B....
Zubehör (§§ 98, 99 BGB)
Zubehör sind bewegliche Sachen, die, ohne Bestandteil der Hauptsache zu sein, dem wirtschaftlichen Zweck der Hauptsache zu dienen bestimmt sind und zu dieser in einem entsprechenden räumlichen Verhältnis stehen. Eine Sache ist nicht Zubehör, wenn...
Grundstück
Als „Grundstück“ wird ein räumlich abgegrenzter Teil der Grundstücksoberfläche bezeichnet, welcher in einem Grundbuch unter ebendieser Bezeichnung geführt wird. Zu beachten ist, dass in Deutschland keine Legaldefinition für den Begriff an...
Wesentlicher Bestandteil
Der Bestandteil einer Sache ist im Sachenrecht jener Teil einer Sache, der zu der Hauptsache gehört und nicht als eine eigenständige Sache angesehen werden kann. Als "wesentlicher Bestandteil einer Sache" wird gemäß § 93 BGB ein Bestandteil...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.